Alle Artikel der Kategorie “Plugins

Facebook Thumbnail Fix
Kommentare 10

Kleiner WordPress-Tipp: Fehlende Artikel-Bilder beim Teilen auf Facebook vermeiden

Immer wieder höre ich von dem Problem, dass beim Teilen von WordPress Blog-Artikeln auf Facebook kein oder ein falsches Vorschau-Bild in die Facebook-Nachricht eingebunden wird. Da eine Facebook-Nachricht ohne Bild in der Regel nicht sehr attraktiv aussieht, habe ich ein paar hilfreiche Tipps gesammelt, um diesen Fehler zu vermeiden.

Das Facebook Thumb Fixer-Plugin

Zum Glück gibt es bei WordPress für so ziemlich jedes Problem ein passendes Plugin. Wenn du das Facebook Thumb Fixer-Plugin installiert hast, werden die von Facebook benötigten Open Graph Meta-Daten automatisch in jeden Artikel und auf jeder Seite deiner Webseite eingefügt.

Unter Einstellungen → Allgemein kannst du außerdem den allgemeinen Objekt-Typ (Object Type) für deine Webseite setzen und ein Standard-Bild (z.B. dein Logo) für deine Webseite einfügen. Die Maße für das Bild sollten 1200x630px oder 600x315px sein.

Über die Object Type-Bearbeitungsbox im Adminbereich deiner Artikel, kannst du mit Hilfe des Plugins außerdem noch einen individuellen Object Type für jeden einzelnen Artikel wählen.

Open Graph-Daten über das WordPress SEO by Yoast-Plugin

Nutzt du bereits das SEO WordPress-Plugin “WordPress SEO by Yoast” kannst du dort ebenfalls ein standardmäßiges Facebook-Vorschaubild für deine Webseite unter SEO → Social → Facebook einfügen. Auch die Open Graph Meta-Daten kannst du über die gleiche Einstellung automatisch einbinden lassen.

Möchtest du deine Artikel lediglich selbst mit einem Artikel-Bild teilen, kannst du die URL auch einfach ohne http//www. bzw. http// am Anfang eingeben. Diese Option funktioniert allerdings nur, wenn du Bilder oder ein Beitrags-Bild in deinem Artikel integriert hast, dieses aber beim Einfügen der normalen URL nicht mit angezeigt wird. Alternativ kannst du auch über die Facebook-Option “Bild Hochladen” ein extra Bild zu deinem Artikel nur bei Facebook hochladen.

Ich hoffe dir hilft dieser kleine Tipp, um deine Blog-Artikel in Zukunft immer mit einem schönen Artikel-Bild auf Facebook teilen zu können. Hast du weitere Tipps oder Fragen zu diesem Thema? Über deinen Kommentar freue ich mich schon sehr!

Kommentare 6

Web-Apps mit WordPress: Ein erster Schritt mit dem WP Ultimate CSV Importer Plugin?

Mit der Möglichkeit, über ein Plugin strukturierte Daten in WordPress zu importieren, wird WordPress auf einen Schlag als Basis für Web-Applikationen zugänglicher.

Die Einsatzgebiete von WordPress sind leicht einzugrenzen: Blogs und mit ein bisschen Erweiterung kann WordPress auch als vollständiges Content-Management-System dienen. Umso überraschender war es, als WordPress-Mitgründer Matt Mullenweg im Sommer bekannt gab, dass WordPress vermehrt auch als Grundlage für Web-Apps dienen soll.

Weiterlesen

Kommentare 17

Mehrere Autoren schreiben einen Blog: Zwei praktische WordPress Plugin-Tipps

Multi Autoren WordPress Plugins WordPress ist in seiner Standard-Version auf einen einzigen Benutzer ausgelegt. Werden Blogs größer, schreiben oft mehrere Personen Texte. Um WordPress dafür anzupassen gibt es viele hilfreiche Plugins. Elmastudio stellt zwei davon vor: Mit dem WordPress-Plugin “Co-Authors Plus” können mehrere Leute als Autoren eines Textes angegeben werden – und mit ein bisschen Code bekommt jeder davon seine eigene Autorenbox. Mit dem WordPress-Plugin “User Role Editor” können die Rechte der Autoren angepasst werden.

Mehrere Autoren schreiben einen Text

Vor allem bei längeren Texten kann es vorkommen, dass es nicht nur einen Autor gibt, sondern dass zwei, drei oder noch mehr Personen gemeinsam einen Beitrag verfassen. Ohne Plugin ist nur möglich, dass ein einziger Autor angegeben wird – und damit auch nur bei dieser Person der Text in der Liste der veröffentlichten Artikel auftaucht. Das ist sehr schade und auch ein bisschen unfair gegenüber den anderen Autoren.

Weiterlesen

Kommentare 14

Praktische WordPress-Plugins vorgestellt #3: Regenerate Thumbnails

Wenn du das WordPress-Theme deiner Webseite wechselst kann es sein, dass neue Größen für die Artikel-Beitragsbilder (oder Thumbnails) benötigt werden. Bei neuen Artikeln ist das ja kein Problem, doch wenn man bereits etliche Artikel mit kleineren Beitragsbildern veröffentlicht hat, möchte man diese natürlich nicht alle noch einmal neu von Hand hochladen und abspeichern. Und genau für diesen Fall gibt es das praktische Regenerate Thumbnail WordPress-Plugin, mit dem man Beitragsbilder automatisch für alle Artikel (oder auch nur für einzelne Artikel) in einer neuen Größe abspeichern kann. Und so funktioniert’s.

Weiterlesen

Kommentare 43

Das passende Related Posts WordPress-Plugin finden

Eine Auflistung ähnlicher Artikel (Related Posts) unterhalb deiner Blog-Artikel anzuzeigen ist eine tolle Möglichkeit, um auf weitere Artikel deines Blogs hinzuweisen. Auch ältere Artikel zu einem Thema werden so noch einmal neu gefeatured und die nützlichen Infos gehen nicht auf den hinteren Seiten deines Blogs verloren. Da ich gestern einige Plugins ausprobiert habe (es gibt nämlich jede Menge Related Posts-Plugins zur Auswahl), möchte ich meine Recherche hier im Artikel kurz zusammenfassen.

Weiterlesen

Kommentare 45

WordPress-Tipps: Der Verkauf eigener Produkte leicht gemacht

WordPress Shop Tipps WordPress bietet jede Menge Möglichkeit und kann von einem Portfolio, über ein Blog, ein Online-Magazin und eine Firmenpräsenz so ziemlich alles sein. Natürlich bietet WordPress durch seine Flexibilität auch eine gute Plattform, um eigene Produkte verkaufen zu können. Mit Hilfe von WordPress-Plugins und Onlineshop-Angeboten, die auf der eigenen WordPress-Webseite (z.B. via iframe) integriert werden können, muss das auch nicht gleich kompliziert oder teuer sein. Es gibt auch einfache Optionen, bei denen keine Programmier-Kenntnisse oder kein großes Budget vorhanden sein muss.

Weiterlesen

Kommentare 56

Newsletter erstellen mit WordPress und MailChimp

MailChimp ist wohl DER Online-Service wenn es ums Versenden von Newslettern geht. Die Bedienung ist einfach und ansprechend gestaltet und der Dienst lässt sich dank eines WordPress-Plugins sehr leicht auf einer WordPress-Seite integrieren. Für kleinere Newsletter mit bis zu 2000 Abonnenten ist MailChimp komplett kostenlos (darüber hinaus gibt es verschiedene Preismodelle, siehe MailChimp Pricing).
Ich habe vor kurzem auch für Elmastudio einen kleinen, monatlichen Newsletter mit MailChimp eingerichtet (siehe Anmeldung im Footer) und möchte meine Erfahrungen und Tipps zur Einrichtung hier weitergeben.

Weiterlesen

Kommentare 72

Mehrsprachigkeit in WordPress – Eine Übersicht

Mehrsprachigkeit mit WordPress Es gibt auf Elmastudio schon ein paar Beiträge zum Thema Mehrsprachigkeit in WordPress (siehe Auflistung weiter unten im Artikel). Diese sind inzwischen aber schon etwas älter und es hat sich einiges getan. Neue WordPress Plugin-Optionen sind dazu gekommen bzw. die vorhandenen Lösungen haben sich optimiert oder bieten inzwischen auch kostenpflichtige Premium-Lösungen an. Daher hier eine neue Übersicht der Möglichkeiten, um WordPress auch für mehrsprachige Webseiten-Projekte einzusetzen.

Weiterlesen