Kommentare 49

Pohutukawa: ein mobile-first, responsive Premium WordPess Blog-Theme für jede Menge Spaß beim Bloggen

Premium responsive WordPress Theme Pohutukawa by Elmastudio

Das neueste Elmastudio WordPress-Theme Pohutukawa ist da! Pohutukawa ist ein modernes mobile- first, responsive Blog-Theme, das sich besonders gut fürs persönliche Bloggen eignet. Das Theme-Design ist erfrischend und bietet jede Menge praktische Theme-Optionen, wie Farbanpassungen, eine Layout-Option mit Sidebar oder ein einspaltiges Layout, ein großes Headerbild, einen optionalen Footer-Widgetbereich und vieles mehr. So kannst du deinen Blog in nur wenigen Schritten individuell einrichten und an deine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Mobile-first und responsive

Diese Theme-Features bedeuten, dass Pohutukawa für die Ansicht auf verschiedensten Bildschirmgrößen und Geräten optimiert ist. Mit Pohutukawa können deine Leser deinen Blog also von einem Smartphone, Tablet-PC, Laptop oder Desktop-Computer aus besuchen und bekommen jedes mal eine für die jeweilige Bildschirmgröße optimierte Ansicht. So ist kein ständiges Heran-Zoomen auf kleinen Bildschirmen mehr nötig. Der mobile-first Ansatz ermöglicht es außerdem, Buttons und Menüs für die Bedienung auf Touch-Screens zu optimieren. In der Smartphone-Ansicht von Pohutukawa sind daher alle wichtigen Buttons großzügig gestaltet. Die Haupt-Navigation ist über einen praktischen Menü-Button zu erreichen. Auf diese Weise wird der wichtigste Inhalt deines Blogs auf kleinen Bildschirmen nicht komplett von der Navigation verdeckt. Eine Such-Funktion ermöglicht zusätzlich das schnelle Erforschen der Blog-Inhalte auf mobilen Geräten.

Layout-Optionen

Das Pohutukawa-Theme lässt sich leicht und in nur wenigen Schritten individuell einrichten. Du kannst z.B. ein großes Headerbild integrieren, zwischen einer Ansicht mit rechte Sidebar und einer minimalistischeren, einspaltigen Layout-Version wählen oder einen optionalen Footer-Widgetbereich nutzen.

Pohutukawa WordPress Theme Headerbilder

Die vier Standard-Headerbilder im Pohutukawa Theme

Theme-Optionen

Um deinem Blog eine persönliche Note zu verleihen, kannst du eigene Farben für Links, die zweite Textfarbe und den Footer-Widgetbereich wählen, ein eigenes Logobild einfügen, den Footertext anpassen und individuelle Widgets für die Integration in der Siderbar oder im optionalen Footer-Bereich nutzen.

Individuelle Widgets

Neben den Standard-WordPress Widgets gibt es im Pohutukawa-Theme individuelle Widgets für die Integration deiner Flickr-Fotos, der Verlinkung zu deinen sozialen Profilen auf Twitter, Facebook, Google+, Fourquare, Flickr, YouTube, Vimeo und viele mehr, sowie ein Featured Video-Widget für die Einbettung deines neusten Vimeo- oder YouTube-Videos.

Außerdem sind Styles für einige externe Widgets im Theme vorbereitet. So kannst du z.B. das Twitter- und das Image-Widget des “Jetpack für WordPress-Plugins” nutzen und die neusten Blog-Kommentare mit Gravataren mit dem Better Recent Comments-Plugin anzeigen.

Artikel-Formate (Post Formats)

Um deine Blog-Artikel vielseitiger zu gestalten, sind die Artikel-Formate Bild, Bildergalerie, Zitat, Link, Kurzmitteilung, Status, Video und Audio im Pohutukawa-Theme vorbereitet. Mit diesem WordPress-Feature ist es möglich, auch nur einmal kurz einen Link-Tipp oder ein einzelnes Bild auf deinem Blog zu veröffentlichen und deinen Blog so spannender für deine Leser zu machen.

Live-Demo und weitere Theme-Details

Wenn du mehr über Pohutukawa erfahren, dir das Theme in einer Live-Demo anschauen oder es über Paypal kaufen möchtest, schaue doch einfach einmal auf der Pohutukawa Theme-Seite vorbei. Hier findest du alle weiteren Infos zum Pohutukawa-Theme.

Über dein Feedback sowie deine Verbesserungsvorschläge und Tipps zum Pohutukawa-Theme freuen wir uns sehr!

49 Kommentare

  1. Gefällt mir sehr gut, das einzige was ich nicht so gelungen finde ist das “Responsive Menü”, das wenn der Bildschirm klein ist das Menü unten ist mit Link von oben. Fände es wesentlich eleganter wenn das Menü “raussliden” würde, als das es einfach ein link nach unten ist!!

    Grüße, Vincent

    • Hallo Vincent,

      vielen Dank für dein Feedback, es freut mich, dass dir das Theme gefällt. Klar, gibt es verschiedene Optionen, ob eine Lösung für ein platzsparendes Menü auf mobilen Geräten zu finden. Ich glaube, es kommt auch immer sehr auf die Art der Webseite an, welche Lösung sich am besten eignet. Bei einem persönlichen Blog-Theme sind meiner Ansicht nach vor allem die neusten Artikel wichtig, daher haben wir uns für die einfache Menü-Lösung mit Menü-Button entschieden. Auf diese Weise kann man auch komplett auf JavaScript verzichten, so ist die Lösung sogar auf älteren Geräte noch leicht zu nutzen.

      Luke W hat zu Thema “Navigation” auch noch einen sehr spannenden Absatz in seinem Buch “Mobile-First” geschrieben, da das Thema für die Umsetzung in responsive Webdesigns ja auf jeden Fall eine doch recht große Herausforderung für Webdesigner und Entwickler ist.

      Viele Grüße,
      Ellen

      • Ich finden den Sprung nach unten gut, wenn auch auf den ersten Blick ein klein wenig irritierend! Doch das Gute daran: Der Besucher wird auf die Inhalte der Sidebar aufmerksam. Nebenbei: Auch der Rest des Themes gefällt mir gut. Nun muss nur noch ein tolles Projekt her, damit ich das Theme einsetzen kann :-)

      • Das stimmt. Aber ich glaube das es Usability mäßig für manche User etwas anstrengend ist wenn soviel zwischen “top” und “down” geswitcht wird.. :)

        Ich mags lieber wenn alles auf der gleichen Höhe stattfindet.. sonst verwirrt das etwas wenn man nach unten scrollt sobald man aufs “Menü” klickt

        Grüße, Vincent

  2. Joel

    Hallo Ellen!
    Ich muss wirklich sagen, mir haben alle deine Themes bisher sehr, sehr gut gefallen und auch ich bin schon seit wirklich langer Zeit am überlegen, welches Theme ich mir denn wohl kaufen soll. Aber mit Pohutukawa hast du dich wirklich selbst übertroffen! Mir gefällt das Theme wirklich gut und die Sache mit dem Menü finde ich nicht so schlimm. Auch mir fällt die Auswahl jetzt noch schwerer, da ich mich eigentlich schon in Nilmini verguckt hatte ;)

    Liebe Grüße,
    Joel

    • Hallo Joel,

      vielen Dank für so ein tolles Feedback, das freut mich wirklich sehr :) Ein bisschen könnte man ja beide Themes (Nilmini und Pohutukawa) auch noch anpassen. Der kleine Vorteil von Pohutukawa ist meiner Meinung nach die mobile-first Umsetzung des Themes. Ein bisschen kommt es aber wohl auch auf den eigenen Geschmack und natürlich auf die Inhalte an, die man auf seinem integrieren möchte. Ich hoffe die Entscheidung fällt dir nicht zu schwer :)

      Viele Grüße,
      Ellen

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für dein Feedback, klar, das Headerbild kannst du über Design/Header entfernen (ist bereits die Standard-Einstellung). Wenn du die die Einstellungen in der functions.php Datei (Zeile 101) anpasst, kannst du die Höhe des Bildes auch anpassen.

      Viele Grüße,
      Ellen

  3. Hallo Ellen,

    auch mir gefällt das Theme sehr gut. Ich denke inzwischen auch schon darüber nach, unsere Seite auf “Pohutukawa” umzustellen. Ich persönlich fände es ein wenig hübscher, wenn die Artikelüberschriften/-titel auch als Verlinkungen erkennbar wären und nicht erst beim hoovern “Farbe bekennen”. Das kann aber jeder ändern wie er mag ;-) Ansonsten wie immer – ganz großes Lob für eure Arbeit und vielen Dank für die Menge Inspiration euren Seiten!

    Viele Grüße
    Guido

  4. Das ist nach Nilmini, das meinen Geschmack ja überhaupt nicht getroffen hat, ein Theme, das mir wieder überaus gut gefällt! :-) Super!

    Ich könnte mir gut vorstellen, dieses Theme für eine Webseite einer Schule einzusetzen. ;-) Mal schauen.

    • Hallo Dominik,

      nein, das Header-Menü kann keine Untermenüpunkte anzeigen. Dazu benötigst du das Haupt-Menü (oben rechts in der Sidebar in der zweispaltigen Ansicht und unterhalb der Artikel-Inhalte in der einspaltigen Theme-Version). Das obere Menü ist eher ein kleines Menü für die wichtigsten Kontakt-Punkte wie “About” oder “Kontakt” gedacht.

      Viele Grüße,
      Ellen

  5. Marek

    Dominik, DAS ist doch keine kurze Frage!

    “Sind Sie blöd? Oder: Tragen Sie nen String-Tanga? – DAS ist ‘ne kurze Frage! Das, was Sie gestellt haben, ist das Gegenteil von einer kurzen Frage. Das ist ne riesenlange Frage.”

    Zitat Stromberg!

    Sorry, der musste sein! :-P

  6. Hallo,

    was für ein wunderschönes Theme. Habe es mir natürlich gleich gekauft und etwas damit schon rumgespielt ( http://maikinet.org ). Jetzt habe ich noch ein paar Fragen. Wie bekomme ich ein Menü in den Header und wie bekomme ich das Menü im Fooder weg? Nun möchte ich noch die Artikel-Formate im Blog benutzen aber es funktioniert bei mir einfach nicht, was mache ich falsch?

    LG Maik

    • Hallo Maik,

      vielen Dank für ein Feedback, es freut mich, dass du Pohutukawa so schön findest und deine Anpassungen sehen auch echt klasse aus. Ich mag die minimalistische Umsetzung :)

      Das Header-Menü ist optional und du kannst es über Design/Menü anlegen und als “optionale Navigation” auswählen. Das Menü im Footer ist das Haupt-Menü des Themes, da es über den Menü-Button im responsive Layout erreichbar ist (siehe auch Featured Image Screenshot), würde ich es eigentlich nicht komplett aus dem Theme nehmen. Falls du dies doch möchtest, findest du es in der der sidebar.php Datei und den Menü-Button in der header.php Datei.

      Viele Grüße,
      Ellen

        • Hallo Maik,

          ja, du könntest die Social-Links mit CSS auch einfarbig umsetzen. Den Code findest du in der style.css Datei ab Zeile 1661. Du müsstest die background-color der einzelnen Buttons in einen Wert ändern.

          Viele Grüße,
          Ellen

  7. Sabine

    Ich sehe auf Deinem Blog ganz unten niemanden, der foltert. Ganz oben allerdings ist so ein Riesenbaby, das sehr wahrscheinlich zu so etwas neigen könnte. Das bleibt abzuwarten.

    Soll heißen: Ich habe keinen Schimmer, was Du mit Deiner Frage fragen möchtest.

    Sorry!

    • @Kevin, @Sabine,

      das maximale Layout ist auf 1400px begrenzt, dort endet das Headerbild und eben auch der Footer-Hintergrund. Um den Footer auch auf Monitoren über 1400px Breite komplett durchgehend umzusetzen, müsste man den div #wrap in der footer.php Datei oberhalb des #footer enden lassen. Dann wären aber wohl auch noch ein paar Anpassungen im Stylesheet nötig, z.B. um den Footer mittig zu setzen.

      Viele Grüße,
      Ellen

  8. Also ich finde die WordPress Themes die Ihr macht wirklich sehr gut. Was mir noch ein wenig fehlt wären Möglichkeiten um Geld zu verdienen. WordPress Blogs werden doch auch in Deutschland oft dazu genutzt Online Magazine zu betreiben. Also was ich meine sind verschiedene Banner Plätze, diese könnte man doch auch so optimieren, das sie sich im mobilen Bereich passend anpassen. Es gibt doch schließlich auch Google Mobile Ads. Aber das ist nur eine Anregung von mir. Eure Themes sind sonst wirklich gut zu gebrauchen, was wirklich super ist, ist das es ständig neue gibt. Deswegen schaut man auch wesentlich öfter bei euch rein, um einfach nichts zu verpassen. Weiter so!

    • @Jens: Vielen Dank für dein Feedback zu den Themes, es freut mich, dass sie dir gefallen.

      Wir entwickeln ganz speziell für Blog-Themes, weniger Magazin-Themes. Es gibt aber auf jeden Fall die Möglichkeit z.B. über Plugins wie “Adrotate” Banner in die Themes (z.B. in der Sidebar) einzubinden.

      Viele Grüße,
      Ellen

  9. Markus

    Hallo,
    ein echt schönes Theme.
    Ich habe es gleich mal gekauft.
    Eine Frage:
    Wie bekomme ich die Navigation bei iPad und Co. auch bei größeren Bildschirmen hin und kann dieses nach meinen Wünschen anpassen?
    Sie soll die kleine Navigation oben rechts, im Header-Bild, ablösen.

    Gruß,
    Markus

    • @Markus, du kannst die Navigationspunkte über die “Individuelle Menü-Option” (siehe Design/Menüs) anpassen. Für deine weiteren Anpassungen müsstest du den Code in den Media Queries ganz unten im Stylesheet anpassen. Das wäre ehrlich gesagt etwas aufweniger und ich würde es dir nicht unbedingt empfehlen, außer du kennst dich selbst ein wenig mit CSS aus.

      Viele Grüße,
      Ellen

  10. Hallo Ellen,

    habe mir gerade Euer Theme geladen und ist echt Prima. Respekt!

    Zwei ganz wichtige Punkte (die auch mal gesagt werden müssen, neben dem ganzen Lob für die Themes):
    a) bist Du eine sehr gute Grafikerin, und
    b) antwortest du wirklich auf jeden Kommentar was ich echt sehr sehr gut finde um die Community zu pflegen.

    Weiter so…
    Andreas

    • Dem muss ich mich ebenfalls anschließen. Besonders die Themen eurer Beiträge, die inhaltlich über das eigentliche Webdesign hinaus gehen, machen deutlich, dass ihr zwei eine angenehme, sehr professionelle Herangehensweise verfolgt. Das beeindruckt mich und gefällt mir. Für die hilfreichen Tipps und tollen Templates herzlichen Dank!

      Gruß Joël

  11. Christoph

    Hallo Ellen,
    vielen Dank für dieses tolle Theme! Die Einstellmöglichkeiten sind vielzählig, müssen aber bei der geschmackvollen StandardFarbKombination nicht geändert werden…
    Zwei Dinge bekomme ich nicht hin:
    1. Das Favicon wird nicht angezeigt, obwohl es korrekt hochgeladen und verlinkt wurde.
    2. Die Linie im Header will einfach nicht verschwinden.
    Ich habe mich an den Tipp in einem der Kommentare hier gehalten und zuerst im Haupttheme, später dann im Childtheme diesen Code eingegeben:

    #bran­ding {
    border-bottom: none!important;
    }

    In beiden Fällen kein Erfolg, das Childtheme hat darüberhinaus keine der Bildeinstellungen vom Haupttheme übernommen (Headergrafik, etc.).

    Um meine Seite so schlank wie möglich zu halten, würde ich gerne auf ein Childtheme verzichten (Im Falle eins Themeupdates kann ich diese Codezeile ja wieder von Hand einfügen). Was machen?

  12. Hallo Ellen,
    bei dem Pohutukawa-Theme ist auf der rechten Seite/Spalte Dein Foto.
    Das Theme gefällt mir sehr gut und ich würde auch sehr gern auf der ersten Seite außer dem Titelbild ein solches Foto haben.
    In den Videos – in die ich kurz reingeschaut habe – konnte ich aber nicht entdecken, dass/wie das möglich ist.
    Allerdings bin ich weder WP noch Theme-Experte. Verstehe die Dinge aber sehr gut, wenn man sie mir erklärt.
    Kann ich das irgendwo sehen/lesen?
    Danke im Voraus!
    Gr.
    Jörg Brehm

    • @Jörg: Es freut mich, dass dir das Pohutukawa-Theme gefällt. Bei Pohutukawa gibt es kein About-Widget, das Foto und der Info-Text sind in einem einfachen Standard Text-Widget untergebracht. Wenn du das Theme einsetzen möchtest, kannst du gerne auch noch einmal direkt im Theme-Forum anfragen, dann stelle ich dort den entsprechenden Code zum Kopieren/Einfügen bereit. Grüße, Ellen

  13. Hallo Ellen, hab gerade Pohutukawa im Bundle gekauft, in der Erwartung, verschiedenen Seiten unterschiedliche Header-Bilder zuordnen zu können. Wie lässt sich das realisieren? Ist für meine Website Bedingung. Wenn nicht, geht das mit Baylis? – Danke im Voraus und schönen Gruß aus Köln, Andreas

Schreibe eine Antwort