Gesunde Gewohnheiten: 6 kostenlose Yogavideos für Einsteiger

Hast du schon einmal überlegt mit Yoga anzufangen, aber du weißt nicht wie du genau wie du loslegen sollst? Es kann beängstigend sein einfach in ein Yogastudio zu gehen und etwas ganz neues, ungewohntes auszuprobieren. Es ist daher eine tolle Alternative, zu Hause mit Yoga anzufangen. So kannst du das Selbstbewusstsein aufbauen, letztendlich doch einmal in eine Yogastunde in einem Yogastudio reinzuschauen oder du kannst natürlich auch einfach von zu Hause aus regelmäßig üben.

Es gibt jede Menge gute Yogavideos im Internet. Ganz besonders als Anfänger solltest du aber darauf achten, mit einfachen, sanften und sicheren Übungen zu beginnen. Ich habe ein paar Videos (in englischer Sprache) für dich zusammengestellt, so dass du Yoga einmal ausprobieren kannst :)

Das erste Video ist vom YouTube Kanal video Yoga with Adriene. Das Video ist ungefähr 34 Minuten lang und ein super Einstieg um die Übungen ein paar mal in der Woche zu wiederholen und so vertrauter mit den Positionen und Übungsabläufen zu werden.

Das Video Journal Video von Jason Crandell ist 15 Minuten lang und beinhaltet ausschließlich Übungen im Sitzen sowie eine kurze Savasana Übung (Entspannungsübung) am Ende. Wenn es dir schwerfällt aufrecht und mit einer geraden Wirbelsäule zu Sitzen kannst du deine Hüften auf einem festeren Kissen oder auf einer zusammengerollten Decke polstern. Deine Hüften in einer sitzenden Position höher zu legen, kann hilfreich sein um dich freier zu fühlen. Probiere einfach aus, was am besten für dich funktioniert.

Das nächste Video ist wieder ein Video mit Adriane. Sie ist einfach einer meiner absoluten Lieblingslehrer auf YouTube, daher möchte ich ein paar ihrer Videos hier vorstellen. Das folgende Video ist ca. 20 Minuten lang. Adriene schafft es Spaß beim Üben von Yoga zu vermitteln. Das ist besonders hilfreich, wenn man mit etwas neuem anfängt und dazu neigt alles ein wenig zu ernst zu nehmen. Es ist zwar wichtig konzentriert zu sein. Es ist aber auch wichtig Spaß bei der Sache zu haben und Adriane erinnert uns ständig daran.

Das folgende Video aus dem Kripalu Center ist ungefähr eine Stunde lang und ein super Video, wenn du etwas Zeit zum Üben hast. Der Lehrer Steven Leonard beginnt langsam und vermittelt die Grundübungen mit vielen wiederholenden, sanften Bewegungen. Er vermittelt auch Grundlagen für die richtige Körperhaltung auf leicht verständliche Weise, was ganz besonders für Einsteiger wichtig ist.

Beginner’s Yoga Class from Kripalu Center auf Vimeo (wir können das Video aus Copyright-Gründen nicht direkt einblenden, du kannst aber einfach den Link zum Video auf Vimeo klicken).

Das nächste Video ist von SarahBeth Yoga. Es zeigt einen angenehmen sanften Ablauf von Übungen perfekt für den Start in den Tag, oder auch zu jeder Tageszeit. Das Video geht nur 10 Minuten, so dass es sich prima dafür eignet es in deiner Mittagspause oder in einer kleinen Nachmittagspause einzuplanen. Oder einfach immer, wenn du dich nach einer kleinen aufheiternden Yogapause sehnst.

Flow ist ein Video der Lehrer (ich bin eine von ihnen) des The Space in Raglan, Neuseeland. Das Video ist ungefähr 10 Minuten lang und es eignet sich, wenn du eine Kombination von den Übungen der anderen Videos suchst und du gerade nicht allzu viel Zeit für eine Yogaübung hast.

Ein paar Tipps zum Anfang

Während du übst, denke daran dich langsam zu bewegen und konzentriere dich auf deinen Atem. Dein regelmäßiger Atem hilft dir dabei dich auf deinen Körper und Geist zu konzentrieren. Wenn du einen Schmerz verspürst, höre mit der Übung auf oder mache die Übung auf eine etwas sanftere Weise.

JEDER Körper ist anders, daher ist es wichtig darauf zu achten, wie DU dich fühlst, statt eine perfekte Ausführung einer Übung anzustreben (diese gibt es sowieso nicht). Sei ganz besonders achtsam, wenn du Verletzungen hast oder hattest. Du kannst das Video jederzeit anhalten und eine Pause einlegen, wenn es dir zu schnell geht. Es kann auch hilfreich sein eine bestimmte Übung noch einmal anzuschauen, um den Ablauf der Übung zu wiederholen und noch einmal zu verinnerlichen. Es ist nicht nötig die Übungen schnell zu machen. Nimm dir Zeit und achte die ganze Zeit darauf, wie du dich in jedem Moment fühlst.

Anfangs ist es gute Idee mindestens 2-3 mal in der Woche Yoga zu üben, auch wenn es nur eine kurze Übungseinheit ist. Versuche möglichst bequeme Kleidung zu tragen, in der du dich leicht frei bewegen kannst. Jedes mal wenn du Yoga übst, wirst du etwas neues über dich lernen, körperlich sowie emotional. Das ist eines Hauptgründe, warum ich Yoga so sehr mag. Bewege dich langsam und geniesse die neue Erfahrung.

Ich würde mich sehr über dein Feedback freuen. Wenn du Fragen zu den Videos hast oder allgemeine Fragen sag mir einfach Bescheid :)

2 Kommentare zu “Gesunde Gewohnheiten: 6 kostenlose Yogavideos für Einsteiger

  1. Jo afterrunfries

    Hallo Bethany. Vielen Dank fuer die hilfreichen Links. Im Abschnitt ‚Ein paar Tipps zum Anfang‘ musste ich allerdings lachen, da es dort heisst: ‚Wenn du einen Scherz verspuerst…‘ :-D Wusste gar nicht, dass Yoga so lustig ist ;) Vielleicht korrigierst du noch das ‚m‘ mit rein?! Obwohl es mich zum Lachen brachte und es dabei hilft, dass alles nicht zu ernst zu nehmen ^^ Liebe Gruesse, Jo

    • Hallo Jo,
      ups, ich habe es schon korrigiert :) Ich übersetze die Beiträge für Bethany, sie schreibt das englische Original. Alles nicht so ernst zu nehmen, ist auf jeden Fall ein positiver Nebeneffekt :)
      Liebe Grüße, Ellen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *