Kommentare 49

Der WordPress Medien-Uploader und Tipps für Bilder-Galerien in WordPress

WordPress Media Uploader und Bilder Galerien Die Möglichkeit Bilder in WordPress hochzuladen, hat sich mit dem neuen Media-Uploader von WordPress 3.5 wirklich enorm verbessert. Inzwischen ist es leicht möglich eine größere Menge an Bildern auf einmal in einen Artikel oder auch auf eine Seite hochzuladen, zu bearbeiten und in der Reihenfolge zu sortieren. Die Bildergalerie-Funktion von WordPress kann so meiner Ansicht nach endlich erst richtig genutzt werden. Ich habe hier im Artikel ein paar Tipps und Plugin-Vorschläge zusammen gestellt, die das Arbeiten mit Bildern und Bildergalerien in WordPress erleichtern, so dass du deine Bilder auf deinem Blog oder deiner Webseite optimal featuren kannst.

1. Der WordPress 3.5 Medien-Uploader kurz vorgestellt

Bestimmt hast du es schon fast vergessen, aber vor der WordPress-Version 3.5 gab es eigentlich keine wirklich gute Möglichkeit, eine größere Anzahl von Bildern in einen Artikel hochzuladen, die Bilder gemeinsam zu bearbeiten oder die Anordnung von hoch geladenen Bildern in einer Galerie zu beeinflussen.

Mit dem neuen Medien-Uploader von 3.5 hat sich da einiges getan und die Bilder-Galeriefunktion bekommt so ganz neuen Aufschwung. Das größte Highlight des neuen Media-Uploaders ist das verbesserte Hochladen und Bearbeiten von mehreren Bildern gleichzeitig in einer praktischen Vorschau-Funktion.

WordPress Media Uploader

Du kannst direkt über die Media-Upload Lightbox neue Dateien von deinem Computer hochladen, aus deiner WordPress-Mediathek aussuchen, von einer URL einfügen, eine Galerie von Bildern erstellen, Artikelbilder (Thumbnails) bestimmen usw.

Außerdem kannst du rechts im Uploader die einzelnen Bilder auch gleich viel bequemer bearbeiten, z.B. einen Titel oder eine Bildbeschriftung hinzufügen, die Größe des Bildes bestimmen oder ein Bild gleich wieder löschen.

WordPress Media Uploader

Beim Anlegen einer Bilder-Galerie kannst du jetzt auch endlich die Bilder noch einmal praktisch per Drag’n'Drop sortieren und Bildbeschriftungen hinzufügen.

Die Drag'n'Drop Funktion für Bilder-Galerien.

Die Drag’n'Drop Funktion für Bilder-Galerien.

Der Shortcode für Bildergalerien kann dann natürlich noch wie bisher erweitert werden. Im Elmastudio-Artikel “Die Standard-Bildergalerie von WordPress nutzen” habe ich ja schon ein paar Tipps gegeben, z.B. wie du die Anzahl der Galerie-Spalten über die columns-Angabe beeinflussen kannst oder wie du über die Angabe der Thumbnail size die Größe der Bilder-Thumbnails ändern kannst oder wie man Bilder.

Ein Beispiel Galerie-Shortcode könnte dann im HTML-Editor deines Artikels z.B. so aussehen:

[gallery type="rectangular" columns="4" ids="369,368,367,372"]

Zur weiteren Bearbeitung von Bilder-Galerien ist es auch hilfreich, sich einmal alle Optionen im WordPress Codex unter Gallery Shortcode anzusehen.

Mein Fazit zum Media Uploader

Da ich nicht täglich mit einer großen Menge Bildern in WordPress arbeite, hat es ein wenig gebraucht, bis ich mit dem WordPress 3.5 Media Uploader warm geworden bin und die verschiedenen Funktionen tatsächlich genutzt habe. Aber inzwischen bin ich sehr begeistert und ich finde, dass der Media Uploader WordPress extrem bereichert.

Noch ein paar allgemeine Tipps zum Hochladen von Bildern in WordPress

  • Bevor du auf einem neuen Blog mit dem Upload deiner Bilder beginnst, solltest du dir die Standard-Einstellungen bei Einstellungen / Mediathek genau anschauen und die Werte eventuell an deine Bedürfnisse (z.B. größere Thumbnails) anpassen.
  • Ein Plugin-Tipp, um Artikelbilder (Thumbnails) älterer Artikel in der Größe zu ändern, ist das Plugin “Regenerate Thumbnails”.
  • Hilfreich zu wissen ist auch, das WordPress von einem Bild automatisch mehrere Bildgrößen im uploads-Ordner anlegt (in der Originalgröße, klein, mittel und groß), so wie es in den Einstellungen der Mediathek angegeben ist.

2. Plugin-Tipps für WordPress Bilder-Galerien

Wer bereits das WordPress-Plugin Jetpack installiert hat, kann die beiden Jetpack Features “Carousel” und das ganz neue Feature “Tiled Galeries” nutzen.

Mit dem Carousel-Feature können Bildergalerien sehr schön in einer Lightbox-Slideshow angezeigt und können ähnlich wie auch bei Flickr oder Facebook gewohnt, durchgeslidet werden.

Das Jetpack Bilder-Carousel im Einsatz.

Das Jetpack Bilder-Carousel im Einsatz.

Hier ein kleiner Beitrag zum Carousel-Feature auf Elmastudio: “Das neue Bilder-Carousel Feature von Jetpack kurz vorgestellt”.

Mit dem noch ganz neuen Jetpack-Feature “Tiled Galleries” wird es möglich, die Standard-Ansicht des genutzten Themes zu ändern und Bildergalerien in einer anderen Anordnung anzuzeigen. Nach der Aktivierung des Features hast du derzeit die Ansicht Tiles (gekachelt in unterschiedlichen Thumbnail-Größen), Square Tiles (quadratisch gekachelt und in unterschiedlichen Thumbnail-Größen) oder Circles (runde Thumbnail-Bilder) zur Auswahl beim Anlegen einer neuen Galerie zur Auswahl.

Die Galerie-Ansicht im Admin auswählen.

Die Galerie-Ansicht im Admin auswählen.

Die Ansicht einer Tiled-Gallery im Artikel.

Die Ansicht einer Tiled-Gallery im Artikel.

Deine Meinung und Tipps für WordPress Bilder-Galerien

Wie gefallen dir die Features des Media-Uploaders und welche Tipps und Tricks kannst du weitergeben? Nutzt du WordPress-Plugins zur Ansicht von Bildergalerien, wenn ja, welches sind deine Favoriten? Über deine Tipps und dein Feedback freue ich mich sehr!

49 Kommentare

  1. Danke für den Artikel! Jetzt stellt sich mir so langsam die Frage, ob die NextGen Gallery damals der richtige Weg war. Ich glaube, ich werde WP hier mal eine Chance geben und meine Fotos vielleicht demnächst mit Bordwerkzeugen in die Artikel einbinden. Hm, morgen gleich mal ein bißchen testen.

    Eine Möglichkeit, die vorhandenen Fotos aus der NextGen zu migrieren, gibt es vermutlich nicht?

  2. Hallo Ellen,
    so ganz kann ich deine Begeisterung nicht nachvollziehen, aber in einem Punkt stimme ich dir zu: auch ich habe recht lange gebraucht, um mich an die neue Oberfläche zu gewöhnen und alle features wiederzufinden. Also per drag and drop konnte man schon lange Bilder hin- und herschieben und Massenupload war auch schon sehr lange möglich. Nun habe ich micht mit angefreundet und empfinde es auch auch als ein Fortschritt, weiß nur nicht wie ich meine Kunden daran gewöhnen kann, denen ich für die alte Variante ausführliche Anleitungen geschrieben habe, erst kürzlich.
    Ich will aber noch ein paar nützliche plugins beisteuern:
    Browser Resize Images: Vor dem Upload werden die Bilder schon auf die gewünschte Größe komprimiert, also keine Handarbeit vorher. Ein anderes Plugin mit der gleichen Aufgabe Resize Images before upload, arbeitet bei mir in 3.5 nicht mehr richtig.
    Gallery Columns: setzt die Anzahl der Gallery-Columns für die gesamte Website auch nachträglich auf den gewünschten Wert auch auf flexible Anzahl.
    @Jörg: ja, Next Genearation Gallery ist ein Irrweg, habe schon vorlängerer Zeit dazu einen Artikel geschrieben: http://internetdienste-berlin.de/die-next-generation-gallery-eine-falle/
    Beste Grüße
    Dietrich

  3. Der Hinweis auf die “Tiled Galleries” ist toll. Ich habe es gleich mal ausprobiert. In Kombination mit eurem Meola Theme wirkt die Galerie sehr schön großzügig. http://www.joelwagner.de/

    Ich teste allerdings gerade auch das “WP Retina 2x” Plugin und bin noch nicht sicher, ob es in der Tiled- und Carousel-Ansicht korrekt funktioniert.

  4. Hallo Ellen!

    Vielen Dank für den genialen Post. Als ich vor gerade mal 2 Monaten von Blogger zu WordPress gewechselt habe, war ich zuerst geschockt, wie schlecht man Bilder in einen Post einfügen kann. Ich wollte keine Gallerie und musste somit alle Bilder einzeln einfügen. Für mich, die einen Bilderblog führt, einfach unmöglich.
    Ich habe mich mit dann mit dem Faster Image Inserter weitergeholfen (Plugin sei Dank) und benutzte seit dem 3.5 Update wieder den normalen Media Uploader. Er ist viel besser, jedoch habe ich das Problem das die Dateinamen nicht als Titel sondern als Alternativtext gespeichert werden. Ziemlich ärgerlich wieder alles händisch zu ändern. :-/
    Mit Gallerien habe ich noch nie gearbeitet, da mich die Rahmen und dergleichen immer gestört haben, aber bei euren Vorschaubildern sieht das so gut aus – das werde ich mir garantiert ansehen. Danke für die Plugin Tipps!

    Liebe Grüße
    Christina

  5. Das leidige Thema mit dem Bilder-Upload bei WordPress … In den 8 Jahren, in denen in mit WordPress unterwegs bin, ist es mit dem neuen Mediauploader das erste Mal, das wirklich etwas Brauchbares in WP selbst integriert ist.

    Bisher allerdings kam ich nicht um ein Plugin herum, wenn’s um die Kombination “einfache Upload-Möglichkeit für Website-Besitzer” und “einfache, attraktive Darstellung für den Besucher” ging.

    Als Freundschaftdienst betreue ich technisch die Website der Schweizer Weltcup-Skirennfahrerin Dominique Gisin. Dort setzen wir für die verschiedene Bilder-Galerien das kostenpflichtige Plugin «Fancy Gallery Pro» ein. Dominique pflegt damit 4 laufend mitwachsende Galerien. Den Standard-Mediauploader setzen wir für Mini-Galerien von Instagram-Bildern ein, die Dominique (meist) wöchentlich postet.

    Mein Fazit: Die Funktionalität von WordPress bzgl. Medienverarbeitung ist noch immer nicht das Gelbe vom Ei, aber auf gutem Weg.

  6. oli

    jau jau, die neuen Bilder und Galeriefunktionen sind wirklich sehr lecker.
    Ich hab damit in unserer T-Shirt Seite verschiedene Produktgalerien aufsetzen können. Und mit dem Plugin “WP Gallery Custom Links” war es dann auch sehr schön möglich allen Bildern Links zu den jeweiligen Produktseiten zu verpassen.
    Ich werde als nächstes mal die Tiled Galery dafür testen.

  7. Hallo Ellen,

    kleine Frage zu Jetpack und Meola. Ich möchte “Tiled Galleries” gerne mit “Fullwidth” verwenden. Leider geht die Gallerie dann nicht über die gesamte Breite. Wo kann man da nachhelfen?

  8. Das einzige was noch zu verbessern wäre ist folgendes.
    Wenn ich in einem Artikel die Bilder hochlade und diese dort dann als Galerie einfüge kann ich über exclude ja diverse Bilder ausblenden.
    Um an die ID der Bilder zu kommen, muss ich aber erst den Artikel verlassen, in die Mediathek gehen, das Bild suchen, die ID notieren und dann wieder in den Artikel.
    Es wäre schöner wenn man innerhalb des Artikels in dem dortigen Reiter “Mediathek” auch gleich die ID des Bildes mit angezeigt bekommt.
    Oder dass man im Grunde die entsprechenden Bilder markiert, die in die Galerie im Artikel erscheinen sollen.

  9. Steffi

    Hallo, ich bin blutige WordPress Anfängerin (seit einer Woche). Als Theme verwende ich Yoko, schon allein deshalb, weil mir diese Seite gut gefällt. Gestern habe ich Jetback installiert,, Carousel funktioniert, aber Tiles Funktion finde ich nirgends. In der Mediathek kann ich nur Diashow (die ist super) oder Standard wählen. Was mach’ ich verkehrt?

  10. Hallo, für mich kam der Artikel zur rechten Zeit :-) . Ich war gerade dabei, meine Seite umzubauen und in Zukunft öfter Artikel zu veröffentlichen.
    Es ist schon toll, auf einen Rutsch eine Vielzahl von Bildern zu laden. Klasse auch, dass in Adobe Lightroom vergebenen Titel übernommen werden! Das spart Zeit …
    Der Tiles-Stil spricht mich sehr an, das ist neu und zeitgemäß.
    Wünschenswert für die Zukunft wäre es, die Bilder in der Medienübersicht in Galerien verwalten zu können. Das ist bei der NextGEN Gallery ein echter Mehrwert, wenn es mal viele Bilder auf einer Site werden.
    Grüße – Thomas

  11. Update zu meinem Problem: alles läuft wie es soll :)
    Hat man den Code ein bisschen abgeändert, ist die Gallery dann auch so breit wie sie soll!
    Jetpack und die neue Gallery – eine wahre Bereicherung für WP! :)

  12. Für Bildergalerien nutze ich eher NextGen Gallery. Artikel schreibe ich eh nicht im WordPress Browser Fenster (zu oft sind mir da schon in Stunden geschriebene Beiträge beim hochladen durch einen Timeout ins Nirwana entschwunden) – zum schreiben nutze ich – welch Blasphemie – den Windows Live Writer. Der hat von Haus aus schon ein paar gute Tools zur Bildbearbeitung auf Lager.
    Beim Forum (BuddyPress) nutze ich für die User den BuddyPress Media Uploader. Per Drag ‘n Drop auch für den Super-Dau noch praktizierbar.
    Finde ich aber gut, dass WP endlich mal was für die altbackene Optik bei den Bildern tut.

  13. Hallo Ellen
    Zuerst ein wirklich grosses Lob an deinen tollen Blog. Ich beschäftige mich noch nicht so lange mit WordPress und ich bin dir dankbar dafür, hier so viele tolle Tipps zu finden. Bisher habe ich mich gefragt, weshalb ich auf WP 3.5 umsteigen soll. Schien mir nicht so viel zu bringen. Dieses Posting hat mich aber für einen Upgrade offen gemacht. Ich werde es versuchen, damit ich den neuen Medien-Uploader verwenden kann.

    Gruss Charlie

  14. muchfun

    Hallo, Danke für die tollen Themen und die freundliche Unterstützung hier :-)
    Ich würde gern wissen, ob es möglich ist, einem Bild in einer tiled – Galerie einen link hinzuzufügen, so dass bei Klick auf ein Bild in der tiled – Galerie der hinterlegte link in einem neuen Tab/Fenster geöffnet wird.

  15. Thomas Becker

    Hallo,
    ich möchte die gekachelten Bildgalerien im theme baylys mittig unter den Text stellen – leider finde ich keine Möglichkeit, oder geht es nur über das CSS ??
    Gruss aus GAP
    Thomas

  16. Hallo zusammen,

    ich habe in den letzten Tagen einige Tests mit “Tiled Galeries” gemacht und bin ganz begeistert. Was mir aber mit Meola nicht gelingen will, ist die Nutzung der gesamten Breite für die Galerie, wenn ich die Formatvorlage Bild oder Galerie nutze. Das es irgendwie geht, habe ich bei Joël gesehen.

    Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte.

    Gruß und schönes Wochenende

    Klaus

    • Hallo Klaus,

      so richtig kann ich dir das bei mir auch nicht erklären. Habe eigentlich nichts besonderes eingerichtet. Mein Gallery Shortcode lautet z.B.
      [gallery type="rectangular" link="post" columns="2"]

      Bei eine, anderen Blog (http://www.lsgerbsloeh.de/ Theme Pohutukawa) habe ich allerdings ein ähnliches Problem und werde mich daher ebenfalls auf die Suche nach einer Lösung machen.

      Gruß, Joël

      • Hallo Joël,

        möglicherweise gibt es da ja noch Abhängigkeiten von anderen Plugins. Mein Gallery Shortcode lautet [gallery type="rectangular" ids="1405,1406,1407,1408"]. Die Bilder haben jeweils eine Breite von 1132 px und könnten somit die Formatvorlage Bild jeweils alleine in der gesamten Breite ausfüllen. Wenn ich die bei dir genutzten Parameter link und columns zusätzlich übernehme, ergibt sich optisch keine Änderung. Was sich unterscheidet, ist die Reaktion beim Klick auf ein Bild. Da ich die jQueryLightbox nutze, geht diese auf und man kann durch die Bilder klicken. Bei dir geht das einzelne Bild auf einer neuen Seite auf.
        Ich werde auch weiter nach einer Lösung suchen. Vielleicht hat ja Ellen eine Idee zur Problemlösung.

        Schönes, in LEV leider verregnetes Wochenende.

        Gruß

        Klaus

        • Hallo Klaus,

          ich habe die Lösung gefunden. Du musst in der functions.php die Content-Breite deines Fullwidth-Template an folgender Stelle eintragen:

          if ( ! isset( $content_width ) )
          $content_width = 610;

          Gruß,
          Joël

        • Hallo Joël,

          danke für die Info und deine Mühe. Leider funktioniert das bei mir nicht. Ich nutzte Meola 1.0.3 und da ist eine Breite von 660px vorgegeben. Wenn ich auf 610px gehe, wird die Galerie schmaler, also scheint die Stelle schon richtig zu sein. Bei Seiten ist das gut zu sehen. Bei Beiträgen mit der Formatvorlage Bild oder Galerie wird die durch die Einstellung noch schmalere Galerie zusätzlich noch linksbündig angezeigt. Das sieht sehr bescheiden aus. Mir ist im Moment aber auch nicht klar, was bei den verschiedenen Anzeigegeräten passiert, wenn ich die Breite auf z.B. 1300px einstelle. Werde ich aber mal austesten.

          Gruß

          Klaus

          • Ich habe bei mir 1132 eingestellt. Das ist die maximale Content-Breite bei Meola. Die Lösung sollte vom Theme unabhängig sein. Bei Pohutukawa und dem neuen Oita Thema klappt es ebenfalls. Viel Erfolg!

        • Hallo Joël,

          ich habe dich offensichtlich falsch verstanden. Anstatt streiche 660px – setze 610px soll es richtigerweise streiche 660px setze 1132px heißen. Dann funktioniert es auch. Sieht super aus, danke noch mal für den Tipp und noch einen schönen Abend.

          @Ellen: wäre die Lösung von Joël nicht auch was für ein möglicherweise ausstehendes Update?

          Gruß

          Klaus

  17. Hallo Ellen,

    an dieser Stelle auch von mir vielen Dank für die vielen Ideen und Anregungen, die ich hier immer wieder finde. Ich bin erst seit kurzem mit WordPress unterwegs, davor mit RapidWeaver und davor mit Adobe GoLive. Keines dieser Werkzeuge ist wirklich für das Verwalten von Medien 100% geeignet. Auch WP (noch) nicht, aber der Weg ist gut.

    Als Fotograf ist das mit den Bildern und einer mehrsprachigen Website manchmal etwas aufwendig, da die Bilder – ich nutze Polylang – dann wie ein normaler anderer Eintrag auf der WP-Seite übersetzt werde müssen. Und ich vermisse ein Organisationselement wir z.B. Ordner. Habe lange hin- und her überlegt, die Bilder jeweils von Externen Lösungen (flickr, Picasa etc.) einzubinden, aber da verliert man sich noch mehr.

    Den großen Vorteil der Medienverwaltung in WP sehe ich gerade im Zusammenspiel mit klaren, minimalistischen Themes – so wie z.B. Oita, Baylys oder Meola. Hier kommen die Medien dank der großern Thumbnails gut zur Geltung.

    Lightbox: hier habe ich auch viel ausprobiert, auch die von Dir angesprochene Jetpack-Lösung – aber die funktioniert nur auf Galerien, nicht bei Bildern im laufenden Text. Es gibt so viel Plugins mit unglaublichen detaillierten Einstellungen, die man alle meistens nicht braucht, aber ich bin aktuell fündig geworden mit der schlanken Lightbox-Umsetzung http://status301.net/wordpress-plugins/easy-fancybox/ – habe ich auf meiner Seite vom Bilderrahmen befreit, Opacity ebenfalls abgeschaltet und einen Spotlight-Effekt eingeschaltet. Das schöne an diesen Einstellungnen ist, das Sie direkt bei den Medieneinstellungen zu finden sind.

    WP ist m.E. auf dem besten Wege, sich zu DEM Standard für anprechend gestaltete CMS-getützte Websites zu etablieren. Die Medienverwaltung geht in die richtige Richtung, ist schon recht funktionell mit ein paar zusatzlichen Plugins, aber das ist noch “Luft nach oben”.

    Gespannt bin ich, wie sich die Website verhält, wenn dann mal mehrere 100 oder 1000 Bilder zu verwalten sind…

    VG, Robert

  18. Ich habe mal eine Frage: wenn ich z.B. vier Fotos in einem Artikel in WP hochlade, dann bekommt jedes Foto WordPressintern seine eigene ID (also zum Beispiel die 4,5,6 und 7). Füge ich nun in diesem Artikel die vier Fotos als Galerie ein – mit der Option “Link zur Mediendatei” und Spalten 4 – dann werden die vier Fotos in der Reihenfolge 4,5,6 und 7 angezeigt. Beim Klick auf Bild 5 (dem zweiten) erscheint unter dem Foto links der Link “previous” (zum Bild 4) und rechts der Link “next” (zu Bild 6) – soweit so gut.

    Gehe ich nun wieder in die Galerie-Optionen, dann kann ich ja die Fotos per “drag and drop” verschieben. Tausche ich jetzt 4 und 5, ist die Reihenfolge 5,4,6 und 7. Speichern – und die vier Fotos werden auf in der Galerieansicht so dargestellt. Jetzt kommt das ABER:
    klicke ich nun auf das zweite Bild (ID 4), erscheint unter dem Bild nur rechts der Link “next” – da ich ja nun aber weiß, daß ich auf das zweite Bild geklickt habe, weiß ich ja auch , daß da noch ein Foto vorher ist – nur wird der Link dazu nicht angezeigt.

    WordPress erstellt und sortiert die Links unter den Fotos also anhand der internen ID und nicht nach der Sortierung – gibt es für das Problem eine Lösung? Oder sitzt das Problem vor dem Rechner? :-) Hat einer eine Idee oder Lösung? Vielen Dank vorab.

    Gruß
    Andreas

  19. Ron

    Hallo Ellen,

    klasse Blog den du hier hast, immer wenn ich was zum Thema WordPress suche lande ich bei dir :)

    Ich habe ein Problem und hoffe du kannst mir helfen. Ich würde gern eine NextGen Galerie als Bilder-Browser einbauen, geht auch, aber der Bilder-Browser ist viel zu groß und irgendwie kann man nirgendwo angeben wie groß er dargestellt werden soll. Weißt du vielleicht eine Plugin oder eine andere Möglichkeit?

    Grüße und mach weiter so. :)

    Ron

  20. hallo,
    ich möchte die verlinkung der galeriebilder in der tiled galery unterbinden und habe die folgenden einstellungen geändert
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    1) You don't need that code in functions.php
    2) Yes, make sure image_default_link_type is blank in /options.php
    BUT, here is what you've all missed
    Link settings are also saved individually for each image.
    You need to delete your images not only from your posts/pages but also from your media library, and upload them again. There you go, no default links anymore.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    leider funzt das nicht – ist das ein prob mit jetpack oder dem theme ?? bei normalen bildern geht es einwandfrei, weil es auch anders eingestellt wird. tipps sind willkommen.

    gruss

    thomas

  21. Auch von mir ein riesen Lob für dieses Blog!
    Ist auf der Suche nach Lösungen kaum zu umgehen, wie ich in den letzten Tagen immer wieder voller Bewunderung feststellen darf.

    Aber zu meinem Problem:
    Ich habe “fancybox for wordpress” in WP 3.51 mit Theme “twelve twelve” installiert. Gehe ich auf einzeln eingebundene Bilder, werden die wie von mir gewünscht im schönen Pop-Up über die Seite gehoben.

    Nun wollte ich aber eine Galerie einrichten, auf der sich meine alten Playlists finden (http://www.weltklang.de/radio/all-about/). Auch ich habe mich zunächst über die integrierte Funktion von WP gerfreut.
    Bilder einlesen und platzieren ging völlig problemlos. Aber: gehe ich auf eines der Bilder in der Galerie, wird eine neue Seite in Vollansicht geöffnet. Nicht die schöne schwebende Ansicht von “fancybox f. wp”. Das macht keine Spass.

    Hinzu kommt kleineres Problem: Ist ein Bild der Mutterseite (http://www.weltklang.de/radio/) am Anfang der Galerie eingebunden, springt die WP-Galerie-Ansicht auf die Mutterseite über. Es werden dann nur noch die Bilder der Mutterseite gezeigt.

    Eine Idee?

    Ansonsten bin ich happy, wie weit ich innerhalb einer Woche schon bin.
    Klasse CMS & Blog-Tool.

  22. Hallo zusammen,

    weiß jemand, wie man die Bildaufteilung in Jetpacks “Tiled Galleries” beeinflussen kann? Konkret habe ich in Meola drei Bilder mit einer Breite von 1132px und diese sollen so dargestellt werden, dass zwei Bilder nebeneinander und das dritte darunter in der gesamten Breite dargestellt werden. Die Einstellung der Spalten auf zwei zeigt keine Wirkung und verschwindet auch im Formular, sobald “gekachelt” ausgewählt wird. Auch die nachträgliche Ändung im Quelltext (columns=”2″) bringt keine Änderung.
    Ich hoffe, jemand hat noch eine Idee. Bislang werden die drei Bilder immer nebeneinander dargestellt.

    Gruß

    Klaus

  23. Hallo Ellen, danke für Deinen Artikel. Ich war gleich begeistert von der tiled-gallery, muss meine Begeisterung aber wieder etwas zurücknehmen. Die Gallerie funktioniert überhaupt gar nicht mit IE8. Leider leider wird dieser Browser immer noch regelmässig benutzt. So habe ich in den letzten Wochen einige Beschwerden von meinen Kunden bekommen und musste die tiled galleries teilweise wieder ausbauen. Man sollte es sich also gut überlegen, sie einzusetzen. Trotzdem sieht es sehr gut aus.
    Liebe Grüsse
    Mila

  24. marko

    Hallo Ellen,

    ich hoffe die Frage passt zum obigen Beitrag:

    Wie sieht es denn aus, wenn ich ein Beitragsbild mit einem Link versehen möchte.
    Leider fehlt das Feld in den Optionen beim Beitragsbild, wo man einen Link (z.B. Link zur vollen Bildgröße etc.) einfügen kann.

    Diese Option finde ich nur, wenn ich manuell ein Bild in einen Beitrag einfüge, nicht jedoch beim eigentlichen Artikelbild.
    Beispiel:
    http://www.banker-lampe.de/blog

    Dort möchte ich das Beitragsbild entweder mit einem Link (extern) oder dem eigentlich Beitrag verlinken.

  25. Hallo Ellen kann man die Dartsellungsqualität und die größe der Bilder in der Tiled Mosaic Ansicht irgendwie bearbeiten. Denn bei mir läd diese Ansicht ewig, vor allem mit vielen Bildern!? thx

  26. Pingback: Bildgröße - optimale Einstellungen für Wordpress finden | blog-tuning.deblog-tuning.de

  27. Hallo Ellen,

    ich habe jetzt diesen “aktuelleren” Beitrag gefunden und gleich mal das Jetpack-Plugin installiert.

    Sowohl die Tiled Mosaic-Ansicht als auch die Carousel-Funktion sind sehr schön, wobei ich für meine Vereinsseite gerne die Carousel-Funktion (oder die jQueryLightbox) nutzen möchte.
    Ich suche jedoch (bei beiden Varianten) die Möglichkeit, als Vorschaubild nur 1-3 Bilder anzeigen zu lassen, sodass sich dann die eigentliche Galerie erst öffnet, wenn man auf ein Bild klickt.
    Da ich alle Galerien zu einem Thema auch auf einer Seite habe, und eine Galerie auch mal etliche Bilder enthalten könnte, würde das doch die Seite immens überladen…

    Mein letzter Ausweg wäre es, die Galerien nicht auf den Seiten, sondern auf einzelnen Kategorie-bezogenen Beitragsseiten (Beiträge der Kategorie X erscheinen auf Seite X, Beiträge der Kategorie Y erscheinen auf der Seite Y) darzustellen.
    Auch wenn dann immer noch sämtliche Bilder der jeweiligen Galerie angezeigt würden, hätte ich hier die Paginierungsfunktion, die ich bei einer statischen Seite nicht hätte…

    Hast du – oder jemand anderes hier – eine Idee für mich?

    Gruß, Ricarda

  28. Liebe Ellen,
    ich finde die Tiled-Gallerie von jetpack super, besonders gefällt mir die in unterschiedlichen Größen gekachelte Version (ich nutze sie bereits auf einem anderen Blog). Allerdings steht sie auf meiner Homepage links und lässt rechts viel raum frei, während alle anderen Varianten sich gut über die Seite verteilen. Weißt du Rat?
    Danke im Voraus, und danke für deine tolle Seite, auf die ich immer wieder gerate, wenn ich Rat suche.
    Ute

  29. Hi Ellen, ich habe deinen Blog gerade gefunden und bin über glücklich darüber, weil du mir schon so einige Fragen, die durch die Entwicklung meines Blog aufgetreten sind, beantwortet hast :) Danke schonmal dafür!
    Ich habe allerdings noch eine, die ich immer noch nicht klären konnte. Kompliziert ist es glaube ich trotzdem nicht…wie kann ich wenn ein Post ausschließlich aus einem Bild und Text besteht, dieses in einer Galerie anzeigen lassen und nicht einfach auf einer neu verlinkten Seite? Das sieht so viel schöner aus, aber ich finde es einfach nicht.

    Liebe Grüße
    Ronja

Schreibe eine Antwort