WordPress-Theme Übersetzung mit dem Codestyling Localization Plugin

Manchmal ist es notwendig, spezielle Wörter oder Wortlaute eines verwendeten Themes oder eines Themes, dass du selbst erstellt hast zu übersetzen. Vor allem wenn du ein englischsprachiges Theme nutzt, kannst du so die noch nicht übersetzten Wörter leicht ins Deutsche übertragen. Normalerweise ist die Theme-Übersetzung recht umständlich und du benötigst ein Extra-Programm (z.B. PoEdit), um die Übersetzungen anzufertigen. Das praktische WordPress-Plugin „Codestyling Localization“ schafft da Abhilfe. Mit Codestyling Localization kannst du all deine Übersetzungen im WP-Admin anlegen und anschließend gleich im Browser testen.

Artikel-Update: Hier kannst du dir auch noch eine Video-Anleitung zur Nutzung des Codestyling Localization Plugins anschauen: WordPress Video-Tutorial Teil 3: Die Theme-Übersetzung.

Und so funktioniert’s

Es gibt zwei Varianten das Plugin für die Theme-Übersetzung zu nutzen (mit Hilfe des Plugins kannst du neben Themes übrigens auch andere Plugins und WordPress selbst übersetzen). Zum einen kannst du eine Übersetzung für ein Theme anlegen, das bisher noch nicht für die Übersetzung vorbereitet wurde. Oder du kannst mit Hilfe des Plugins bei einer bereits vorhandenen Theme-Übersetzung einzelne Wörter oder Sätze an deine Wünsche anpassen.

Ich möchte hier erklären, wie du für ein noch nicht übersetztes Theme eine eigene Übersetzung anlegst. Als Beispiel habe ich mir das Free-Theme „Sight“ heruntergeladen. Das Theme ist bisher nur in einer englischen Version vorhanden und auch noch nicht zur Übersetzung vorbereitet.

1. Alle Theme-Dateien auf gettext-Komponenten prüfen

Damit Texte des WordPress Theme-Codes übersetzt werden können, müssen die Texte innerhalb der PHP-Funktion __() oder _e() stehen.

__() wird genutzt, wenn der Text sich bereits innerhalb von PHP-Code befindet, z.B.:

<?php the_content( __( 'Continue Reading &rarr;', 'deinthemename' ) ); ?>

_e() wird verwendet, wenn der Text ohne Übersetzung nur in HTML stehen würde, z.B.:

<?php _e( 'Not Found', 'deinthemename' ); ?>

Die meisten Themes erfüllen diese Voraussetzung bereits. Falls dein Theme die gettext-Komponenten nicht nutzt, musst du diese noch manuell in alle Theme-Dateien einfügen.

2. Den Languages-Ordner erstellen

Um die Übersetzung mit Hilfe des Plugins möglich zu machen, musst du als erstes in deinem Theme-Ordner einen neuen Ordner mit dem Namen „languages“ anlegen. Hier werden dann später die für die deutsche Übersetzung benötigten de_DE.po und de_DE.mo Dateien gespeichert.

3. Die Textdomain laden

Jetzt öffnest du die functions.php Datei deines Themes und fügst folgenden Code hinzu, um die Textdomain mit der Funktion load_theme_textdomain zu laden. Nur mit Hilfe des Codes kann das Plugin die Theme-Texte übernehmen.

/* Make theme available for translation */
load_theme_textdomain( 'deinthemename', TEMPLATEPATH . '/languages' );

4. Eine neue Theme-Übersetzung mit Codestyling Localization anlegen

Nachdem du das Codestyling Localization Plugin aktiviert hast findest du unter Werkzeuge / Lokalisierung den Link zu den Plugin-Funktionen. Hier siehst du eine Liste aller WordPress-Kompontenen (WordPress selbst, Plugins und Themes), die mit Hilfe des Plugins übersetzt werden können. Unter den Punkt Themes findest du deine installierten und für eine Übersetzung vorbereiteten Themes.

Um für ein Theme eine neue Übersetzung anzulegen, klickst du jetzt in der Theme-Ansicht auf Neue Sprache hinzufügen.

WordPress Theme Uebersetzung

Im Menü findest du eine ganze Reihe möglicher Sprachen zur Auswahl. Hier kannst du auch de_DE für die deutschsprachige Übersetzung wählen.

WordPress Theme Uebersetzung

Nachdem du die neue Sprache hinzugefügt hast, siehst du kleine Symbole für die benötigten .po und .mo Dateien.

WordPress Theme Uebersetzung

Ein weißes Symbol bedeutet, dass die .mo Datei noch nicht vorhanden ist. Diese erstellst du erst im nächsten Schritt.

Jetzt klickst du auf Einlesen. Das Plugin durchsucht alle PHP-Dateien deines Themes nach zu übersetzenden Elementen ab. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist kannst du auf Bearbeiten gehen, um mit deiner Übersetzung zu beginnen.

Im Bearbeitungs-Modus findest du eine Liste mit allen Elementen deines Themes, die übersetzt werden können.

WordPress Theme Uebersetzung

Du kannst in der oberen Leiste auch nach bestimmten Wörtern suchen, indem du sie ins Suchfeld eingibst. Die Auswahl wird dann auf Strings mit diesem Wort eingeschränkt.

Indem du rechts auf Bearbeiten klickst, kannst du jetzt jedes einzelne Element deines Themes nach deinen Wünschen übersetzten.

Zur Übersetzung öffnet sich ein praktisches Eingabefeld, in dass du deine Übersetzung eintippst. Bist du dir bei einer Übersetzung nicht ganz sicher, kannst du auch die Google Translate API zur Hilfe nehmen, um deine Übersetzung noch einmal zu überprüfen. Die Google-Übersetzung solltest du aber immer nur als Anhaltspunkt nutzen (Vorsichtig solltest du bei der Google API-Nutzung auch sein, wenn der Text Code-Elemente enthält. Überprüfe noch einmal genau, dass nicht aus versehen falsche Leerzeichen eingefügt wurden.).

WordPress Theme Uebersetzung

Bei Elementen mit Plural-Wörtern hast du in Codestyling Localization sogar die Option, den Plural-Wert genau zu definieren.

WordPress Theme Uebersetzung

Nachdem du alle Elemente deines Themes übersetzt hast, musst du jetzt noch die .mo Datei für deine Textdomain schreiben, indem du den Button erstelle .mo Datei anwählst. Erst dann werden deine eingetragenen Übersetzungen angezeigt, und du kannst deine Theme-Übersetzungen im Browser überprüfen.

Falls du später noch einmal eine Änderung in den Übersetzungen vornimmst, darfst du nicht vergessen auch die .mo Datei immer neu zu überschreiben.

Tipps zum Weiterlesen
  • Auf der Plugin-Homepage gibt es eine ausführliche und hilfreiche Dokumentation des Plugins (auch in deutscher Sprache). Bei Fragen können auch Kommentare an den Autor geschrieben werden.
  • Eine ausführliche Erklärung zum Thema Übersetzung in WordPress kannst du außerdem im WordPress Codex nachlesen. Hier findest du auch Erklärungen zur gettext-Übersetzung, sowie zu den PHP-Funktionen __() und _e().

Wie du siehst, ist das Plugin wirklich sehr hilfreich, um schnell Übersetzungen deines Themes anzulegen oder vorhandene Übersetzungen nach deinen eigenen Wünschen zu ändern.

Über deine Fragen oder weitere Tipps zum Codestyling Localization-Plugin und zum Thema WordPress-Theme Übersetzung allgemein freue ich mich sehr!

62 Kommentare

  1. Oh Mann Ellen, mit deinen hellseherischen Fähigkeiten hast du mir wieder einen Riesengefallen getan.

    Ich habe nämlich das englische Headway-Theme und musste immer direkt in den Core Files herumwerkeln. ;-)

    Jetzt funktioniert alles bestens.

    Eine Frage habe ich: Reicht es nach der Aktualisierung meines Themes wenn ich den languages-Ordner in meinen neuen Theme-Order kopiere?

    Nochmals vielen vielen Dank für den Artikel.

    Alles Gute und Frohe Weihnachten
    Nico

    • Hallo Nico,

      vielen Dank für dein nettes Feedback. Es freut mich sehr, dass dir der Plugin-Tipps bei deiner Theme-Optimierung weiterhelfen konnte :-) Ja, ich finde das Plugin auch klasse, so wird das Theme-Anpassen in die eigene Sprache echt viel einfacher.

      Ja, eigentlich sollte es ausreichen, wenn du deinen language-Ordner nach der Übersetzung in dein Theme einfügst. Falls es nicht klappt, schaue dir noch einmal den Punkt 3 an :-)

      Viele Grüße und ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest an dich,
      Ellen

  2. Vielen Herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dieser Beitrag hat mir sehr geholfen!!!
    Dank Ihm erstrahlt jetzt mein Blog endlich in deutsch :)

  3. @Dario, @Viktor,

    vielen Dank für eure Kommentare. Das ihr die .mo Datei mit Hilfe des Plugins nicht erstellen könnt, liegt höchstwahrscheinlich daran, dass das verwendete Theme zwar die PHP-Funktionen __() oder _e() nutzt, diese aber nicht zum Theme zugehörig mit , ‚Themename‘ (siehe Codebeispiel im Artikel) gekennzeichnet sind.

    Leider müsstest ihr diese Zuordnung noch im Theme nachtragen, damit die Übersetzungen auch wirklich zum Theme zugeordnet werden können und in den language-Ordner abgespeichert werden.

    Der Button erscheint dann automatisch, sobald der Themename in den PHP-Funktionen integriert ist.

    Ich hoffe diese Antwort kann euch weiterhelfen.
    Viele Grüße,
    Ellen

    • Hallo Ellen,

      vielen Dank erstmal für das tolle Tutorial, hat auch alles geplappt soweit, bis zu dem Erstellen der .mo Datei…
      Der Button erscheint bei mir auch nicht, außerdem erscheint in dem Auswahlfeld für die Textdomain bei mir nur „default“, und nicht der Name meines Themes.
      Den Punkt 3 habe ich allerdings genauso gemacht.
      Du meinst ich muss die Zuordnung im Theme nachtragen, den Theme-Namen in die php-Themedateien einfügen?
      Kannst du mir das genauer erklären, was muss ich genau in welche Dateien einfügen, damit mein Theme auch in dem kleinen Auswahlfeld erscheint und ich endlich die .mo Datei erstellen kann?
      Vielen Dank für deine Hilfe!
      Grüße
      Nils

    • Hallo Viktor,

      nach dem Einfügen deines Theme-Namens (in den php-Themedateien und in der functions.php bei load_theme_textdomain) musst du dein Theme in den Codestyling Localization Plugin-Optionen noch einmal neu einlesen.

      Danach sollte in „Sprachdatei übersetzen“ ganz oben neben Textdomain: ein kleines Auswahl-Menü sein, dass einmal „default“ und einmal dein Theme-Name als Option hat. Wenn du dein Theme-Name auswählst, sollte der Button zum Erstellen der .mo Datei auftauchen :-)

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Ellen

  4. @Viktor, @Frank:

    Ja, stimmt, die Schreibrechte könnten auch das Problem sein. Vielen Dank für deinen Tipp, Frank :-)

    In diesem Fall wäre das kleine .mo Symbol in den Plugin-Einstellungen glaube ich rot markiert. Auf der Plugin-Homepage unter „Die Plugin-Hauptseite – der Einstieg“ wird das auch noch einmal mit einem Beispiel erklärt.

    Viele Grüße,
    Ellen

  5. Das Plugin ist wirklich genial. Ich habe es bei meinem ersten lokalisierten WordPress-Theme auch benutzt und dabei bei Punkt 4 nachfolgende Vorgehensweise benutzt:

    A. Neue Sprache hinzufügen und Deutsch auswählen
    B. Aktion Einlesen und mit analysieren bestätigen
    C. Aktion Bearbeiten
    D. Übersetzungen hinterlegen und Speichern
    E. Am Seitenanfang sollte nach dem Hinweis im Select Textdomain ‚deinthemename‘ ausgewählt sein (ansonsten fehlt vermutlich Punkt 3).
    F. Rechts neben dem Select ist der Button zur Erstellung der mo-Datei, diesen abschließend benutzen.

    Hinweis: Zumindest bei mir benötigte der languages-Ordner den CHMOD 777.

    • Hallo Jan,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deine hilfreiche Ergänzung zur Beschreibung des Plugins, klasse, dass es bei dir mit der Übersetzung so gut geklappt hat :-)

      Viele Grüße und einen guten Rutsch,
      Ellen

  6. Hallo,
    ich wollte über die Feiertage auch mal mein Theme übersetzen und dieses nette Plugin ausprobieren, doch bei mir scheitert es schon ganz am Anfang… wo muss ich denn den Codeschnipsel aus Punkt 3 einfügen? Am Anfang, am Ende oder ist es egal, wo in der functions ich das einfüge? Als ich es ganz als erstes eingefügt habe, gab es Probleme.

    • Hallo Seelendieb,

      vielen Dank für deinen Kommentar :-) Am besten du fügst den Code-Schnipsel ganz am Ende deiner functions.php Datei ein, dann sollte es eigentlich klappen. Auf alle Fälle unterhalb aber vor <?php

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Ellen

  7. Das Problem hat sich gelöst, mit dem Button. Jedoch bekomme ich nach der fertigen Übersetzung des Themes nur sehr komische Zeichen angezeigt, obwohl die Schreibrechte vorhanden sind und die Mo Datei korrekt erstellt ist und die Codes alle eingebunden sind.

    Lg
    Dario

    • Hallo Dario,

      vielen Dank für dein Feedback, klasse erst einmal, dass das mit dem mo-Button geklappt hat. Wo bekommst du denn die Zeichen angezeigt, bei der Ansicht des Themes oder im Admin-Bereich in den Plugin-Einstellungen von Codestyling Localization?

      Viele Grüße und vorab schon einmal einen guten Rutsch :-)
      Ellen

  8. Hallo Ellen,

    wünsche Dir ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

    Herzlichen Dank für diese sehr anschauliche Tutorial. Ich bin ein großer Fan von Heiko´s Plugin Codestyling Localization. Bei normalen Themes muss ich nicht einsetzen, weil ich da auf die bereits übersetzten Themes YAML Green, YAML Coffee und das WordPress Framework Xtreme One setze. Allerdings versuche ich mich gerade daran das Mobile Theme WPtouch, das als Plugin realisiert ist, mit Codestyling Localization zu übersetzen. Da ist mir Dein Tutorial auch eine Hilfe.

    Beste Grüße
    Dieter

  9. Hallo Ellen,

    nun nach sowas habe ich schon lange gesucht, aber leider klappt es bei mir nicht, wenn ich diesen text von dir in meine funktion.php einbaue bekomme ich leider immer diese meldung angezeigt:

    /* Make theme available for translation */ load_theme_textdomain( ‚WordPress Theme 1091‘, TEMPLATEPATH . ‚/languages‘ );
    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /home1/superpow/public_html/tauchen/wp-content/themes/theme1091/functions.php:4) in /home1/superpow/public_html/tauchen/wp-admin/theme-editor.php on line 89

    schade das es nicht klappt, es wäre echt gut gewessen,
    schönen gruss

    Olaf

  10. Hallo Ellen,

    hast du wohl noch eine Hilfestellung für mich parat?
    Würde mich freuen!
    Grüße

  11. Hallo Ellen,

    wirklich eine sehr hilfreiche Erklärung. Ich erstelle gerade mein eigenes Theme und komme auch mit der Übersetzung ganz gut zurecht. Allerdings kann ich die Felder für das Kommentarformular nicht finden. D.h. solche Sachen wie ‚Leave a reply‘ oder die Beschriftung des Submit-Buttons finde ich in der Liste zur Erstellung der .mo-Datei nicht. Wo muss ich suchen, oder mache ich etwas falsch?

    Danke schon mal für Deine Hilfe und viele Grüße,
    Axel

  12. Hat nicht doch jemand eine kurze Hilfestellung für mich?

    Danke und Grüße,
    Axel

    • Hallo Axel,

      da müsstest du noch einmal in deinen Theme-Dateien schauen, wahrscheinlich fehlen bei den Text-Strings noch die Zuordnungen zu deinem Themenamen. Ich weiss nicht, welches Theme du nutzt, aber schau einmal in der comments.php und in der functions.php nach, ob du dort die Texte findest. Dann kannst du deinen Theme-Namen (wie im Artikel beschrieben) nachtragen und dein Theme noch einmal vom Plugin einlesen lassen. Jetzt müssten deine Text-Strings auftauchen :-)

      Ich hoffe dieser Tipp hilft dir weiter,
      viele Grüße,
      Ellen

  13. Hallo Ellen! Erstmal toller Beitrag, den werde ich weiterempfehlen! Leider hat er allerdings eine meiner Probleme nicht lösen können. Wenn es in einem Artikel einen -Tag gibt, steht auf der Index-Seite immer noch „Continue Reading blabla“, und ich weiß einfach nicht, wo dieses „Continue Reading“ her kommt. In der index.php steht an dieser Stelle:

    Schaue ich nun in das Codestyling Localization Plugin, dann ist „Read more“ auch übersetzt. Allerdings wundert mich hier, daß die englische Version „Read more“ und nicht „Continue Reading“ heißt.

    Suche ich nun mit Spotlight nach „Continue Reading“ im Theme-Ordner, wird überhaupt keine Datei gefunden, die das überhaupt enthält.

    Kann es sein, daß dieses „Continue Reading“ noch irgendwo anders herkommen kann?

    Viele Grüße aus Oldenburg,
    Markus

  14. Hi Ellen,

    Super Artikel und Super Plugin.
    Mein Theme wollte damit zwar nicht ganz kooperieren aber dank Dir hab ich mich so lange mit den Dateien beschäftigt das ich am Ende alles manuell einstellen konnte ;-)

    Mit dem Plugin muss ich mich dann noch mal näher befassen , es wollte die einzelnen Wörter nicht richtig auslesen, da muss ich irgendwo was übersehen haben.

    werd ich schon noch finden :o)

    LG

    Regina

  15. Hallo zusammen, eine Frage: Ich kann zwar mit dem Plugin die mo-Datei erstellen, allerdings tut sich danach nichts auf der Webseite. Im Ordner „languages“ des zu überarbeitenden Themes findet sich die Datei (genau wie die po-Datei) nicht. Woran könnte es liegen? Und eine ganz dumme Frage: Die Code-Zeile, die in functions.php ergänzt werden soll, enthält ja die „Phrase“ „languages“ (in blau). Muss ich den Ausruck ersetzen? UNd wenn ja, womit?

    Besten Dank!

  16. Hallo Ellen und zu allerst mal vielen Dank für den wirklich tollen Artikel!

    Ich bin hier gelandet, weil ich nach einer Möglichkeit suche in deinem Piha Theme nach einer Möglichkeit suche, das Tag, Continue Reading, durch eine deutsche Übersetzung zu ersetzen.

    Und ich nehme an, wenn ich es richtig machen möchte, komme ich an dem hier von dir beschriebenen Weg nicht vorbei, oder?

    Gruß und schönen Abend
    Matthias

  17. Bei mir Zeigt WP 3.3.1 nach einiger Zeit „CodeStyling Localization – Zugriffsfehler“
    Kann mir jemand helfen, was kann ich tun???

  18. Hi, ich habe mir das Plugin mal installiert und bei mir werden die Übersetzungen leider nicht angezeigt. :(
    Die beiden Dateien habe ich aber erstellt und die Dateirechte sollten ebenfalls stimmen.
    Woran könnte es denn noch liegen?

    Gruß,
    Kai

  19. Hey Ellen, ich hab ein problem…ich kann die .mo datei nicht ersetllen, der button wird mir nicht angezeigt. HILFE!!!!! :)

  20. Hallo Ellen
    Bei meinem „Twenty Eleven Theme“ möchte ich ein Child Theme einrichten. Auf der Suche nach Beschreibungen über diese Thema, bin ich immer wieder auf Dich und Deine guten Beträge gestossen – dafür ganz grossen DANK.
    Leider kann mein Twenty Eleven Theme kein deutsch, daher möchte ich die Sprachdateien nachrüsten, doch welche ist die Richtige? de_DE-mo oder de_DE.po oder beide und wo liegt der Unterschied?
    Oder gibt es eine andere / bessere Lösung?

    Lieber Gruss aus der Schweiz
    Rolli

  21. Hi, super Plugin :-)

    Habe folgende Fehlermeldung:
    „Sie versuchen Dateien einzulesen, die Ihr PHP Memory Limit bei 64 MB während der Analyse übersteigen. Bitte aktivieren Sie den Low-Memory-Modus.“

    Kann mir jemand sagen, wie ich den Low-Memory-Modus aktiviere.

    Gruß

    Liane

    • Bin gerade über Google auf diese Frage gekommen. Die Lösung ist recht einfach:
      Werkzeuge / Lokalisierung -> links oben „Low-Memory-Modus einschalten“ Checkbox anklicken, fertig.

  22. Hallo zusammen,

    erstmal vielen lieben Dank an Ellen für die Zusammenstellung dieses klasse Artikels -> hat mir bei der Übersetzung des Templates echt sehr geholfen.
    Ich setze Das Theme „Beauty Clean Free“ ein und habe folgendes Problem:
    Auch bei mir wird der Button „Erstelle .mo-Datei“ bei der Textdomain „default“ nicht angezeigt.
    Ich habe alle o.g. Schritte beachtet und komme trotzdem nicht weiter.
    Ich denke ich mache etwas beim Schritt „1. Alle Theme-Dateien auf gettext-Komponenten prüfen“ falsch. Hier habe ich es sogar schon geschafft meinen Blog zu zerschießen, da es zu einem Fehler in Zeile 2 der functions.php kam.
    Wo genau habe ich denn die Zeilen einzusetzen? So sieht die functions.php aktuell aus: http://www.cerezaricas-world.com/wp-content/themes/beauty/includes/functions.php

    Vorab vielen Dank für eure Hilfe!!

  23. Funktioniert einwandfrei. Man muss nur den Coden in die function.php vor dem schließenden php Tag einfügen. Also einfach am Ende vor dem ?>. Nimm auch eine vernüftigen Editor dazu. Notepad++ kann das, ohne Probleme.

    • Hallo Mario,

      vielen Dank für die Antwort.
      Leider bekomme ich es nach wie vor nicht zum Laufen. Die functions.php ist am Ende gar nicht mehr lauffähig und ich komm in den Blog nicht mehr rein, sodass die Datei erst wiederhergestellt werden muss.
      Wäre es möglich, dass du mir bitte einen größeren Codeausschnitt postest, ich kann mir im Moment nämlich wirklich nicht erklären, was ich genau falsch mache.

      Schon mal danke vorab!

  24. hallo ellen,
    vielen dank für die vielen tutorials, tipps und kniffs.
    bei diesem thema hier klappts bei mir leider nicht:
    ich nutze das plugin appointment-booking-calendar. leider kann ich keine function.php datei finden, vermute aber, dass es die cpabc_appointments.php datei sein müßte. hier habe ich
    /* Make theme available for translation */
    load_theme_textdomain( ‚appointment-booking-calendar‘, TEMPLATEPATH . ‚/languages‘ );
    nach <?php eingefügt. mein Codestyling Localization plugin aber zeigt hierauf keine reaktion.
    1.habe ich an irgendeiner stelle etwas falsch gemacht?
    2.muß ich irgendwo einfügen ?
    3.mu ich irgendwo einfügen?
    4.oder habe ich appointment-booking-calendar an der falschen stelle stehen?
    würde mich riesig freuen, wenn du mir bei diesem thema helfen könntest. vielen dank. mathias.

  25. oh mann, entschuldigung. das was ich zweimal vergeblich zum einfügen hier anzeigen wollte nimmt das kommentarfeld zwar an, zeigt es euch aber nicht. es geht um die beiden php funktionen oben in punkt 1. muss ich die irgendwo einfügen?
    mathias. (gettext-komponenten)

  26. Hallo,

    und vielen Dank für die umfangreichen Tutorials. Ich habe versucht, das Theme Imbalance von WPSHOWER zu übersetzen, welches offensichtlich nicht für die Übersetzung vorbereitet ist. Das Einlesen funktionierte noch nach Einsetzen des Codes in die functions.php. DAnn kam aber das Problem mit dem nicht vorhandenen .mo-erstellen-Button.

    Ich hab das jetz so verstanden, dass ich hinter jeden Text den Code , ‚imbalance‘ einsetzen muss?! Wenn ich aber die ganzen Quelldateien deswegen händisch auf Textbausteine absuchen muss, kann ich die dann gefundenen Texte ebenso direkt übersetzen und sehe den Vorteil des Plugins nicht für nicht vorbereitete Themes – oder mache ich da einen Denkfehler?

    VG

    Holger

  27. Vielen Dank Ellen, für Deine Tutorials! Nachdem ich mich zuerst mit dem PO-Editor abgequält habe und einfach keinen Erfolg hatte, mein Theme zu lokalisieren, habe ich es dann doch mit dem von Dir vorgeschlagenen Plugin versucht -> Erfolgsquote 100%…

    Ich verfolge schon seit längerer Zeit Deine Arbeit und muss Dir an dieser Stelle wirklich mal ein Kompliment machen, denn Deine Tutorials sind immer einfach und verständlich erklärt, was ich als sehr angenehm empfinde. Weiter so!

  28. Möglicherweise eine „blöde“ Frage:
    Angenommen ich bastle mir selbst eine Art „Startertheme“, dass ich als Basis für sämtliche folgenden Web-Projekte hernehmen möchte. Das Theme soll auf dem _s-Theme basieren und wird auf dieser Basis ins Deutsche übersetzt.

    Muss das “Codestyling Localization”-Plugin nun auf jeder „folgenden“ Seite installiert sein oder nimmt sich WordPress auch ohne Plugin-Hilfe die MO-Dateien aus dem Languages-Ordner?

  29. Hallo Ellen,

    habe das Plugin installiert und alles fein übersetzt. Auch die *.mo Datei konnte ich erstellen. Das Theme ist aber immer noch englisch. Was kann ich falsch gemacht haben?

    Eine Antwort wäre super :).

  30. Vielleicht zur Information für alle. Ich habe mir auch ein freies theme „prospect“ runtergeladen und habe mich gewundert, warum die Übersetzung nicht funzte. Dabei habe ich gesehen, dass in der functions.php nicht der Name des templates drin stand, sondern der Name eines anderen, kostenpflichtigen templates.
    Da haben die Herrschaften wohl nur copy und paste benutzt^^
    Ich ändere nun mal alles um und gucke obs geht.

  31. Hallo Ellen,

    danke für diesen Artikel, für meinen neuen Blog http://www.geocaching-fediar.de werde ich dies mal probieren, habe sonst die Sachen immer manuell in den php Datein übersetzt. Aber so spare ich mir etwas Zeit und finde es auch ziemlich praktisch.

    Viele Grüße aus Sachsen
    Frank

  32. Hi, mein Theme enthält bereits eine .mo und .po Datei in deutsch, die ich allerdings noch anpassen möchte.
    Nur werden die .mo und .po Datei nicht im Plugin angezeigt. Das kann aber nicht sein, da das Theme bereits übersetzt ist.
    Woran kann es liegen, dass die Dateien nicht angezeigt werden?
    Danke und Grüße

  33. Liebe Ellen,

    ich hatte einige Mühe, mein aktuelles Theme zu übersetzen. Zig Seiten hab ich besucht, um herauszufinden, wie ich das per Plugin hinkriege, wenn vorher noch keine PO-Datei vorhanden ist.

    Du konntest mir mit Deinem tollen Beitrag helfen und hast mir damit den Abend gerettet :-)

    Vielen Dank dafür!

  34. Hallo Ellen,

    vielen Dank für dieses tolle Tutorial. Es ist doch immer etwas komisch, wenn einige Elemente auf Englisch sind. Nochmal dickes Dankeschön!

    Viele Grüße,
    Nikolaj

  35. Vielen vielen Dank, das ist so viel einfacher als mit Poedit zu hantieren und dann alles per FTP uploaden und testen, …

    Gruß
    Axel

  36. Suuuuu(…)uuuper !!!

    War lange daran manuel die .po und .mo Dateien zu verändern.
    Dank dein Tipp hier geht das alles viel schneller und besser.

    Toller Blog :)
    Gruß, Valentin.

  37. Bei mir geht es leider trotz Aktivierung des Low Memory nicht und beim Einlesen bricht das ganze ab :-/
    Irgendjemand eine Idee ??

    Thanks.

  38. Vielen Dank für die Anleitung! Wäre eine solche Themeübersetzung denn auch updatesicher? Weil wenn ich das richtig verstehe werden die neu erstellen spachdateien dann ja im languages-ordner des themes abgelegt oder? Ich nutze ein childtheme, da könnte ich ja auch einen languages-ordner anlegen, aber dann werden ja nur die themedateien des childthemes nach übersetzbaren strings abgesucht…für einen kurzen tipp zur optimalen vorgehensweise wäre ich dir sehr dankbar!
    liebe grüße und noch einen schönen abend,
    lina

  39. Hallo,

    ich nutze das Dorayaki-Theme und würde jetzt gerne Codestyling Localisation/Codestyling Localization. Ich kann das Plugin jedoch nicht bei WordPress finden. Wo kann ich es sonst noch herunterladen? Oder gibt es eine Alternative?

    Viele Grüße,
    Anke

  40. Hallo,

    erstmal vielen Dank für das tolle Tutorium.
    Nachdem ich den Plugin ausfindig gemacht habe (scheint es ja neuerdings nicht mehr bei WordPress direkt zu geben) habe ich den Plugin ordnungsgemäß hochgeladen.
    Sieht auch alles wunderbar aus. Leider kann ich bei Werkzeugen –> Lokalisierung nirgends einen Button anklicken. Weder Einlesen noch bearbeiten noch Sprache hinzufügen usw. und das ist in bei jedem Plugin/Theme und bei jeder Sprache das selbe Spiel. Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank

    Annelie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *