WordPress als CMS: Menüs im Admin-Bereich anlegen und verwalten

Seit der WordPress-Version 3.0 gibt es die praktische Möglichkeit individuelle Menüs direkt im Admin-Bereich anzulegen. Diese Option macht WordPress als Content Management System so viel leistungsfähiger, und auch für das eigene WordPress-Theme ist die neue Menü-Funktion sehr praktisch. Um zu zeigen, wie hilfreich die Custom Menus beim Arbeiten mit WordPress sind, habe ich die wichtigsten Tipps und Inspirationen zur Verwendung individueller WordPress-Menüs zusammen gestellt.

1. Ein neues Menü im Admin-Bereich erstellen

Im Admin-Bereich findest du ab WordPress 3.0 unter »Design« den neuen Punkt »Menüs«. Hier kannst du individuelle Menüs anlegen, die du anschließend mit einer WordPress-Funktion oder einem Widget in dein Theme einbinden kannst. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn du WordPress als Content Management System für einen Kunden einrichtest. So kann dein Kunde später bequem Menüpunkte hinzufügen, oder den Titel bestehender Menü-Punkte anpassen. Außerdem musst du keine Plugins mehr installieren, damit dein Kunde die Anordnung der Navigation selbst anpassen, oder Seiten von der Navigation ausschließen kann.

Als erstes gibst du deinem neuen Menü einen Namen. Möchtest du die Haupt-Navigation als Menü anlegen, kannst du das Menü z.B. »Main Menu« nennen, soll ein weiteres Menü im Footer entstehen passt »Footer Menu«.

1.1. Links, Seiten oder Kategorien als Menü-Punkte anlegen

Im nächsten Schritt kannst du bestimmen, welche Links in deinem Menü eingetragen werden sollen. Toll ist, dass du nicht nur Kategorien oder Seiten getrennt anlegen, sondern WordPress-Seiten, Kategorien und sogar externe Links frei miteinander kombinieren kannst.

WordPress Custom Menues nutzen
So legst du einen Link als Navi-Punkt an, und gibst im einen Namen.

WordPress Custom Menues nutzen
Du kannst wählen, welche Seiten und Kategorien du in dein Menü einfügen möchtest.

Alle eingefügten Menüpunkte siehst du jetzt als Felder deines neuen Menüs. Hier kannst du durch praktisches Drag’n’Drop die Reihenfolge der Menüpunkte verändern, und die Namen der Navi-Punkte unabhängig von den den eigentlichen Kategorie- und Seitennamen anpassen. Hast du dein Menü fertig angepasst, musst du die Änderungen noch speichern.

WordPress Custom Menues nutzen
Du kannst den Namen, sowie das HTML-title Attribut für deine Menü-Punkte anpassen.

Bietet dein Theme ein Dropdown-Menü kannst du die Untermenü-Punkte bestimmen, indem du sie einfach mit Drag’n’Drop nach rechts einrückst.

WordPress Custom Menues nutzen
Aktuelles wird so als Untermenü-Punkt von Services angezeigt.

1.2. Die Haupt-Navigation deines Themes bestimmen

Das erstellte »Main Menu« kannst du jetzt direkt im Admin-Bereich als Haupt-Menü deines Themes bestimmen, indem du in der Option »Anordnung im Theme« das entsprechende Menü als primäre Navigation auswählst.

1.3. Weitere individuelle Menüs anlegen

Neben dem erstellten »Main Menu« kannst du über den Plus-Button weitere Menüs z.B. für eine Navigation im Footer, oder in der Sidebar deines Themes anlegen. So kannst du alle benötigten Menüs der Webseite anlegen, und dein Kunde kann sich diese später selbst im Admin-Bereich anpassen oder erweitern.

2. Weitere Menüs in dein Theme einfügen

2.1. Die Funktion wp_nav_menu

Um z.B. ein zusätzliches Menü im Footer anzuzeigen, musst du dieses noch mit Hilfe der WordPress-Funktion »wp_nav_menu« in der footer.php Datei deines Themes aufrufen. Dazu fügst du folgenden Code-Schnipsel ein.

<?php wp_nav_menu( array('menu' => 'Footer Menu' )); ?>

Im WordPress-Codex findest du die ausführliche Beschreibung zur Funktion wp_nav-Menu.

2.2. Menü-Widgets nutzen

Außerdem gibt es noch die Option ein erstelltes Menü über ein Widget aufzurufen. Dazu suchst du unter Widgets das indivividuelle Menü-Widget aus. Hier hast du nun die Option eines deiner erstellten Menüs auszuwählen.

WordPress Custom Menues nutzen
So erstellst du z.B. ein Menü-Widget für deine Sidebar.

3. Individuelle Menüs in ein bestehendes Theme integrieren

Möchtest du die WordPress 3.0 Menü Option auch in deinen bestehenden Theme nutzen, kannst du deine individuellen Menüs über folgenden Code in der functions.php Datei deines Themes aktivieren.

add_action( 'init', 'register_my_menus' );
function register_my_menus() {
        register_nav_menus(
                array(
                        'main-menu' => __( 'Main Menu' ),
                        'footer-menu' => __( 'Footer Menu' )
                )
        );
}

Wie gefällt dir die neue Menü-Funktion von WordPress? Nutzt du diese Funktion bereits auf deiner eigenen Webseite oder hast sie für ein Kunden-Projekt eingesetzt? Und kennst du weitere praktische Funktionen der individuellen Menüs? Über deine Meinung und weitere Tipps freue ich mich sehr!

60 Kommentare

  1. Hallo Ellen,
    ganz herzlichen Dank, für deine tolle Beschreibung. Bei der angegebenen Webseite traue ich mich zwar noch nicht (bin schon ein Oldie) WP 3.01 einzusetzen, aber ich habe noch eine weitere Seite http://www.magic-moser.de auf der bis auf die Struktur noch nichts da ist. Da werde ich wohl irgendwann die Version 3 automatisch einspielen und da ist mir deine Beschreibung der Menüs ganz wichtig, hoffe ich krieg das hin. Vielleicht könntest du mal einen Blick auf meine Tennisclubseite werfen und mir einen Tipp geben wie ich mit deutschsprachigen Beschreibungen da noch etwas mehr Pfiff reinbringen kann. Habe auf Euren Seiten ein Plugin mit einem elektronischen Fotobuch gesehen, das gefällt mir sehr gut, nur weiß ich nicht, ob ich das zusammen mit der NextGenGallery einsetzen kann. Werde mich weiter durch eure Superseiten durchlesen, ist einfach toll und ihr habt ein großes Kompliment verdient.
    Gruß Peter

    • Hallo Peter,

      vielen Dank für deinen Kommentar und dein tolles Feedback :-)
      Die Menü-Funktion in WP 3 zu aktivieren, ist wirklich nicht schwierig, und die Funktion sooooooo praktisch. Du solltest es auf alle Fälle probieren :-)

      Mit dem Flipping Book Plugin und dem NextGenGallery Plugin zusammen, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Vielleicht könntest du es ersteinmal auf einer lokalen Test-WordPress Installation ausprobieren, beide Plugins zu nutzen. Das FlippingBook-Plugin habe ich auch schon für Kundenprojekte eingesetzt, und es ist immer sehr gut angekommen :-)

      Beste Grüße,
      Ellen

  2. Hallo Ellen,

    großes Lob erstmal für euren tollen Blog rund um WordPress.

    Könntest du vielleicht noch einen Tip bezüglich eines mehrspaltigen Footer-Menü bzw. mehrerer Footermenüs, wie z.B. in dem Beispiel von Coco-Suites geben?

    add_action( ‘init’, ‘register_my_menus’ );
    function register_my_menus() {
    register_nav_menus(
    array(
    ‘main-menu’ => __( ‘Main Menu’ ),
    ‘footer-menu’ => __( ‘Footer Menu’ )
    ‘footer-menu’ => __( ‘Footer Menu2’ )));}

    funktioniert nicht! Habe ich einen Denkfehler?

    Vielen Dank im Voraus

    Liebe Grüße

    Phil

    • Hallo Phil,

      vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback :-)

      Komisch, nein, eigentlich sollte es so klappen. Wenn du deinen Code in die functions.php einfügst, deine Footer Menüs (Footer Menu und Footer Menu2) im Admin anlegst und diese dann in deiner footer.php Datei mit < ?php wp_nav_menu( array( 'theme_location' => ‘footer-menu’ ) ); ?> und < ?php wp_nav_menu( array( 'theme_location' => ‘footer-menu2’ ) ); ?> in den gewünschten Stellen im Footer aufrufst, sollte es funktionieren. Falls nicht, sag noch einmal bescheid. Oh, eventuell solltest du es auch noch einmal mit einem anderen Namen und nicht mit einer Zahl probieren, hoffe dann klappt es :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

  3. Daniel Thieme 22. September 2010

    Hallo Ellen,

    danke für Deine tollen Erklärungen, die auch einem nicht so versierten Computerfachmann, dass Blog schreiben erklärt. Aber eine Frage habe ich dennoch: Beim Menu erstellen steht bei Seiten “no items”, wie kann ich die Kategorien (Impressum, Home etc.) für die Seiten erstellen oder einstellen!

    Danke für Dein Bemühen!

    Lg Daniel

    • Hallo Daniel,

      vielen Dank für dein tolles Feedback. Es freut mich sehr, dass dir die Tipps und Erklärungen bei der Einrichtung deiner Webseite weiterhelfen :-)

      Wenn du noch keine Seiten angelegt hast, wird “no items” in den Menüs angezeigt. Du kannst eine neue Seite anlegen, indem du auf PAges / Add New (oder in der deutschen WordPress-Version: Seiten / erstellen) im WordPress Admin-Menü klickst und eine neue Seite z.B. mit dem Titel “Impressum” anlegst.

      Die Kategorien in WordPress haben noch einmal eine andere Funktion, und zwar kannst du deine Blog-Artikel in Kategorien sortieren (wir wir es hier bei Elmastudio auch gemacht haben, z.B. Kategorie Tutorials, WordPress. Die angelegten Kategorien (du kannst diese im Adminbereich unter Posts bzw. Artikel neu anlegen) kannst du dann in der Menü-Funktion auch als Navigationspunkte eintragen (genau wie in der Elmastudio Blog-Navigation).

      Ich hoffe ich konnte dir mit dieser Beschreibung ein wenig weiterhelfen :-)

      Viel Erfolg beim Anlegen der Menüs und viele Grüße,
      Ellen

  4. Hallo Ellen,
    danke für das übersichtliche Tutorial. Als WP-Newbie war ich ziemlich froh über die neue Menü-Funktion, v. a. wegen der externen Links, die sogar seofreundlich ohne Javaskript und Redirect eingebunden werden können. Allerdings würde ich gerne noch das eine oder andere am Menü ändern und da hilft mir weder WP noch mein Theme.

    Ich habe hier ein linkes Sidebar-Menü mit Hilfe der neuen Menü-Funktion in WP 3.0 und einem “individuellem Menü-widget” erstellt:
    http://test.martin-dierks.de/kundalini-yoga.html

    Mein Theme gibt mir die Möglichkeit, jetzt noch die Farben und Schrift anzupassen, mehr nicht.

    Ich würde gerne das padding verringern, so dass die Menüpunkte weiter an den linken Rand rücken und außerdem den Abstand der Menüpunkte zueinander (untereinander) vergrößern.
    Geht das irgendwie über WP oder nur über CSS in meiner custon.css und wenn ja, könntest du mir den Code sagen?

    Das WP-Menü ist anders als das horizontale Menü oben kein Rollover-Dropdown, sondern listet Unterseiten eingerückt auf. Das lässt sich wohl nicht ändern bzw. nur über ein komplett eigenes Menü?

    Grüße,

    Martin

    • Hallo Martin,

      vielen Dank für den Feedback :-) Ja, das Custom Menü kannst du komplett mit CSS anpassen. Die CSS-Klassen werden von WordPress erstellt (z.B. ul.menu / li.menu-item etc.) . Eine Übersicht über die Namen der Styles kannst du dir am besten verschaffen, indem du z.B. das Firefox Addon Firebug installierst, und so den Code kontrollierst. In Google Chrome ist auch das Developer Tool sehr hilfreich (rechte Maustause auf der Seite anklicken, dann “Element untersuchen” auswählen). So solltest du das Padding und alle weiteren Eigenschaften in deiner style.css Theme-Datei anpassen können.

      Auch die Darstellung der Unterseiten kannst du so bestimmen. Möchtest du sie im Menü garnicht als Unterseiten markiert haben, kannst du diese Funktion auch einfach in der Menü-Funktion selbst entfernen.

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Ellen

      • Hallo Ellen,
        danke für die Antwort. Firebug habe ich nun und die Formatierungen bis auf ein Einrückungsproblem bei zweizeiligen Links erledigt.
        Was du zu den Unterseiten gesagt hast, verstehe ich aber nicht. Ich bräuchte die Untermenüpunkte nicht wie by default als fixe eingerückte Auflistung, sondern per rollover nach rechts oder links aufklappend. Alle Menüpunkte sind übrigens benutzerdefiniert.
        Meintest du, das ginge direkt in WP in der Menüfunktion?

        Grüße,

        Martin

  5. Karolina Fritz 13. November 2010

    Hallo Ellen,

    auch ich bin begeistert von eurem Blog und den Tipps hier. Bin schon oft fündig geworden.

    Nun stecke ich aber mit meinem Secondary-Menü fest:
    Ich möchte gerne, dass das zweite Menü anders formatiert ist als das erste. Was muss ich dazu einstellen.

    Hier der Link:
    http://www.eurorscgabc-hamburg.de/relaunch

    Kontakt, Jobs, Impressum sind das 2. Menü.

    Im Moment wird es so aufgerufen:

    functions.php:
    function register_my_menus() {
    if ( function_exists(‘register_nav_menus’) ) {
    register_nav_menus( array(‘primary-menu’ => ‘First’, ’secondary-menu’ => ‘Second’,) );
    }
    }

    header.php:
    ‘primary-menu’, ‘menu_id’ => ‘primary-menu’ ) ); ?>
    ’secondary-menu’, ‘menu_id’ => ’secondary-menu’ ) ); ?>

    Wie weise ich also dem zweiten Menü eigene CSS Styles, zB Hover, zu?

    Hast du mir da einen heißen Tipp? Ich wäre darüber sehr froh!

    • Hallo Karolina,

      vielen Dank für dein tolles Feedback zum Blog. Das freut uns sehr, dass dir die Tipps und Inspirationen gefallen :-)

      Wie ich gerade auf deiner Seite gesehen habe, dass du das Problem mit dem zweiten Menü ja schon gelöst :-)

      Du kannst die Styles ganz einfach über CSS anpassen, indem du z.B. den Links im zweiten Menü (das bei dir ja die ID secondary-menu hat) styles über ul#secondary-menu a bzw. ul#secondary-menu a:hover für den Rollover gibst.

      Viele Grüße,
      Ellen

  6. Hallo Ellen, danke für den Beitrag und die vielen anderen Beiträge.

    Ich hätte noch eine Frage des Verständnisses ;-)

    Wenn ich eine Top-Navigation (im header) habe und in einem Navigationspunkt sind mehrere Unterpunkte, also z.B.: Projekte > Projekt1, Projekt2, Projekt3 und ich einen dieser Punkte der Navigation anklicke, dann soll dieses Menü nochmals in der Sidebar (content) angezeit werden.

    Dies müsste ich doch realisieren können wenn ich für Projekte eine eigene Seite erstelle z.B. Template_Projekt und dort das Menü mit dem nav_menu Befehl angebe. Ich muss dann nur noch eindeutige IDs vergeben. Oder geht das einfacher?

    Ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt

  7. Hallo Ellen,
    bin so freue dass ich dein Blog gefunden hab!!!!! So viel toller Tipp´s! Danke!!!!!
    Vielleicht kannst du mir helfen mit meine Problem.
    Ich habe WordPress 3 und würde sehr gerne dieses Menü Funktion nützen. Leider unterstütz meine Theme, welches ich im Moment verwende das nicht : „Das zurzeit aktive Theme unterstützt von sich aus nicht die WordPress-Menüfunktion“. Kann ich das irgendwie andern?!
    LG
    Alesya

  8. Hallo Ellen – tolle und informative Seite!
    Auch ich hab e wp3 und so wie ich es verstanden habe unter Punkt 3:
    Individuelle Menüs in ein bestehendes Theme integrieren:
    ich zitiere:
    “Möchtest du die WordPress 3.0 Menü Option auch in deinen bestehenden Theme nutzen……”, müsste ich in themes die diese funktion noch nicht unterstützen, also keine wp3 themes, es möglich sein mit dem obigen code
    add_action( 'init', 'register_my_menus' );
    function register_my_menus() {
    register_nav_menus(
    array(
    'main-menu' => __( 'Main Menu' ),
    'footer-menu' => __( 'Footer Menu' )
    )
    );
    }
    diese funktion freizuschalten.
    ich bekomme zwar unter design menüs das primary menü frei und kann ein individuelles menü aktivieren, jedoch wird trotzdem das standardmenü angezeigt! weisst du was ich da falsch mache oder falsch verstanden habe?
    LG hans

  9. Hallo Ellen,
    wieder einmal klasse Tipps und eine tolle Funktion. Hatte schon damit gespielt, hat aber nicht so recht gefunzt. Aber durch deine guten Erklärungen gelingt vieles was einem sonst viel Zeit raubt. Bin ja ein WP-Frischling aber ich frage mich wie hat es denn die WP-Gemeinde so lange ohne diese Funktion ausgehalten?
    Macht bitte recht lange weiter so, Elmastudio ist wirklich eine sehr gute, hilfreiche Seite.
    Dankeschön und liebe Grüße,
    Stefan

  10. Hallo!

    Eine sehr schöne Seite mit tollen Tipps.
    Bin auch darauf gestossen, weil ich ein Menüproblem habe und keine Lösung finde. Bitte kann mir wer helfen?

    Wie mache ich ein Hauptmenü mit Untermenüs, aber der Hautpmenüpunkt soll keine Funktion haben – das heißt es soll sich keine Seite öffnen wenn ich draufklicke sondern der Menüpunkt soll nur der Ordnung für die Untermenus dienen.

    siehe hier:

    http://pexeto.com/dandelion_wp/contact/#

    Danke.

    LG
    Fred

    • Hallo Fred,

      ich hatte die selbe Frage. Ich habe es jetzt so gelöst:

      Habe im selbsterstellten Menü einen Link als Menüpunkt hinzugefügt und als URL nur ein “#” eingegeben. Funktioniert gut. Ich denke, dass das bei deiner Beispielsite auch so gemacht wurde.

      LG
      Karl

  11. Hallo Ellen, ich musste direkt mal schmunzeln. Die Geister die ich rief… :)

    Tolle Seite und wirklich sehr sehr hilfreiche Tipps. Ganz grosse Klasse!

    Tja, und nun reihe ich mich ein…

    Ich bin absoluter WP Newbie, habe zwar inzwischen haufenweise Bücher verschlungen und Tutorials geschaut, aber ich kann die CMS Funktionalität einfach nicht nachvollziehen.

    Ich komme von Joomla!, habe auch schon etwas mit Indexhibit und TXP gemacht. Aber WP finde ich einfach nur sexy. Das war vorher überhaupt nicht auf meinem Radar. Sehr bequem und komfortabel.

    Nur, ich leider komme mit der Sidebar Navigation nicht klar. Vermutlich ist das nur eine Kleinigkeit. Es findet in meinen Büchern erst gar keine Erwähnung.

    Ich möchte ein TopMenu erstellen und jeder Menüpunkt soll ein individuelles Sidebar Menu aufrufen. Das Sidebar Menu soll seinerseits eigene Unterpunkte beinhalten.

    Ich habe nun verschiedene Widgets und Custom Menus probiert, aber irgendwie will WP nicht so wie ich will.

    Aus Joomla bin ich gewohnt mit Modulen zu arbeiten. Meine Problemstellung lässt sich hiermit leicht arrangieren. Ich kann auch Pages (Artikel) zu bestimmten Untermenüs linken, ohne dass die Pages (Artikels) selber noch in irgend welchen Menüs auftauchen müssten.

    Mit WP klappt das alles nicht so. Ich bekomme entweder alle Sidebars auf einmal angezeigt oder noch schlimmer, alles taucht doppelt und dreifach im Main Menu und den Sidebars auf.

    Ob mir irgendwer einen Tipp geben kann?

    Liebe Grüsse, Rob

  12. Hallo Ellen,

    ich lese Deinen Blog sehr gerne, denn ich finde hier viele Antworten auf meine Fragen rund um WordPress. Vielen Dank für Dein Engagement und Deine laienverständlichen Erklärungen.

    Bei den Menüs von WP habe ich folgendes Problem:
    Wenn ich ein Hauptmenü (z. B. horizontal ganz oben) und ein Untermenü (z. B. linke sidebar) nutze, verschwindet immer die Markierung im Hauptmenü für den aktuellen Menüpunkt, sobald ich auf eine Unterseite klicke.

    Beispiel: Ich habe im Haputmenü den Punkt “Kanzlei” und dazu in der sidebar verschiedene Unterpunkte, z. B. Team, Kontakt, ….

    Klicke ich nun auf den Hauptpunkt “Kanzlei”, wird die Hauptseite Kanzlei angezeigt und der Menüpunkt in der horizontalen Menüleiste ist rot markiert.
    Klicke ich nun in der sidebar auf z. B. auf die Unterseite “Team” (= Kind von Hauptseite “Kanzlei”), dann verschwindet oben die rote Markierung und nur “Team” in der sidebar ist rot markiert.

    Weißt Du eine Lösung, wie man WordPress 2.9 und 3.1 (mit Menüfunktion über Dashboard) hier austricksen kann, so dass der Menüpunkt der Hauptseite rot markiert bleibt?

    Sabine

  13. Hallo Ellen,
    danke für deine tolle Erklärung. Allerdings habe ich ein Problem. In meinem Template, das ich für meine Umgestaltung nutze (Sandbox) kann ich mir kein Menü erstellen.

    “Das zurzeit aktive Theme unterstützt von sich aus nicht die WordPress-Menüfunktion, aber du kannst das “Individuelles Menü ”-Widget nutzen, um hier erstellte Menüs im Theme nutzen zu können.”

    Mein Problem das dass Individuelles Menü in der Sidebar angezeigt wird und nicht als Hauptmenü. Kann ich dies irgendwie ändern? Vielleicht durch hinzufügen eines Codes? :) Ich möchte nämlich auch auf eine Kategorie verlinken. Die dann die jeweiligen Artikel, die der Kategoerie angehören anzeigt. Und das kann ich doch nur durch dieses Menü verwirklichen? Naja einfach zumindest :)

    Liebe Grüße Daniela, werde sicher ab nun öfters hier vorbei schauen.

  14. Hi Ellen

    ich habe folgendes Problem:

    ‘Main Menu’)); ?>

    mein Menu wird nicht angezeigt wie löse ich das Problem?
    Toller Blog

  15. Hallo Ellen,
    Dein Blog ist unglaublich bereichernd, weil Du Sachverhalte für Laien verständlich + kurz + präzise darstellen kannst. Viele Fachleute versteht man als Neuling ja gar nicht mehr.
    Habe vor 1/2 Jahr als Hobby mit WP angefangen. Möchte eigentlich auch gern auf der gestalterischen Ebene bleiben, d.h. die Möglichkeiten, die WP mit den diversen Themes bietet, erst einmal komplett kennenlernen. Bevor ich mich in CSS usw. hineinwage.
    Habe jetzt den Tipp mit dem indiv. Menü ausprobiert. Das Einrichten funktioniert super. Jetzt kommt das aber: das Menü ist weg, wenn ich WP verlasse und mich dann wieder anmelde. “Weg” heißt, dass das Menü als solches namentlich existiert, aber alle hinzugefügten Seiten erscheinen nicht mehr. Woran kann so etwas denn nun liegen?!?! Schreibrechte ändern? Aber daran kann`s eigentlich nicht liegen, weil es dann von Anfang an Probleme geben müsste.

    Dieses indiv. Menü finde ich für Leser außerordentlich wichtig, weil dies die erste Orientierung darstellt. Man öffnet eine Seite und möchte sich schnell zurechtfinden können im Info-Dschungel. So wie auf Eurer Seite, ein Blick und man weiß um was es geht und wo man was findet.

    Ja dann, vielen Dank vorab!

    Beste Grüße
    Andi

  16. Hallo liebe Ellen.

    Zum Glück bin ich schon vor einiger Zeit auf euren Blog gestoßen. Eure gut verständlichen und anschaulichen Erklärungen sind einfach klasse!
    Auch dieses Mal ist er wieder eine sehr gute Unterstützung in meiner täglichen Arbeit als Mediengestalterin :)

    Gerade gestalte ich das erste Mal eine Homepage mit WordPress und habe mir dazu folgendes Theme ausgesucht: http://www.saywp.com/work/js-o4w.
    Über deine gute Erläuterung konnte ich die Menü-Funktion für ein individuelles Menü aktivieren, aber leider ist es immer noch unverändert alphabetisch sortiert. Könntest du mir vielleicht sagen, woran das liegen mag?

    Herzlichen Dank. Franziska

  17. Hallo, liebe Ellen!!

    Ich bin gerade erst durch diesen Titel auf Deinen Blog aufmerksam geworden und werde mich da mit Sicherheit auch weiterhin informieren! Super geschrieben und veranschaulicht.

    Ich habe selbst ein ähnliches Problem wie Rob oben bereits geschrieben hat.
    Wie ich ein individuelles Menu erstelle und einbinde, weiß ich bereits, habe ich schon gemacht und finde die Funktion absolut klasse, weil ich auch in Zukunft WordPress gern als CMS-System verwenden will.

    Jetzt möchte ich gern herausfinden, wie ich ein individuelles Menu nur auf bestimmten Seiten anzeigen lasse. Meine Seite besteht momentan nur aus statischen Seiten, ein Horizontales Dropdown-Menü unter dem Header navigiert durch die Seite. Da ich die Dropdown Funktion lieber auslassen und statt dessen nur auf dem Hauptpunkt (z.B. Seminare) und den Zugehörigen Sub-Seiten (z.B. Seminar 1, Seminar 2…) ein Menü für die Sub-Navigation des speziellen Hauptpunktes anzeigen möchte, kann ich das Menü nicht einfach über Widgets anzeigen lassen oder in die HTML einbinden – ich muss dafür ja die Anzeige auf den anderen Seiten wie Home etc. ausschließen – über Widgets wird das Sub-Menu auf den anderen Seiten ja auch angezeigt.

    Bin den ganzen Morgen schon am Suchen und wäre sehr, sehr dankbar für einen Tipp!

    Falls das nicht möglich sein sollte (was ich nicht glaube) fände ich eine Antwort auf die Frage von Sabine ebenfalls sehr interessant.

    Ganz liebe Grüße,

    Alexandra

  18. Hallo Ellen,
    ich habe dann auch einmal eine Frage.
    Ist es möglich, bei einem klick im Hauptmenü quasi ein anderes Hauptmenü zu laden.
    Ich bastel gerade an einer Seite für meinen Sportverein.
    Ich habe auf der Seite im Hauptmenü den Punkt Abteilungen mit den entsprechenden Abteilungen untergliedert. Wenn ich nun z.B. die Abteilung Handball auswähle, soll ein spezielles Handballmenü an der Stelle des Hauptmenüs geladen werden. Könnte ich zwar auch in der Sidebar machen, ich will aber die gesamte “Optik” der entsprechenden Abteilung anpassen.

    Ist das irgendwie möglich?

    Danke schon mal im Voraus!

    Gruß Thorsten

  19. Hallo Ellen,
    habe heute nach deiner Anleitung mein 1. individuelles Menü erstellt (siehe Website) und bin begeistert. Danke! für deine tolle Anleitung. Leiter scheint mein Theme Speaky nur eine begrenzte Zahl von Seiten im Menü zuzulassen. Kann ich das irgendwie umschiffen? Brauche ca. 100. Seiten, um WordPress wirklich als CMS nutzen zu können. Oder gibt es ein anderes Theme, das unbegrenzte SEiten im individuellen Menü zulässt?
    Oder muss ich gar mehrer individuelle Menüs erstellen, die ich in der primären Navi nebeneinander platziere?
    Hoffe, du kannst mir helfen. Habe bisher nichts im NEtz gefunden.
    Danke Reimix

    • Danke. Hab jetzt statt einem Blog ein CMS mit rund 200 Seiten aufgebaut. Allerdings mussten einige Einstellung an der .ht-Access und am Timeout vorgenommen werden. Zum Aktualisieren des individuellen Menüs benötige ich inzwischen gut 80 Sekunden!

      php_value suhosin.post.max_vars 200
      php_value suhosin.request.max_vars 200

      Bei Hosteurope funktioniert das über das KIS: https://kis.hosteurope.de

      “Sie finden diese Funktion unter dem Punkt “Administration > Webhosting > reimix.de > Skripte > Skript-Einstellungen”. Ändern Sie dort den Wert für “PHP Suhosin RPG Max Vars” auf “Erweitert”. Diese Änderung wird nach ca. 15 Minuten im System aktiv.”

      Das hat mich ein paar graue Haare gekostet.

  20. Hallo Ellen,
    folgendes Problem mit dem Munü: Es kann nur der Admin administrieren. Ich möchte aber, dass auch ein Redakteur das Menü verändern kann. Gibt es da eine Möglichkeit?

    Besten Dank
    Achim

  21. hallo, ich bin relativ neu bei wordpress. meine frage ist, wieso produziert wordpress so unglaublich viele unnötige klassen und ids ?! inzwischen hab ich mir einen eigenen walker gebaut aber verstehen tu ichs trotzdem nicht.

    mal als beispiel von hier:

    • Hallo baxter,

      wie hast Du diese Klassen in den walker umgebaut? Ich verzweifle gerade daran.

      Liebe Grüße
      Alex

  22. denkt euch einfach die eckigen klammern:

    (nav id=”main-nav”)
    (div class=”menu-main-menu-container”)
    (ul id=”menu-main-menu” class=”menu”)
    (li id=”menu-item-27133″ class=”menu-item menu-item-type-custom menu-item-object-custom current-menu-item menu-item-home menu-item-27133″)
    (li id=”menu-item-27128″ class=”menu-item menu-item-type-post_type menu-item-object-page menu-item-27128″)
    (li id=”menu-item-27129″ class=”menu-item menu-item-type-post_type menu-item-object-page menu-item-27129″)
    (a href=”http://www.elmastudio.de/wer-wir-sind/”)
    (/li)
    (li id=”menu-item-27131″ class=”menu-item menu-item-type-post_type menu-item-object-page menu-item-27131″)
    (li id=”menu-item-27130″ class=”menu-item menu-item-type-post_type menu-item-object-page menu-item-27130″)
    (/ul)
    (/div)
    (/nav)

  23. Bernoully 27. April 2012

    Hi Ellen, habe eben diesen Artikel gefunden.
    Er war hilfreich. Vielen Dank.
    Allerdings würde ich gerne den benutzerdefinierten externen Link im Menü zusätzlich in einem neuen Browserfenster öffnen lassen (target=”_blank”).
    Wie und wo kann ich diesen Befehl einfügen.
    Gruß Bernoully

    • Es ist ganz einfach:
      Geh im Adminberich auf “Menüs” (oder hänge an Deine Theme Url “/wp-admin/nav-menus.php” an, dann kommst Du automatisch im Backend auf die Menüs)
      Klick oben rechts auf “Optionen”
      Aktviere “Linkziel”
      Fertig!

  24. Hallo Ellen,
    Deine Beschreibung fand ich sehr interessant, aber für mich wohl zu komplizeiert. Ich arbeite mit dem Theme Mystique (wie viele andere auch). Eigentlich reicht mir das.
    Nun habe ich ein Header-Menü und ein Footer-Menü eingerichtet. Plötzlich kann ich diese Menüs nicht mehr bearbeiten. Es ist mir nicht klar, welche eventuell konkurrierende Einstellung ich vorgenommen haben könnte. Die Menüs sind weiter vorhanden, aber ich kann sie nicht mehr aufrufen und bearbeiten. Unter Design > Menüs finde ich nur den “Plus”-Reiter, keinen weiteren. Wenn ich ein neues Header-Menü einrichten will, bekomme ich die Nachricht, dass es bereits existiert. Kein Wunder.
    Aber wie komme ich da ran?
    Nun habe ich ein neues “Test”-Menü erstellt und gespeichert. Das ist aber oben als Reiter auch nicht sichtbar. Ich verzweifle.
    Hast Du dazu eine Idee?
    Leider kann ich keinen Link einstellen, da ich noch lokal arbeite.
    Vielen Dank schon mal.
    Harald

  25. Hallo an alle,
    habe leider immer noch das Problem mit den verschwundenen Menüs.
    Unter Design > Menüs gibt es nur den “Plus”-Reiter zum Hinzufügen eines Menüs. Aber die bestehenden bekomme ich nicht mehr zu sehen.
    Weiß jemand Rat?
    Danke schon mal.
    Ich nutze WP 3.3.2 und Mystique 3.3.2.
    Harald

  26. Hallo Ellen,
    ich sag nur mal danke! Ich war schon ganz verzweifelt auf der Suche nach einem Plugin, dass mir das erledigt!
    LG
    Sabienes

  27. Christian Witt 17. Juli 2012

    Ja, ich kann wie unter 2.2 beschrieben GENAU 1 widget mit einem individuellen menü platzieren. versuche ich es aber mit ZWEI menü-widgets, gibt’s fehlermeldung. jemand einen workarround ?

  28. Kann mir jemand sagen, wo die HTML Ausgabe von diesen Menüs beeinflussen kann? Ganz konkret: Ich nutze das category-icons-lite Plugin um vor dem Kategorienamen ein Bild anzuzeigen. Wenn ich mir ein Menü zusammenstelle und das als widget einbinde wird mir das Bild nicht angezeigt. Wie kann ich auch in einem individuellen Menü mir die Bilder/Icons anzeigen lassen?

  29. Erst mal ein GROSSES DANKE und EIN GROSSES LOB an Euch. Eure Tipps und Tricks sind echt hilfreich.

    Was mich stundenlang beschäftigt hat war das mir an jeder Stelle an der ich ein Menü zugewiesen habe, alle meine derzeitig erstellten Seiten angezeigt wurden.
    Ich musste erst so viel Menüs erstellen wie im Template angegeben und diese in der Menü Theme Anordnung zuweisen und diese dann mit den gwünschten Listenpunkten füllen oder leer lassen damit die ungewollten Links nicht mehr angezeigt werden.

    Fräge??? Wieso spuckt wp_nav alle Seitenlinks an den Stellen aus wo man wp_nav benutzt??? Gibt es da eine Lösung das standardmässig keine Links ausgegeben werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Adrian

  30. Hallo,
    danke für die tollen Tips. Ich habe eine Frage:

    ist es möglich ein Menue nur auf bestimmten Seiten anzeigen zu lassen?
    Also z.B. Marktplatzmenues nur auf der Seite Marktplatz?

    Danke schonmal für die Antwort

    Viele Grüße Mag

  31. Hallo Ellen,

    vielen Dank für die praktischen Tipps. Ich habe allerdings noch eine kleine Nachfrage: Ich würde in der Fußzeile gerne einige Links zu Seiten einbauen, die allerdings gleichzeitig NICHT im Hauptmenü meiner Seite auftauchen sollen (Impressum, Kontakt). Lässt sich das irgendwie realisieren? Als Theme benutze ich Twenty Eleven.

    Viele Grüße
    Markus

  32. Schön jemanden zu finden der WP kennt und veganes Essen mag.
    Mein Frage ist weniger die funktion hinzuzufügen (ist vorhanden) sonder in den widgets erscheit keine Auswahlmöglichkeit für ein Headermenü. Ich möchte einfach nur Kategorien als Link in einem horizontalen Menü darstellen. Ein unüberwindliche Hürde bisher da ich den Aufruf im template nicht kenne.
    Ich kenne WP nur wenig da es mir gelinde gesagt zu unübersichtlich im Aufbau ist. Vielleicht könntest Du
    den Aufruf im Theme beschreiben. Einen Debugmodus scheint WP nicht zu haben. Hat mir bei Joomla immer sehr geholfen.

  33. Vielen Dank für die nützlichen Infos. Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit WordPress. Ich möchte es aber mal testen und habe eine generelle Frage: Ich würde eine Seite aufsetzen, die eher als CMS genutzt wird. Also kein reines Blog.

    Wie setzt ihr die Inhalte lieber um? Mit statischen Seiten und Subseiten oder als Artikel, die wiederum einzelnen Kategorien zugeordnet werden.

    Vielen Dank!

  34. Super und tausend Danke!
    Dein Code für die Aktivierung der „main-menu“ – Funktion in der functions.php hat super funktioniert!
    Kann endlich wieder das Plugin WP-Optins unter dem Theme Response 2.0 nutzen! :)
    Tausend Danke!
    Olaf Ebers

  35. Hi, bin am zweiten Tag nach WP…und dank diesem Tip so gut wie fertig mit unserem internen Blog. Jetzt muss ich nur jeden noch davon überzeugen, daß das wahnsinnig viel Arbeit war und quasi nur mit Borg-Technologie zu bewerkstellingen war. :-)

  36. Maximilian Bentzien 27. August 2013

    Hallo

    Ich hab ein Problem mit dem Menü. Ich möchte ein Menü in 3 verschiedenen Sprachen speichern, wenn ich dann die Menüs in den 3 Sprachen mit reinen Seiten anlege und in jeder Sprache abspeichere wird nur das abgespeicherte Main Menü genommen in allen 3 Sprachen. Wenn ich dann auf der Seite die Sprache von Deutsch auf Englisch ändere sind die Seiten zwar übersetzt das Menü bleibt jedoch auf deutsch also auf dem Main Menü. Wie kann ich das einstellen das ich 3 verschiedene Menüs in 3 Sprachen habe.

    Gruss

    Max

  37. Hallo Ellen,

    auf unserer Vereinshomepage verwenden wir bereits das Menü-Widget, weil ein Menü nicht im Theme integriert ist.
    Allerdings nutzen wir das Menü mit einer 2. Unterebene – was offensichtlich von WordPress so nicht vorgesehen ist.
    Das 1. Untermenü öffnet und schließt sich wie gewünscht.
    Öffnet man nun ein Untermenü mit einer weiteren Unterebene, öffnet sich die Unterebene automatisch mit – bei Auswahl eines dortigen Punktes schließt sich jedoch das gesamte Menü sofort.
    Ich kann das gerade nicht so gut erklären, aber vielleicht hast – oder jemand anderes – eine Idee, wie man ein 2. Untermenü (3. Ebene) mit den gleichen Funktionen (ausklappen, farbig hinterlegt, etc.) wie bei der 2. Ebene (1. Untermenü) erstellen kann.

    MfG, Ricarda

  38. Hallo Ellen,
    Ich habe Deine Beschreibung nutzen können für das Erstellen eines individuellen Menüs. Danke dafür. Mein Problem ist aber, dass ich das neue Menü veriablisieren möchte und zwar in Abhängigkeit von der Kategorie der Seiten. Wie mache ich das? Kannst Du mir bitte dazu einen Tipp geben?
    MfG
    Georg

  39. Danke für die tolle Beschreibung! Lassen sich die Links in den menüs irgendwie auch auf einer neuen Seite öffnen? Also nur vereinzelte Links und nicht standardmäßig alle Links? Da ich viel auf andere Seiten verlinken muss, wäre es toll, wenn sich die Links auch direkt im neuen Fenster öffnen würden.

  40. Thorsten Lemke 12. April 2014

    Hallo Ellen,
    Eine Seite die geladen wird, hat ja oben im Kopf den Seiten Titel z.b. Über mich
    Dieser ist mir aber zu Groß. Wie mache ich den kleiner z.b auf ?

    ////Thorsten Lemke

  41. Hallo Torsten Lemke,

    versuch mal im admin in den Editor zu gehen und dort Seiten-Template (page.php).

    Wenn da nicht geht musst du in den style.css gucken.

    Gruß

  42. Hallo – Welchen Unterschied macht es ob ich im Menü einen Link angebe oder eine Seite anlege und diese dann mit einer benutzerdefinierten URL verknüpfe?

    • Eigentlich macht das keinen Unterschied, aber wenn du eine Seite auf deiner Webseite hast, ist es über die Seiten-Einbindung doch sauberer und zu empfehlen. Bei einer Anpassung der Seiten-URL, wird so auch die URL automatisch im Menü upgedatet (das ist wohl der größte Unterschied).
      Viele Grüße,
      Ellen

  43. Hallo Ellen,
    herzlichen Dank für Deine tollen Erklärungen, die mir schon weitergeholfen haben. Jetzt stecke ich jedoch fest und würde mich freuen, wenn Du einen Tipp hast.
    Auf meiner Webseite, die ich mit Elegentthemes/Divi erstellt habe, existieren neben der Startseite zwei Pages. Die erste Page „Home“ umfasst drei Sections (u.a. Portfolio und Kontakt), die ich per Link in das primary Menu eingebunden habe. Die zweite Page „Impressum“ ist als Seite in das secondary Menu eingebunden.
    Über Divi>Theme Options>Navigation>EXCLUDE PAGES FROM THE NAVIGATION BAR habe ich die Page „Impressum“ (ebenso die Startseite) „versteckt“. Leider wird der Text der Impressum-Seite noch immer an erster Stelle auf der Landing Page angezeigt.
    Herzliche Grüße vielen Dank vorab
    Sarah

  44. Hallo liebe Ellen,

    wie kann ich den die beiträge zu den anderen menüpunkten (außer Blog) zuordnen?

    Es gibt sicher einen Trick, aber bisher kenn ich nur Tags und Schlagwörter und auch wenn die genauso heißen wie der “Menü Punkt” werden die Beiträge dort leider nicht zu geordnet…

    Bin dankbar für jede Art von Hilfe :)

    Lieben Gruß aus Köln,

    Julia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *