Alle Artikel mit dem Schlagwort “Tipps

WordPress Theme Auswahl
Kommentare 15

Für WordPress Newbies: Tipps zur Auswahl des richtigen WordPress-Themes

Sich ein passendes WordPress-Theme für die eigene Webseite auszuwählen, kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Erst einmal gibt es unzählige Themes zur Auswahl und die Funktionen der Themes unterscheiden sich oft stark. Außerdem gilt es zu entscheiden, ob man ein kostenloses Theme (Free-Theme) oder ein kostenpflichtiges Themes (Premium-Theme) nutzen möchte. Um einen ersten Einblick ins Thema “Welches WordPress-Theme ist das richtige für meine Webseite?” zu geben, habe ich ein paar wichtige Punkte zusammengestellt. Ich hoffe, dass mein Artikel dir bei der Auswahl des passenden Themes weiterhilft. Weiterlesen

Facebook Thumbnail Fix
Kommentare 18

Kleiner WordPress-Tipp: Fehlende Artikel-Bilder beim Teilen auf Facebook vermeiden

Immer wieder höre ich von dem Problem, dass beim Teilen von WordPress Blog-Artikeln auf Facebook kein oder ein falsches Vorschau-Bild in die Facebook-Nachricht eingebunden wird. Da eine Facebook-Nachricht ohne Bild in der Regel nicht sehr attraktiv aussieht, habe ich ein paar hilfreiche Tipps gesammelt, um diesen Fehler zu vermeiden.

Das Facebook Thumb Fixer-Plugin

Zum Glück gibt es bei WordPress für so ziemlich jedes Problem ein passendes Plugin. Wenn du das Facebook Thumb Fixer-Plugin installiert hast, werden die von Facebook benötigten Open Graph Meta-Daten automatisch in jeden Artikel und auf jeder Seite deiner Webseite eingefügt.

Unter Einstellungen → Allgemein kannst du außerdem den allgemeinen Objekt-Typ (Object Type) für deine Webseite setzen und ein Standard-Bild (z.B. dein Logo) für deine Webseite einfügen. Die Maße für das Bild sollten 1200x630px oder 600x315px sein.

Über die Object Type-Bearbeitungsbox im Adminbereich deiner Artikel, kannst du mit Hilfe des Plugins außerdem noch einen individuellen Object Type für jeden einzelnen Artikel wählen.

Open Graph-Daten über das WordPress SEO by Yoast-Plugin

Nutzt du bereits das SEO WordPress-Plugin “WordPress SEO by Yoast” kannst du dort ebenfalls ein standardmäßiges Facebook-Vorschaubild für deine Webseite unter SEO → Social → Facebook einfügen. Auch die Open Graph Meta-Daten kannst du über die gleiche Einstellung automatisch einbinden lassen.

Möchtest du deine Artikel lediglich selbst mit einem Artikel-Bild teilen, kannst du die URL auch einfach ohne http//www. bzw. http// am Anfang eingeben. Diese Option funktioniert allerdings nur, wenn du Bilder oder ein Beitrags-Bild in deinem Artikel integriert hast, dieses aber beim Einfügen der normalen URL nicht mit angezeigt wird. Alternativ kannst du auch über die Facebook-Option “Bild Hochladen” ein extra Bild zu deinem Artikel nur bei Facebook hochladen.

Ich hoffe dir hilft dieser kleine Tipp, um deine Blog-Artikel in Zukunft immer mit einem schönen Artikel-Bild auf Facebook teilen zu können. Hast du weitere Tipps oder Fragen zu diesem Thema? Über deinen Kommentar freue ich mich schon sehr!

WordPress Menus
Kommentare 5

Für WordPress-Newbies: Eigene Menüs anlegen

Da es im WordPress-Adminbereich jede Menge Menüpunkte und Funktionen gibt die überwältigend sein können, wenn zum ersten mal mit WordPress arbeitet, werde ich in dieser kleinen Artikel-Serie “Für WordPress-Newbies” die wichtigsten WordPress-Funktionen noch einmal Schritt für Schritt erklären. Im heutigen Teil zeige ich, wie man eigene Menüs anlegt und wie man diese dann als Menüs im Themes oder über das Individuelle Menü-Widget zu nutzt. Weiterlesen

Stay Creative Thumbnail
Kommentare 13

Webworker-Tipps: Wie man auch in stressigen Arbeitszeiten kreativ bleibt

Egal ob du als Freelancer arbeitest oder einen Blog neben deinem Job, Studium oder der Schule führst, den meisten von uns fällt es schwer kreativ zu bleiben, wenn man sowieso schon viel zu tun hat. Wenn die Emails sich im Posteingang häufen, die Kunden auf neue Entwürfe warten oder man im Abgabestress für eine Hausarbeit ist, in hektischen Arbeitszeiten bleiben kreative Projekte leider meist auf der Strecke.

Doch was kann man dagegen tun? Wie kann man kreative Projekte weiterverfolgen und sicher gehen, dass man kreative Ideen und die Ziele, die man sich gesteckt hat, auch wirklich umsetzt? Ich habe einige Tipps zusammen gestellt, die mir immer wieder weiterhelfen und die hoffentlich auch für dich nützlich sind. Weiterlesen

Kommentare 17

Mehrere Autoren schreiben einen Blog: Zwei praktische WordPress Plugin-Tipps

Multi Autoren WordPress Plugins WordPress ist in seiner Standard-Version auf einen einzigen Benutzer ausgelegt. Werden Blogs größer, schreiben oft mehrere Personen Texte. Um WordPress dafür anzupassen gibt es viele hilfreiche Plugins. Elmastudio stellt zwei davon vor: Mit dem WordPress-Plugin “Co-Authors Plus” können mehrere Leute als Autoren eines Textes angegeben werden – und mit ein bisschen Code bekommt jeder davon seine eigene Autorenbox. Mit dem WordPress-Plugin “User Role Editor” können die Rechte der Autoren angepasst werden.

Mehrere Autoren schreiben einen Text

Vor allem bei längeren Texten kann es vorkommen, dass es nicht nur einen Autor gibt, sondern dass zwei, drei oder noch mehr Personen gemeinsam einen Beitrag verfassen. Ohne Plugin ist nur möglich, dass ein einziger Autor angegeben wird – und damit auch nur bei dieser Person der Text in der Liste der veröffentlichten Artikel auftaucht. Das ist sehr schade und auch ein bisschen unfair gegenüber den anderen Autoren.

Weiterlesen

Kommentare 16

Blog-Starterkit #1: Blog-Thema und Blog-Name wählen

Blog Starterkit #1 Immer mal wieder werde ich gefragt, ob es eigentlich kompliziert ist einen eigenen Blog einzurichten und welche Schritte dafür nötig sind. Daher möchte ich mit dieser kleinen Blog-Starterkit Artikel-Serie einen ersten praktischen Überblick geben, der Schritt für Schritt erklärt, wie man sich einen eigenen Blog einrichten kann.

In der 10-teiligen Artikel-Serie werde ich beschreiben, was für die Einrichtung eines Blogs nötig ist, welche Überlegungen man sich vorab machen sollte und worauf man unbedingt achten muss.

Einfach mal loslegen

Ein erster Tipp vorab: Auch wenn es vielleicht im ersten Moment kompliziert klingt, Blog-Techie Begriffe wie “Widgets” oder “Plugins” dir vielleicht am Anfang noch gar nichts sagen und du dir nicht sicher bist, wie ein Update funktionieren soll. Bloggen ist wirklich ganz einfach, wenn man sich erst einmal ein wenig mit der Thematik auseinander gesetzt hat. Und wie bei allem, “Learning by Doing” ist die beste Methode, um schnell Erfahrungen dazu zu gewinnen und in kürzester Zeit ein richtiger Blog-Profi zu werden. Jetzt aber zu den ersten Entscheidungen, die du treffen solltest, bevor du mit deinem Blog loslegen kannst.

Weiterlesen

Kommentare 44

Meine Top 10 Tipps für Spaß und Erfolg beim Bloggen

Auch wenn Bloggen jede Menge Spaß macht, ist es vor allem beim Start eines neuen Blogs nicht immer leicht, motiviert und mit Freude an der Sache dran zu bleiben. Doch da Bloggen einen in so vielerlei Hinsicht weiterhelfen kann lohnt es sich meiner Ansicht nach unbedingt, sich immer wieder selbst zu motivieren und regelmäßig am eigenen Blog weiter zu arbeiten. Als kleiner Motivationsschub, wenn es mal nicht so flüssig mit dem Bloggen vorangehen sollte, hier meine Top 10 Tipps für erfolgreiches Bloggen das Spaß macht und einen selbst weiterbringt.

Weiterlesen