Alle Artikel der Kategorie “WordPress

Instagram WordPress Plugin
Kommentare 10

Instagram mit WordPress verknüpfen: unsere Plugin-Tipps

Wer regelmäßig Fotos auf Instagram veröffentlicht, möchte diese bestimmt auch gerne den Lesern direkt auf dem eigenen WordPress-Blog zeigen. Das ist auch überhaupt nicht schwierig, da es einige praktische Plugins für die Anzeige von Instagram-Fotos auf WordPress-Webseiten gibt. Mit Hilfe eines Plugins kannst du deine Bilder dann in einem Widget in einem der Widgetbereiche deines Themes oder teilweise auch über einem Shortcode auf deinen Seiten oder in einem Artikel anzeigen.

In der folgenden Liste stelle ich meine Lieblings-Plugins für Instagram kurz vor. Bei der Auswahl habe ich vor allem darauf geachtet, dass die Einrichtung einfach und unkompliziert funktioniert. Die Plugins sind also auch alle ganz leicht für WordPress-Newbies zu nutzen. Weiterlesen

elmastudio-wordcamp-thumb
Kommentare 8

Unser Rückblick auf das WordCamp Cologne 2015

Auch wenn das WordCamp Cologne jetzt schon ein Weilchen zurück liegt, möchten wir doch noch unsere Erfahrungen und Erlebnisse vom Event mit euch teilen und auch ein paar Tipps weitergeben, die wir bei der Vorbereitung zu unserem ersten gemeinsamen Vortrag gelernt haben.

Erst einmal das ganze WordCamp-Wochenende war vom Orga-Team einfach nur genial organisiert. Alle waren zufrieden und wir haben zu 100% positives Feedback zur Veranstaltungs-Organistation gehört. Wir waren super versorgt, es gab jede Menge Essen und Trinken und für alle war etwas dabei (von vegan, vegetarisch bis hin zu glutenfrei). Weiterlesen

google-fonts-wordpress-theme-thumb
Kommentare 9

Google Fonts in WordPress-Themes nutzen: Ein Überblick

Es gibt mehrere Möglichkeiten Google Fonts in WordPress-Themes zu nutzen. Theme-Entwickler sollten die für ein Theme benötigten Google-Schriften immer direkt in die functions.php Datei des Themes einbinden. Im ersten Teil des Artikels zeige ich also kurz, wie das funktioniert und was du bei der Schrift-Einbindung beachten solltest. Außerdem stelle ich auch noch ein praktisches WordPress-Plugin vor, um Google Fonts einzubinden. So musst du die Theme-Dateien nicht anpassen, aber du kannst trotzdem eigene Schriften im Theme hinzufügen. Weiterlesen

WordPress Child Themes
Kommentare 11

Ein WordPress Child-Theme anlegen – so geht’s richtig

Bisher war es üblich, das Stylesheet (style.css) des Eltern-Themes über den @import-Befehl im Stylesheet des Child-Themes einzubinden. Inzwischen ist das aber nicht mehr die beste Methode, sondern die style.css Datei des Eltern-Themes soll nach der Empfehlung vom WordPress Codex über die functions.php im Child-Theme eingebunden werden. Ich werde kurz erklären, wie das funktioniert. Weiterlesen

WordPress Business Theme Black Walnut
Kommentare 48

Black Walnut: Unser neuestes WordPress-Theme für kleine Businesses ist da!

Möchtest du für dich oder deine Kunden eine kleine Business-Webseite mit WordPress bauen? Dann schaue dir unsere allerneuestes WordPress-Theme Black Walnut für kleine Businesses, wie Cafés, Restaurants, Yogaschulen, Fotografen oder Freelancer-Businesses an. Black Walnut hat ein elegantes, minimalistisches Design und jede Menge flexible Optionen, um in wenigen Schritten eine moderne, individuelle Webseite bauen zu können. Black Walnut bietet zwei Startseiten-Optionen, entweder mit einem großen oder vier kleineren Featured-Bildern. Außerdem kannst du vorbereitete Seiten-Templates nutzen, um z.B. eine Menü-Seite für ein Restaurant anzulegen, Testimonials deiner Kunden zu zeigen oder eine About- und Kontaktseite zu erstellen. Weiterlesen

WordPress terms explained
Kommentare 15

Für WordPress-Newbies: Die 10 wichtigsten WordPress-Begriffe erklärt

Was ist ein Widget und was kann man mit Plugins so alles anstellen? Wozu brauche ich eine Datenbank, um welche Updates muss ich mich kümmern und wie funktioniert das mit den Themes eigentlich? Ich erinnere mich selbst noch gut daran, dass mir geläufige WordPress-Begriffe wie Widget, Plugin oder Theme Kopfzerbrechen bereitet haben und ich nicht recht wusste, was die Begriffe eigentlich wirklich genau bedeuten.

Da WordPress mit seinem ganzen Fachbegriffen für Einsteiger anfangs ganz schön verwirrend sein kann, möchte ich hier in einer übersichtlichen Liste die wichtigsten Begriffe rund um WordPress noch einmal kurz zusammenfassend erklären. Weiterlesen

WordPress Theme Auswahl
Kommentare 15

Für WordPress Newbies: Tipps zur Auswahl des richtigen WordPress-Themes

Sich ein passendes WordPress-Theme für die eigene Webseite auszuwählen, kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Erst einmal gibt es unzählige Themes zur Auswahl und die Funktionen der Themes unterscheiden sich oft stark. Außerdem gilt es zu entscheiden, ob man ein kostenloses Theme (Free-Theme) oder ein kostenpflichtiges Themes (Premium-Theme) nutzen möchte. Um einen ersten Einblick ins Thema “Welches WordPress-Theme ist das richtige für meine Webseite?” zu geben, habe ich ein paar wichtige Punkte zusammengestellt. Ich hoffe, dass mein Artikel dir bei der Auswahl des passenden Themes weiterhilft. Weiterlesen

Facebook Thumbnail Fix
Kommentare 18

Kleiner WordPress-Tipp: Fehlende Artikel-Bilder beim Teilen auf Facebook vermeiden

Immer wieder höre ich von dem Problem, dass beim Teilen von WordPress Blog-Artikeln auf Facebook kein oder ein falsches Vorschau-Bild in die Facebook-Nachricht eingebunden wird. Da eine Facebook-Nachricht ohne Bild in der Regel nicht sehr attraktiv aussieht, habe ich ein paar hilfreiche Tipps gesammelt, um diesen Fehler zu vermeiden.

Das Facebook Thumb Fixer-Plugin

Zum Glück gibt es bei WordPress für so ziemlich jedes Problem ein passendes Plugin. Wenn du das Facebook Thumb Fixer-Plugin installiert hast, werden die von Facebook benötigten Open Graph Meta-Daten automatisch in jeden Artikel und auf jeder Seite deiner Webseite eingefügt.

Unter Einstellungen → Allgemein kannst du außerdem den allgemeinen Objekt-Typ (Object Type) für deine Webseite setzen und ein Standard-Bild (z.B. dein Logo) für deine Webseite einfügen. Die Maße für das Bild sollten 1200x630px oder 600x315px sein.

Über die Object Type-Bearbeitungsbox im Adminbereich deiner Artikel, kannst du mit Hilfe des Plugins außerdem noch einen individuellen Object Type für jeden einzelnen Artikel wählen.

Open Graph-Daten über das WordPress SEO by Yoast-Plugin

Nutzt du bereits das SEO WordPress-Plugin “WordPress SEO by Yoast” kannst du dort ebenfalls ein standardmäßiges Facebook-Vorschaubild für deine Webseite unter SEO → Social → Facebook einfügen. Auch die Open Graph Meta-Daten kannst du über die gleiche Einstellung automatisch einbinden lassen.

Möchtest du deine Artikel lediglich selbst mit einem Artikel-Bild teilen, kannst du die URL auch einfach ohne http//www. bzw. http// am Anfang eingeben. Diese Option funktioniert allerdings nur, wenn du Bilder oder ein Beitrags-Bild in deinem Artikel integriert hast, dieses aber beim Einfügen der normalen URL nicht mit angezeigt wird. Alternativ kannst du auch über die Facebook-Option “Bild Hochladen” ein extra Bild zu deinem Artikel nur bei Facebook hochladen.

Ich hoffe dir hilft dieser kleine Tipp, um deine Blog-Artikel in Zukunft immer mit einem schönen Artikel-Bild auf Facebook teilen zu können. Hast du weitere Tipps oder Fragen zu diesem Thema? Über deinen Kommentar freue ich mich schon sehr!