Bugis: Unser neues Premium WordPress Theme mit responsive Layout, HTML5/CSS3 und Post Formats

Unser neuestes WordPress-Theme Bugis ist ein modernes Premium Blog-Theme, natürlich wieder mit responsive Design, so dass dein Blog auch auf Tablet-PCs und Smartphones angenehm lesbar bleibt.

Premium WordPress Theme Bugis

Außerdem featured das Theme ganz besonders die verschiedlichen Artikel-Formatvorlagen (Post Formats), die es bei WordPress ja seit der Version 3.1 (ähnlich wie bei Tumblr-Blogs üblich) gibt. Mit den Post Formats kannst du deinen Blog noch lebendiger gestalten und neben normalen Standard-Artikeln auch einmal eine Bildergalerie, ein Zitat oder einen Link-Tipp veröffentlichen.

Auf der Bugis Theme-Seite haben wir alle Features und Funktionen unseres Themes noch einmal übersichtlich zusammen gefasst. Außerdem kannst du dir natürlich eine Live-Demo von Bugis anschauen und das Theme auch gleich direkt auf unserer Webseite für 12€ (die Bezahlung erfolgt per Paypal) kaufen.

Jede Menge Video-Tutorials auf Deutsch und Englisch, sowie eine ausführliche PDF-Dokumentation gibt es natürlich auch auf der Theme-Seite.

Wir hoffen, dir gefällt das Bugis-Theme. Über Fragen und Feedback freuen wir uns schon sehr!

47 Kommentare zu “Bugis: Unser neues Premium WordPress Theme mit responsive Layout, HTML5/CSS3 und Post Formats

  1. Super, gefällt mir! Ich nutze aber schon Yoko. Aber sonst echt super!

  2. Gefällt mir sehr gut. Vielen Dank für eure tolle Arbeit! Muss gerade mal schauen, ob ich das bei einem aktuellen Projekt verwenden kann.

    Finde ich super, dass ihr von all den interessanten HTML5 sowie auch CSS3 Funktionen Gebrauch macht!

  3. Malwin Böhringer

    Sieht sehr gut aus! In der Live-Demo: Bei den SocialIcons habt ihr den alt-text vom Vimeo als „Twitter“ betitelt…

  4. Vielen Dank für euer positives Feedback zum Bugis-Theme :-)

    @Jeffrey: Ja, ich denke es ist super wichtig die Entwicklung von HTML5 & CSS3 voranzutreiben und die Fallback-Lösungen funktionieren eigentlich sehr super. Für den Internet Explorer kleiner als 9 nutzen wir z.B. das HTML5 enabling Script von Remy Sharp (kommt auch im neuen Twenty Eleven zum Einsatz).

    @Malvin: Vielen Dank für den Hinweis zu den Social Widgets. Ich habe den Bug gleich behoben. Super, dass es dir sofort aufgefallen ist (das Sprite-Image war verrutscht).

    Viele Grüße,
    Ellen

  5. Ellen, ist denn auch schon Google+ integriert?
    ach und: Ihr habt 2x YouTube, aber falsch betitelt. YouTube habt ihr einmal als WordPress betitelt und WordPress als Vimeo und Vimeo als Twitter,…
    ;-)

    • Hallo Andre,

      vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe das Theme jetzt auch in der Live-Demo noch einmal geupdatet. Jetzt stimmen die Icons-title wieder :-) Der Google+ Button ist bisher noch nicht im Teilen-Button der Theme-Optionen integriert, könnte aber auf auch ohne Probleme noch selbst integriert werden.

      Viele Grüße,
      Ellen

      • Ihr braucht noch Google+. Facebook habt ihr ja schon. :)
        Schnell, bevor sich ein Spaßvogel als Elmastudio ausgibt ;)

  6. Einmal mehr habt ihr gute Arbeit geleistet. Was ich allerdings einmal mehr kritisieren muss: Media Queries sind schön und gut. Allerdings steht beim Zusammenschieben des Browsers zum Beispiel der Kalender alleine auf weiter Flur. Das passt dann irgendwie nicht ins an sich schöne und saubere Theme.

    • Hallo Claudio,

      vielen Dank für dein Feedback zum Theme. Natürlich können nicht alle Standard-Widgets von WordPress gleich gut für die mobilen Versionen des Theme-Layouts adaptiert werden. Das Kalender Widget ist beispielsweise mit tables erstellt. Außerdem kann sich jeder Nutzer die Widgets ja auch individuell zusammen stellen. Flickr-Bilder, Social Media-Icons, Kategorien etc. passen sich ja z.B. sehr schön und auch platzsparend an die verschiedenen Layouts an :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  7. Hach, wie hübsch ist das denn mal? GEIL, GEIL, GEIL!

    Jetzt bin ich wieder im Zwiespalt bezüglich des bisherigen verwendeten Yoko Themes, weil das Bugis Theme auch echt genial aussieht.

    1A Arbeit auf jeden Fall von Euch beiden, Respekt und Hut ab sowie DANKE dafür! :)

    PS.: Wieso werden die Daten in der Kommentar-Maske nicht gespeichert?

    • Hallo Stefan,

      Danke für deinen netten Kommentar. Es freut uns natürlich total, dass dir unsere Themes Bugis und Yoko beide so gut gefallen. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, warum die Eingaben nicht abgespeichert werden. Werde es selbst mal testen.

      Vielen Dank für den Hinweis und viele Grüße,
      Ellen

      • Wenn das Yoko nun auch noch irgendwie teilweise vom Bugis profitieren würde, zum Beispiel bezüglich der Shortcodes, das wäre schon mal was.

        Oder wird es ein Update für das Yoko in der Hinsicht eher nicht geben?

  8. Super Sache. Und es freut mich, daß ihr eure immense Arbeit endlich in bare Münze umsetzt. Das habt ihr bei diesen erstklassigen Themes wirklich (wörtlich) verdient.

    • Hallo Acky,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar. Es freut uns sehr, dass dir das Bugis-Theme auch so gut gefällt. Ehrlich gesagt macht uns das Bloggen und die Theme-Gestaltung wirklich jede Menge Spaß und wir haben das Gefühl es ist genau das Richtige für uns. Daher würden wir uns natürlich auch in Zukunft sehr gerne noch viel mehr auf diese Bereiche konzentrieren :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  9. Hallo,
    das Bugis Theme gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut und es wird bestimmt in den nächsten Tagen von mir auch mal getestet und eventuell für ein neues Projekt verwendet. Ich finde es auch gut das Ihr jetzt ein Premium-Theme anbietet, denn Eure kontinuierlich gute Arbeit sollte ruhig auch finanziell belohnt werden. Macht weiter so.

    • Hallo Heiko,

      es freut uns, dass dir Bugis so gut gefällt und du auch es für ein Projekt ausprobieren möchtest. Ja, wie ich gerade auch schon zu Acky gesagt habe, die Theme-Entwicklung macht uns wirklich riesig Spaß, so dass wir bestimmt noch die ein oder andere Idee verwirklichen werden :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  10. Seit Monaten quäle ich mich mit der Entscheidung für ein neues Theme und habe auch kostenpflichtige Angebote ins Auge gefasst.

    Jetzt weiß ich, dass die Suche ein Ende hat – dank Bugis!

    • Hallo Marc,

      vielen Dank für dein nettes Kommentar. Es freut uns riesig, dass du Bugis als Theme für deinen Blog ausgewählt hast.

      Vorab schon einmal ganz viel Spaß beim Bloggen mit Bugis :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  11. Sehr schick und sehr frische Farben. :-)

    • Vielen Dank für dein Feedback, Christian. Freut uns, dass dir Bugis auch gefällt :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  12. Für den Preis konnte ich nicht wiederstehen. Hab es bereits hier erfolgreich installiert: http://www.entwicklerblog.at.tf Schaut gleich im Standard-Design ohne Anpassungen superschick aus. Nur die Linkfarben hab ich in den Themeeinstellungen auf ein Meeresblau geändert.

    • Hallo Klaus,

      klasse, es freut uns, dass dir Bugis so gut gefällt und du deinen Blog auch gleich schon umgestellt hast. Das Blau passt wirklich auch super zu den hellen Grautönen :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  13. Hätte ich da nicht ein supertolles Theme namens Yoko -vielleicht habt ihr von ihm gehört- würde ich jetzt bestimmt gleich zu Bugis wechseln.

    So wird das wohl noch einen Moment auf sich warten lassen. Obwohl… ich hätte ja noch einen Blog in der Hinterhand.

    Sehr gelungen. Ich finde es sehr gut, dass alle 3 bisherigen Themes sich sehr voneinander unterscheiden. Da sieht man bei anderen Designern häufig schon beim ersten Hinschauen die gleiche Handschrift. Natürlich ist dieser Hinweis als Kompliment gemeint.

    Und all das zu einem wirklich sehr günstigen Preis. Finde ich gut!

    • Hallo Horst,

      vielen Dank für dein tolles Feedback und auch den klasse Artikel auf dem QuerBlog. Es freut uns wirklich riesig, dass dir unsere Themes und auch die Blog-Artikel hier so gut gefallen.

      PS: Dein Blog mit dem Bugis-Theme ist übrigens schon im Showcase auf genommen :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  14. Ich werde das BUGIS Theme demnächst für mein YATTER Blogprojekt verwenden und mittels Child-Theme dann dafür anpassen. Sofern ich das dann noch mit meinen Laienhaften Kenntnissen hinbekomme, per Child-Theme das BUGIS Theme für mein Apfel Blogprojekt im Apple Stil anpassen. *grins*

    Dieser leichte Tumblr Hauch ist wirklich genial!

    • Hallo Stefan,

      vielen Dank für dein Feedback, es freut uns sehr, dass du BUGIS auch für einen deiner Blogs nutzen möchtest. Einen Beispiel Child Theme Ordner habe ich übrigens auch wieder auf der Bugis Theme-Seite vorbereitet, so kannst du deine Anpassungen gleich dort einbinden. Es freut uns auch, dass dir der Tumblr-Stil mit den Post Formats so gefällt :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  15. WOW … Respekt! Ein echtes Knaller-Theme. Ihr macht wirklich großartige Arbeit. So jetzt muss ich erstmal weiter euer modernes Theme bewundern und studieren … :)

    • Hallo Jan,

      vielen Dank für das tolle Feedback, das freut uns riesig. Und viel Spaß beim Studieren von Bugis :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  16. Sehr hübsch – schlicht, modern, responsive und dann auch noch so umfassend dokumentiert einschließlich Video-Anleitungen. Respekt!

    Da bekomme ich glatt Lust zu bloggen. Wenn’s nicht schon alle Themen 1000fach gäbe…

    Egal, falls ich irgendwann mal ein WP-Theme brauche, habe ich jedenfalls ein Bookmark :-)

    • Hallo Peter,

      vielen Dank für dein positives Feedback. Toll, dass dir neben dem Theme auch die Aufmachung (also die Doku und Videos) so gut gefallen.

      Bestimmt findest du ein Blog-Thema das dich interessiert. Es ist ja eigentlich egal, wenn es dieses schon anderswo im Web gibt. Eventuell könntest du ein Thema aus einer persönlichen Perspektive noch einmal anders aufgreifen und so einen spannenden Blog gründen :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  17. Das ist echt mal ein „Bugis Woogie“… Respekt!

    Gekauft! ;-)

    • Hallo Mac,

      Bugis Woogie, das heut sich klasse an ;-) Es freut uns sehr, dass dir unser neustes Theme auch so gut gefällt und du es auch gleich für dich gekauft hast.

      Viele Grüße und viel Spaß mit dem Theme,
      Ellen

  18. Hallo,
    das Bugis-Theme habe ich nun käuflich erworben und freue mich einerseits über die Kombination HTML5 und CSS3 und dem responsive Layout. Andererseits werden bei Test über 200 Fehler bei HTM und CSS angezeigt.
    Auch wenn alles CSS-Konstruktion technich richtig sind, so wird diese Seite doch sicherlich durch die vielen ‚Fehler‘ abgewertet, eben weil CSS3 und HTML5 IMMERNOCH in der Experimentierphase sind.
    Was ich aber komisch finde ist, das mit der gleichen Testmethode beim ‚YOKO-Theme‘ keine Fehler angezeigt werden. Also technisch in Ordnung.
    Für mich müsste das jetzt heißen:
    Nehme das Yoko-Theme und nicht das Bugis.
    Mit meinem bisherigen Layout bin ich eigentlcih zufrieden, doch reizen mich die neuen Funktionen von HTML5 und CSS3 sowie das responsive Layout für mobile Geräte. So bin ich auf den neuesten Stand der Technik und verliere keine mobilen Leser.
    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Was spricht für Bugis und was für Yoko? Warum sollte ich das neue Premium-Theme verwenden?

    Elmastudio ist für mich eine technisch anspruchsvolle und kompetente Webseite und kann einfach nur Danke sagen für die vielen hilfreichen Artikel. Ebenso bin ich begeistert über die Weiterentwicklung dieser Webseite und ziehe daher tief verneigend meinen imaginären Hut. :)

    Vielen Dank.
    Liebe Grüße Timm

    PS: An Elma: Das Bugis-Theme konnte ich jetzt ohne weiteres herunterladen. Vielen Dank nocheinmal für die schnelle Hilfe. :)

    • Hallo Timm,

      vielen Dank für deinen Kommentar und dein Feedback zum Yoko und Bugis Theme. Es freut uns, dass dir die modernen Funktionen und das responsive Layout der Themes gefallen.

      Zu deiner Frage bzgl. des Unterschieds zwischen Yoko und Bugis:
      Die von dir angesprochenen, von W3C als „Fehler“ ausgegebenen Werte beim Bugis-Theme kommen teils natürlich von den modernen CSS3-Elementen wie border-radius (abgerundete Ecken) oder transitions (leichte Verläufe bei den Farbübergängen etc.) im Bugis-Theme. Bei Yoko haben wir solche Design-Elemte ja noch nicht eingesetzt.

      Als Fehler können die modernen CSS3 und HTML5-Elemente meiner Ansicht nach aber eigentlich nicht wirklich bezeichnet werden. Bei der HTML-Validierung wird derzeit der WordPress-Code selbst mit Meldungen bei W3C angezeigt. Grund sind die rel-attribute (z.B. bei den category-tags). Auch der Facebook-Like Button wird von W3C gemeldet.
      Ich denke bei einer modernen, innovativen Programmierung sollte die W3C-Validierung eher als Richtlinie gesehen werden, um wirkliche Fehler im Code aufzuspüren. Die Vorgehensweise sich zu 100% an der W3C-Validierung zu orientieren, halte ich zumindest bei einer Programmierung mit modernen Elementen für nicht mehr für sonderlich geeignet.

      Ich finde deine Anregungen zur Diskussion über moderne CSS3 und HTML5 Elemente aber sehr spannend und werde in der nächsten Zeit auch einmal einen Artikel zu diesem Thema schreiben. Da kann dann bestimmt noch etwas ausführlicher diskutiert werden :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  19. Ihr wisst ja, dass mir das Theme super gefällt und ich werde mir das Theme demnächst wohl auch zulegen um mein Blog mal wieder einem Neuanstrich zu unterziehen. ;)

    Vorher hab ich aber noch eine Frage: kann ich die beiden Elemente links neben dem Content (die da: http://d.pr/NpSN) entfernen und dann den Contentbereich nach links in die Breite ziehen? Geht das z.B. der Child Theme (habe mich bisher noch gar nicht mit Child Themes auseinander gesetzt)? Oder anders gefragt: wie groß wäre der Aufwand dafür?

  20. In unregelmäßigen Abständen lese ich hier regelmäßig mit und war schon von Yoko sehr begeistert. Jetzt wollte ich’s mir gern runterladen und sehe: Bugis. Auch so schön.

    Welches nehm ich denn jetzt bloß? Das wird ein Grübel-Wochenende :-).

    Einziges Manko bei Yoko: Der Header ist mir zu mächtig, aber den könnte ich ja anpassen….. Aber ich glaube, es wird Bugis werden. Gefällt mir doch besser. Da würde ich aber viele Fotos bei den Posts setzen wollen, damit es nicht zu schlicht wird.

    Also, was ich eigentlich schreiben wollte: Richtig schöne Themes! Viele Grüße!

    • Hallo Ann,

      vielen Dank für dein nettes Feedback zu unseren Themes. Es freut uns, dass dir Bugis und Yoko so gut gefallen und wir hoffen, dir fällt die Entscheidung nicht ganz so schwer :-) Ja, das Headerbild bei Yoko lässt sich anpassen oder du kannst es auch ganz weglassen. Bei Bugis sind die Post Formats gerade für Bilder oder Bildergalerien sehr praktisch, ich denke auch, dass Bugis sehr gut zu einem Blog mit vielen Fotos passt.

      Viele Grüße,
      Ellen

      • Hallo Ellen, ich hab mich für Bugis entschieden, schon gekauft und installiert, wobei beide Blogs noch schlummern (nichts fürs Showcase, leider). Auch völlig ohne Feineinstellung ist es wirklich großartig!

        Ja, die Post Formats… da lese ich mich jetzt mal ein. Theoretisch könnte ich ja eine sticky Bildergalerie als „Post Format“-Vorlage zur „Dynamisierung“ meiner Startseite ganz oben einsetzen … Wie gesagt, ich hab noch keine Ahnung.

        Was ich grandios fände – vielleicht ließe sich das ja auch über eine Artikel-Vorlage regeln: Ein Plugin oder eine Vorlage, die sich zu jedem Artikel, den ich (auch von mobil) veröffentliche, ein zufälliges Bild aus einem vorher festgelegten WP-Content-Bilderordner zieht und als Vorschau- und Artikelbild einfügt. (Ist jetzt off-topic und keine spezifische Frage an Dich, aber hier lesen ja auch viele Kommentarleser, vielleicht gibt’s das ja doch schon.)

        Ich möchte verstärkt mobil bloggen, aber pure Artikel ohne Bilder sind einfach ein kleinerer Leseanreiz. Vom Smartphone aus aber Bilder auswählen, einfügen… das ist zu viel Aufwand.

        Im Prinzip könnte man die Bilder ja auch aus flickr holen lassen. Oder so. Aber das führt jetzt zu weit.

        In jedem Fall danke für ein Super-Theme zu einem wirklich fairen Preis. Werde es bei Reaktivierung der Blogs mit einem Post weiterempfehlen.

        Schöne Grüße, Ann

        • Hallo Ann,

          vielen Dank für dein nettes Feedback zu unseren Themes. Es freut mich, dass du dich für eines entscheiden konntest und auch schon angefangen hast, deine Blogs einzurichten. Wenn sie fertig bzw. öffentlich sind, sag auf alle Fälle bescheid :-)

          Deinen Vorschlag, das Einfügen bzw. die Auswahl von Bildern zu den Artikeln auch für mobiles Bloggen zu vereinfachen, finde ich klasse. Habe da auch noch nicht so viele Erfahrungen, aber vielleicht lässt sich soetwas einmal realisieren bzw. vielleicht gibt es schon Möglichkeiten. Ich werde auf alle Fälle einmal genauer über eine solche Option recherchieren. Vielen Dank für diese Anregung und viel Spaß mit deinen Blogs und dem Bugis-Theme :-)

          Viele Grüße,
          Ellen

  21. Hallo Ellen,

    eine Frage zum Bugis Theme: Kann man irgendwo im Backend einstellen, dass zu den Artikeln auch die Autoren angezeigt werden?

    Liebe Grüße
    Matthias

    • Hallo Matthias,

      vielen Dank für dein positives Feedback zu Bugis :-) Da man die Autorenfelder auf den Artikel-Einzelseiten im Theme nutzen kann, haben wir bei Bugis ansonsten auf die Angabe des Autores im Layout verzichtet. Du könntest das aber in einem Child Theme recht leicht nachrüsten. Dazu kannst du den Code:

      <?php the_author() ?>
      

      in die content.php (bzw. content-post-format.php Dateien) einfügen.

      Viele Grüße,
      Ellen

      • Matthias

        Hallo Ellen,

        ich bin nicht so gut im Loben ;)

        • Hallo Matthias,
          ups, das war gar nicht ironisch von mir gemeint. Da hatte ich deinen Kommentar einfach zu schnell gelesen bzw. zu schnell geantwortet.

          Viele Grüße,
          Ellen

  22. Sehr schönes Template und trotzdem ein paar positive Bemerkungen.
    Unter jeden Artikel gibt es den Share Button. Nur der findet der Leser sehr schwierig erst wenn er da drauf klickt. Und das ist schade . Warum den nicht bei default offen und das der Besucher den wieder einklappen kann wenn er drauf klickt

    Und zweiten Kommentar Abschicken Links statt Rechts das ist intuitiver

    Ein Hollaender in Deutschland

    Jan

  23. Alexander

    Hallo Ellen, ich würde im Kommentarformular nach dem senden Button gerne einen Text hinzufügen, indem steht, dass ich mir vorbehalte „beleidigende Kommentare nicht zu veröffentlichen“, wie kann ich das machen? Habe im Comments.php keine passende Stelle gefunden. Habe zwar eine Stelle gefunden, dann wir es aber auf allen Seiten angezeigt, das soll aber nur im Kommentarformular sichtbar sein.

  24. Sofort gekauft und eingesetzt :-) Prima Theme – reduziert auf die wichtigen Dinge in einem Blog und dazu noch eine schöne Typografie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *