Unsere Google Font Empfehlungen für 2017

Es gibt jede Menge wunderschöne Google Fonts, aber da es inzwischen über 800 Schriften auf Google Fonts zur Auswahl gibt, kann es schwierig werden die passende Schrift für eine Webseite zu finden. Viel zu oft sieht man die gleichen Schriften im Einsatz, daher haben wir eine Liste weniger häufig verwendeter Google Fonts für dich zusammen gestellt. Hier sind unsere Google Fonts Favoriten, die du in 2017 unbedingt ausprobieren solltest.

1. Cormorant Garamond

Google Font Cormorant Garamond

Das Besondere an der Cormorant Garamond (neben dem Fakt, dass es eine sehr schöne, elegante Serifenschrift ist) ist, dass die Schrift eine große Anzahl an verschiedenen Schriftschnitten hat. Es gibt insgesamt 45 verschiedene Versionen der Schrift, einen Überblick findet man auf der Bēhance Seite der Schrift. Wir haben Cormorant Garamond auch im neuesten Designstil (siehe Live Demo Ruapuke) unseres Uku-Themes verwendet.

2. Proza Libre

Google Font Proza Libre

Proza Libre ist die kostenlose Light-Version der Schrift Proza von Jasper de Waard (vom Bureau Roffa), eine von der Garamond Sans inspirierte elegante serifenlose Schrift. Die Schrift ist sehr angenehm lesbar als Fließtext und hat einen eleganten Stil in Titelschriftgrößen. Im Blogbeitrag „Proza’s Story“ auf I Love Typography kannst du mehr über die Entstehungsgeschichte von Proza lesen.

3. Trirong

Google Font Trirong

Trirong ist eine markante Serifenschrift mit 16 Schriftstilen der thailändischen Font Foundry Cadson Demak. Die Schrift ist recht breit und rund, ein Stil der der thailändischen Schrift nachempfunden ist. Die Schrift ist durch ihre Breite sehr gut als Fließtext lesbar.

4. Libre Franklin

Google Font Libre Franklin

Libre Franklin ist eine Neuinterpretation der klassischen amerikanischen Sansserif-Schrift „Morris Fuller Benton classic“ der argentinischen Type Foundry Impallari Type. Libre Franklin hat 18 Schriftschnitte, was die Schrift sehr flexibel im Einsatz macht.

5. Taviraj

Google Font Taviraj

Auch Taviraj ist eine Schrift von Cadson Demak aus Thailand. Die moderne, vielseitig einsetzbare Serifenschrift mit 18 Schriftschnitten ist ähnlich wie Trirong von den klassischen, runden geschwungenen Buchstaben der thailändischen Schrift inspiriert.

6. Eczar

Google Font Eczar

Die markante, eckige Schrift Eczar von Rosetta lässt sich wunderschön als Schrift für besondere Überschriften oder kleinere Textabsätze einsetzen. Besonders die fetten Schriftschnitte sind sehr charakterstark. Eczar gibt es in 5 Schriftschnitten.

7. Work Sans

Google Font Work Sans

Work Sans ist eine unserer persönlichen serifenlosen Schrift-Favoriten, die wir auch in unserem 2016 Elmastudio-Webdesign eingesetzt haben. Durch die Breite der Schrift ist Work Sans sehr gut lesbar und eignet sich daher besonders gut für Fließtexte im Web. Die Schrift von Wei Huang hat neun unterschiedliche Schriftschnitte.

8. Space Mono

Google Font Space Mono

Space Mono ist eine Monospace-Schrift von Colophon Foundry, die sich für individuelle Überschriften oder Meta-Text auf Webseiten besonders gut eignet. Die Schrift hat vier Schnitte, u.a. eine italic und bold italic.

9. Poppins

Google Font Poppins

Poppins ist eine modern wirkende, geometrische serifenlose Schrift, die sowohl für Fließtexte, als auch für Überschriften sehr gut verwendet werden kann. Poppins ist von der Indian Type Foundry entwickelt und kann daher auch in Devanagari Schriftzeichen (für Sanskrit oder Hindi) genutzt werden. Poppins setzen wir ebenfalls im Uku-Theme ein (im serif- und neo-Designstil).

10. Kanit

Google Font Kanit

Auch Kanit („kanit“ bedeutet Mathematik auf Thailändisch) ist eine Schrift von Cadson Demak aus Bangkok. Die serifenlose Schrift kann besonders gut auch für kleine Schriftgrößen eingesetzt werden. Mit ihren 18 Schriftschnitten kann die Schrift sehr vielseitig genutzt werden.

11. Yrsa

Google Font Yrsa

Yrsa von Rosetta ist mit ihren fünf Schriftschnitten und Support für über 45 Sprachen eine an leicht von der Merriweather inspirierte Schrift und eine erfrischende, etwas moderner wirkende Alternative zu dieser doch sehr häufig verwendeten Schrift.

12. Abhaya Libre

Google Font Abhaya Libre

Die elegante Serifenschrift Abhaya Libre von Mooniak, einem Designstudio aus Sri Lanka ist die kostenlose Alternative zur beliebtesten Sinhala Schrift „FM Abhaya“. Die lateinischen Buchstaben sind dem Sinhala-Schriftbild nachempfunden. Abhaya Libre hat fünf Schriftschnitte.

Dein Feedback

Welche der Schriften gefällt dir besonders gut und was sind deine altuellen Google Fonts Favoriten? Schreib mir deine Meinung doch einfach in einem Kommentar, ich freue mich schon auf dein Feedback! Und wenn du Google Schriften in WordPress Themes nutzen möchtest, verpasse nicht in unseren Blogbeitrag „Google Fonts in WordPress-Themes nutzen“ reinzuschauen.

19 Kommentare zu “Unsere Google Font Empfehlungen für 2017

  1. Vielen Dank für die Tipps! Von dieser Auswahl gefallen mir insbesondere zwei Schriftarten, nämlich „Cormorant Garamond“ und „Libre Franklin“. Benutze sie beide zum Schreiben auf dem Desktop. Für einen Output in gedruckter Form ist Cormorant Garamond allerdings ein bisschen zu verspielt, insbesondere für offizielle und formale Dokumente (das große „Q“ vor allem). Libre Franklin eignet sich hierfür natürlich ohne Probleme. Für die Homepage habe ich beide noch nicht ausprobiert.

  2. Hi Ellen,
    schöne Auflistung, die nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ zeigt.

    Gruss
    Martin

  3. Oh, die sind schön. Für euren Artikel habe ich allerdings doppelt so lange gebraucht, weil ich auch alle Beispieltexte gelesen habe :D

    Mir gefallen Cormorant Garamond und Work Sans sehr. Als Sans Serif Schrift bevorzuge ich allerdings noch Fira Sans. Allerdings kann ich mir Cormorant gut als Überschrift zu einem Fira Sans Fließtext vorstellen. Hm, mal testen.

  4. Vielleicht eine Idee für einen weiteren Artikel, besonders schöne Kombinationen der Fonts? Noch schöner wäre, wenn die Demo wächst ;)

  5. Hallo Ellen, danke, ein schöner Artikel, in dem vor allem auch Fleiß, nicht nur Geschmack steckt. „Libre Franklin“ ist von den gezeigten mein Favorit, aber auch die Rosetta-Fonts finde ich sehr ansprechend. Auf kursive Versalien (Schriftbeispiel) würde ich allerdings verzichten.

    Einen Artikel über Fontpairings würde ich ebenfalls begrüßen. Gibt es zwar ohnehin im Web, eine Suche nach font pairing (tools) spuckt reichlich aus, doch hier im Blog macht sich ein solcher Artikel freilich auch gut.
    LG Frank

  6. Sehr hilfreich. Vielen Dank für diesen tollen Tipp!

  7. Hi Ellen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag!

    Einen guten Start ins 2017!

  8. Ich mag eure Empfehlungen! Bin gespannt was das neue Jahr mit sich bringt – vor allem auch in Bezug auf Elmastudio. Wie werden eure Themes ausschauen? Was hat euch inspiriert?

    Ihr könntet ruhig noch mehr auf Instagram veröffentlichen. Ich sitze den ganzen Tag Zuhause im trüben Dormagen (NRW) und kann ein paar schöne Bilder gebrauchen :)

    Liebe Grüße
    Kevin

  9. und was haltet ihr von museo, ich finde, die täte gut in eure liste passen, lieben gruss, michael

  10. Danke für schöne Auswahl auch mal nicht so bekannter Schriften!

  11. Vielen Dank für die schöne Zusammenstellung, da sind echt ein paar Schätzchen dabei …

  12. Hier sind wirklich viele schöne Fonts dabei, aber ich persönlich finde die Poppins sehr gut. Dieser klare Stil gefällt mir gut, danke für diesen Beitrag :)

  13. Wunderbar! Dieser Beitrag ist ein typografischer Leckerbissen! Und eine sehr gute und sorgfältige Auswahl obendrein.

    Persönlich habe ich gerade die „Oswald“ als schmal geschnitten, gut ausgebauten Font für Headlines entdeckt.

  14. Richard Klaussner

    Super Beitrag, schöne Auflistung der etwas anderen Fonts, die echt super sind und bei denen man keine Angst haben muss, dass sie auf jeder zweiten Seite zu finden sind.

    Dankeschön!!!

  15. Mir gefällt wie von Ihnen vorgeschlagen ‚Work sans‘ als Fließtext sehr. Könnten Sie sich auch vorstellen ‚Work sans‘ sowohl für den Fließtext als auch für das Logo zu verwenden oder würden Sie hierfür immer zwei unterschiedliche Schriftarten wählen? Wenn ja welche Kombinationen wären hierfür Ihre Favouriten?

  16. Was ist eigentlich mit neuen WordPress Themes? Kommt da noch das versprochene Photo-Theme?

    • Hallo Harald,
      wir haben unsere Pläne ein wenig geändert, auch auf Grund kommender Veränderungen bei WordPress selbst. Das kommende Theme wird ein größeres Theme, das als Foto-, Business- oder Blogtheme genutzt werden kann. Eventuell wird es in diesem Jahr aber auch noch ein kleineres, reines Fototheme geben, das ist noch nicht 100% sicher. Es tut mir sehr leid, das unser neues Theme etwas länger dauert.
      Ganz viele Grüße,
      Ellen

  17. Sehr schöne Vorstellung der Types. Jetzt wäre noch ein Artikel über Schriftmischungen cool! :) Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *