Für Photoshop-Fans: Pinsel-Sets selbst erstellen

Klar gibt es jede Menge Photoshop Brush-Sets zum kostenlosen Download. Manchmal ist es aber auch hilfreich, seine eigenen Pinselspitzen zu erstellen. So kann man sich mit der Zeit eine eigene Sammlung anlegen, und jede Menge Spaß macht das Malen und Stempeln mit Photoshop-Brushes auch noch!

Das Anlegen von Pinselspitzen in Photoshop ist wirklich ganz einfach (ab CS2, die älteren Photoshop-Versionen erlauben leider keine hohe Auflösung), und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich erkläre dir kurz, wie’s funktioniert!

1. Erstellen der Vorlage

Als erstes erstellt du dir eine Vorlage, aus der du einen Brush machen willst. Ich habe z.B. mit japanischer Tusche und einem Kalligrafie-Pinsel auf sehr dünnes Japan-Papier gemalt. Diese Vorlage scannst du in hoher Auflösung ein.

Photoshop Pinsel selbst erstellen

2. eine neue Datei anlegen

Jetzt erstellst du dir ein leeres Photoshop-Dokument. Die max. Größe für Brushes ab PS CS2 ist 2500x2500px. Füge jetzt dein eingescanntes Bild in diese neue Datei ein. Da Photoshop-Pinsel immer schwarz/weiß sind, kannst du den Farbmodus auf Graustufen setzen.

Photoshop Pinsel selbst erstellen

3. Farbwerte bearbeiten

Als nächstes musst du lediglich mit Hilfe der Einstellungen Tonwertkorrektur, Kurven und Helligkeit/Kontraste deinen Pinsel so einstellen, wie er dir am besten gefällt. Versuche dabei so viele Details wie möglich zu erhalten, damit dein Pinsel authentisch wirkt. Du solltest außerdem darauf achten, das keine Pixel am Bildrand angeschnitten sind. Diese kannst du weg radieren.

Photoshop Pinsel selbst erstellen

4. Pinsel anlegen

Ist deine Pinsel-Struktur fertig, musst du das Bild nur noch in einen Pinsel umwandeln. Dazu gehst du auf »Bearbeiten/Pinselvorgabe festlegen…«

Photoshop Pinsel selbst erstellen

Jetzt gibst du deinem Pinsel noch einen Namen. Willst du ein ganzes Pinsel-Set anlegen, nummerierst du die Pinsel am besten durch.

Photoshop Pinsel selbst erstellen

Das war’s schon! Deine neuer Pinsel erscheint in deinem Pinsel-Fenster.

Photoshop Pinsel selbst erstellen

5. Brush-Set speichern

Um ein ganzes Pinsel-Set als ABR-Datei zu speichern, öffnest den Vorgaben-Manager im Pinsel-Fenster und wählst alle Pinsel an, die du zusammen speichern möchtest. Jetzt klickst du auf »Set speichern« und benennst deine Brush-Set Datei.

Um die Pinsel auch auf einem anderen Computer nutzen zu können, musst du lediglich die ABR-Datei in den Ordner Programme/Adobe/Photoshop/Presets/Brushes einfügen. In deinem Pinsel-Fenster kannst du jetzt unter »Optionen/Pinsel laden…« das neue Set in in dein Photoshop-Programm laden.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Arbeiten mit Photoshop-Pinseln. Schau dir doch auch mal die kostenlosen Brush-Sets Japanese-Ink-Brushes und Monster-Brushes hier auf dem Blog an!

7 Kommentare zu “Für Photoshop-Fans: Pinsel-Sets selbst erstellen

  1. Wow, vielen Dank für diesen super interessanten Artikel :) Ist ja gar nicht so schwierig. Das muss ich unbedingt auch mal versuchen. Ich habe auch schon eine Idee, mit welchem Motiv :)

  2. @Barbara: Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, es ist wirklich ganz einfach :-) Und es macht auch riesig Spaß die Vorlagen zu erstellen, weil man endlich mal wieder so richtig „real“ mit Farben malen kann ;-)

  3. Auch von mir vielen Dank. Ich habe früher viel mit Hand gemalt, aber durch das viele arbeiten mit PS habe ich das sehr vernachlässigt. Jetzt habe ich wieder einen Grund damit weiter zu machen :)

    • Hallo Sebastian,

      vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich, dass dir mein kleiner Tipp zum Selbermachen von Photoshop-Brushes weiterhelfen konnte. Ja, du hast Recht! Neben all der Computer-Arbeit auch mal wieder einen Stift oder Pinsel in die Hand zu nehmen, macht wirklich sehr viel Spaß und es lohnt sich :-)

      Viele Grüße
      Ellen

  4. Hallo Ellen

    Ein super Beschrieb! Danke vielmals! Eine Frage hätte ich noch, ich bin nicht dahinter gekommen: Wie kann ich Pinsel „bearbeiten“, nachdem sie schon eben Pinsel sind?

    Zane

  5. Wie lange war ich auf der Suche nach einem wirklich guten und schnell erklärten Tutorial in Sachen Pinselerstellung – gefühlt waren es Jahre meines Lebens.
    Mit dem Beitrag hier im Blog habe ich endlich verstanden, wie das ganze funktioniert.

    Vielen Dank, auch wenn der Artikel schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

  6. Liebe Ellen,
    vielen Dank für die tolle Anleitung! Jetzt kann ich meine eigene Pinsel erstellen. Du hast mir wirklich eine große Freude gemacht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *