So kannst du Pinterest auf deinem WordPress-Blog integrieren

Pinterest ist derzeit in aller Munde und die Sozial Media-Plattform, zum Sammeln von Inspirationen gewinnt immer weiter an Beliebtheit. Ich finde Pinterest ebenfalls eine tolle Plattform für Kreative und das Pinnen von Inspirationen und Bildern macht einfach auch jede Menge Spaß. Es gibt verschiedene Wege, wie du Pinterest auf deinem WordPress-Blog integrieren kannst. Hier einige Vorschläge zur Einbindung:

1. Pinterest Pin It-Buttons

Wenn du möchtest, dass andere Pinterest-Nutzer die Bilder aus deinen Blog-Artikeln bei Pinterest teilen können (deine Bilder werden dann mit Link zur Artikel-URL bei Pinterest angezeigt), kannst du ähnlich wie beim Twittern- oder Facebook-Teilen Button einen Pin It-Button zum Teilen auf Pinterest unter deinen Artikel integrieren.

Pinterest Pin It Button

Den Button kann man sich zwar direkt auf der Pinterest-Webseite erstellen, doch zur einfachsten Einbindung in WordPress kannst du auch das Plugin Pinterest “Pin It” Button nutzen. In den Einstellungs-Optionen des Plugins kannst du bestimmen, auf welchen Seiten und wo du denn Pin It-Button integrieren möchtest. Auch individueller CSS-Code ist möglich.

2. Follow me on Pinterest-Buttons

Da man sich auf Pinterest genau wie bei Twitter gegenseitig folgen kann, kannst du deine Leser zusätzlich mit einem Follow-Button auf dein Pinterst-Konto aufmerksam zu machen.

Hierzu gibt es vorbereitete Buttons in verschiedenen Größen auf der Pinterest-Webseite, die du mit Hilfe eines fertigen Codes direkt auf deine Webseite (z.B. in einen Standard Text-Widget in deiner Sidebar) einbinden kannst.

Pinterest Follow Me Buttons
Pinterest "Follow me" Buttons in verschiedenen Größen.

Außerdem kannst du dir auf der Pinterest-Webseite auch zwei Logo-Varianten (Schriftzug und Logo-Button) im EPS- oder PNG-Format herunterladen. Mit Hilfe der Logos könntest du dir also auch einen eigenen Link zu deinem Pinterest-Konto erstellen.

3. WordPress-Plugins für Sidebar-Widgets mit Latest Pins

Neben den Pinterest-Buttons kannst du auch, ähnlich wie bei einem Flickr- oder Instagram Widget deine neuesten Pins auf Pinterest in kleinen Vorschaubildern in einem Sidebar- oder Footer-Widget anzeigen. Hierzu gibt es ebenfalls hilfreiche WordPress-Plugins:

Pinterest WordPress Plugin Bei „Pretty Pinterest Pins“ kannst du bestimmen, wie viele Bilder du anzeigen möchtest (max. 10), ob du die Text-Beschreibung zu deinen Pins integrieren willst und ob der „Follow me on Pinterest“-Button unter den Bildern mit angezeigt werden soll.

Das Plugin „Pinterest Pinboard Widget“ zeigt meherer kleinere Vorschaubilder deiner letzten Pins in einem Raster. Du kannst die Anzahl der Vorschaubilder in der Breite und Höhe bestimmen, außerdem wird unter den Bildern automatisch ein Link zu deinem Pinterest-Konto integriert. Dieser Text („more Pins“) ist allerdings derzeit nicht anpassbar.

Hast du weitere Tipps zur Einbindung von Pinterest in WordPress?

Nutzt du bereits Pinterest und in welcher Form hast du die Plattform auf deinem Blog integriert? Kennst du weitere hilfreiche WordPress-Plugins oder kennst du Blog-Beispiele, auf denen Pinterest bereits integriert ist? Über dein Feedback und deine weiteren Tipps freue ich mich sehr!

16 Kommentare

  1. Hallo Ellen, danke für den super Überblick! Ich muss noch überlegen, wie ich Pinterest an mein Blog anbinde – bin ja auch erst kürzlich dort beigetreten. Ich habe eine andere Frage an dich: Welches Programm würdest du zum Logodesign empfehlen? Photoshop? Oder etwas anderes? Es geht um die Entwicklung einer Wort-Bild-Marke, insb. um das Austesten verschiedener Schriftarten.

    • Hallo Ute,

      mir gefällt Pinterest auch sehr gut, ich habe mich am Wochenende einmal etwas intensiver damit auseinander gesetzt und werde es wohl auch noch häufiger nutzen und hier auf dem Blog mehr einbinden. Für eine Logo-Erstellung würde ich selbst eher Illustrator oder ein anderes Grafik-Programm (z.B. Inkscape) nutzen. Vor allem wenn es ums Arbeiten mit Typo geht, mag ich Photoshop nicht so sehr. Das ist aber sicherlich auch immer ein bisschen Geschmackssache…

      Viele Grüße,
      Ellen

  2. Sehr schön, vielen Dank für den Artikel.
    An sich hab ich bei mir keinerlei Social-Buttons, aber von Pinterest bin ich echt begeistert.
    Hast du schon Erfahrungen sammeln können, inwiefern sie die Seiten verlangsamen? Aber augenscheinlich ist kein Javascript enthalten, dürfte also in keinerlei Hinsicht Probleme geben…

    • Hallo Evelyn,

      beim Standard „Pin it“ Button unter dem Aritkel ist Javascript integriert. Ein wenig wird das wohl schon die Seite verlangsamen, ich denke man kann schauen, auf welcher Art Blog ein Pin It-Button sinnvoll ist. Werden viele Bilder gepostet, macht es bestimmt dennoch Sinn :)

      Viele Grüße,
      Ellen

  3. Ich bin zwar kein Fan von PlugIns die so „simpel“ im Umfang sind, aber für den Alltagsblogger sieht mir das nach einer sehr guten Lösung aus.

    Ich habe für den neusten Theme von http://www.ibrahimevsan.de einen Social Media Aggregator gebaut welcher unter anderem auch Pinterest einbezieht. Zu sehen auf der Startseite unter dem Header.

    • Hall Sven,

      vielen Dank für deinen Link, das ist eine interessante Lösung für eine Einbindung. Mir selbst gefällt Pinterest auch sehr, ich denke es werden mit der Zeit immer umfangreichere Plugins entstehen, so beliebt wie die Plattform derzeit ist.

      Viele Grüße,
      Ellen

  4. Klasse Beitrag, Ellen! Pinterest ist eine gelungene Plattform um Inspiration zu finden und da bietet es sich an den Blog damit zu verbinden, werde ich bei meinen Redesign auch mal in Angriff nehmen! :)

    Grüße, Vincent

    • Hallo Vincent,

      vielen Dank für dein Feedback, ja, ich möchte Pinterest auch unbedingt noch hier auf dem Blog einbinden :)

      Viele Grüße,
      Ellen

  5. Ich nutze die „Artikel-Teilen Button“-Funktion in Deinem Piha-Theme (mit dem ich sehr sehr glücklich bin). Hast Du schon einen Hack/Beta, der Pinterest da mit einbindet?

  6. Hallo, ich habe mir Pinboard gekauft, weil es mir so gut gefallen hat. Weißt du, ob es da deutschen Support gibt? Ich versuche mich zwar durchzuarbeiten, aber meine fragen versteht man irgendwie nicht. Ich möchte in jeder post eine gallery haben, aber die fotos soll man nur drin sehen und nicht schon auf der eingangsseite. hast du vielleicht eine idee? Danke Kerstin

  7. Hallo Ellen,
    ich würde ja auch gern die pin weiterleitung installieren. nur leider habe ich kein plug in als widget und lese immer wieder das worpress das nicht unterstützt. sonst hätte ich schon so einiges mehr an sinnvollem auf meiner seite…
    gibt es denn noch andere möglichkeiten?

  8. Ich liebe Pinterest, aber ich kann die Pinterest-Bilder – ohne Plug-in – nicht rechts-/linksbündig in meinen Blog einbinden – und finde nirgends eine Lösung. Gibts da so gar keine Möglichkeit ohne Plug-in?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *