Kommentare 12

Hilfreiche Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Während du eine bestehende WordPress-Seite überarbeitest, kann es notwendig sein für eine gewisse Zeit in den Wartungsmodus zu gehen, deine Seiten nach kaputten Links zu checken, oder einige Inhalte umzuziehen. Die folgenden Plugins helfen dir diesen Übergangsprozess so unproblematisch wie möglich zu machen, so dass deine Webseite schnell wieder in frischen Glanz erstrahlen kann :-)

1. WP Maintenance Mode

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Mit dem WP Maintenance Mode Plugin von Frank Bültge kannst du eine vorübergehende Offline-Nachricht für deine Besucher anzeigen, während alle eingeloggten Blog-Administratoren weiterhin Zugriff auf das Back- und Frontend der Seite haben. Das Design der Wartungsmodus-Seite kannst du individuell anpassen, und sogar einen Countdown einfügen, der anzeigt wie lange die Seite noch in der Bearbeitung sein wird.

2. Maintenance Mode

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Das Maintenance Mode Plugin funktioniert ähnlich wie das WP Maintenance Mode. Du kannst ebenfalls eine vorübergehende Nachricht für deine Blog-Besucher anzeigen lassen, während du als Administrator weiter an der Seite arbeiten kannst.

3. Theme Preview

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Theme Preview gibt dir die Möglichkeit dein neues Theme zu testen, ohne es aktivieren zu müssen.

4. Theme Switcher

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Das Theme Switcher Plugin ist besonders hilfreich, wenn du einen Testblog führst, indem du schnell zwischen verschiedenen Themes hin und her springen möchtest.

5. Theme Switch and Preview

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Der Vorteil dieses Plugins ist das du bestimmen kannst, ob nur der Admin, Gäste mit Passwort, oder alle die Theme-Vorschau nutzen können.

6. WordPress Theme Demo Bar

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Mit der Theme Demo Bar kannst du in deiner WordPress Installation eine Leiste anzeigen lassen, um zwischen verschiedenen Themes hin und her zu wechseln.

7. Broken Link Checker

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Das Plugin Broken Link Checker zeigt dir alle kaputten Links in deinem Theme an.

8. Redirection

Plugins für dein WordPress-Theme Redesign

Mit diesem Plugin kannst du Umleitungen deiner URLs verwalten und nach »dead ends« auf deiner Seite suchen. Das ist super praktisch, wenn du deine WordPress-Seite überarbeitest, und dabei Seiten umstellen möchtest.

Kennst du weitere Plugins, die bei einer Theme-Überarbeitung oder einem Redesign nützlich sein können? Ich freue mich wie immer über deine Tipps!

12 Kommentare

  1. Hallo Ellen,
    Danke für die Nennung der Plugins -aber ich pflege Maintenance Mode nicht mehr, es wurde in das Plugin WP Maintenance Mode überführt, welches damit also nur noch nötig ist.

  2. WP Maintenance Mode nutze ich auch, wenn z.B. mal längere Updates etc. anstehen. Für alles was über ein paar wenige Minuten hinausgeht.
    Wenn ich aber Theme Redesigns mache, dann habe ich dafür einen einfachen Testblog.

    Den Broken Link Checker finde ich übrigens überhaupt nicht prickelnd und empfehle hier immer stattdessen die Software Xenu. Der Broken Link Checker hat den Nachteil, dass er nur den Beitragsbereich durchsucht und die Kommentare total außer Acht lässt. Die meisten broken Links verstecken sich aber im Kommentarbereich. Geht aber in eine andere Richtung, denn für das Design braucht man ein solches Tool in der Regel nicht. Mir geht es dabei eher um die dauerhafte Prüfung. Wer will schon dauerhaft wo hinlinken wo nix mehr ist ;-)

  3. Maintenance Mode nutze ich gerade bei einem aktuellen Projekt. Es eignet sich auch dann, wenn man eine Website komplett neu aufbaut. Dann kann man es auch für die “Coming Soon”-Seite verwenden. Nach kaputten Links sollte ich auch wieder mal suchen. Danke für die Erinnerung :)

  4. Vielen herzlichen Dank für eure Kommentare :-)

    @Crazy Girl: Vielen Dank für deine Tipps! Das WP Maintenance Mode ist wirklich klasse :-) Xenu kenne ich noch nicht, möchte es mir aber unbedingt mal anschauen. Für’s erste muss also der Broken Link Checker herhalten ;-)

    @Barbara: Stimmt, Maintenance Mode funktioniert auch super für eine Coming Soon-Seite. Toll finde ich auch, dass man das Design individuell anpassen kann. Das sieht einfach sooooooo viel besser aus ;-)

    @Gerrit: Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt :-)

    Viele Grüße
    Ellen

  5. Hallo Ellen,

    toller Beitrag, danke für die Pluginauflistung. V.a Maintenance Mode finde ich gut. Bisher habe ich immer für Updates das Changing Room Template verwendet, das aber eben den Nachteil hat, dass das Frontend nicht einsehbar ist.

    Frage an dich: bin auf der Suche nach einem Plugin, dass es erlaubt, unterschiedlichen WP Seiten eigene Templates zuzuweisen. Habe bislang nur ThemePerPost gefunden, was aber nicht funktioniert.

    Das Ändern von Stylesheets ist auch keine Alternative, da ich tatsächlich komplett unterschiedliche Themes verwenden möchte. Wäre echt dankbar für einen Hinweis oder natürlich einen Link ;-)

    Merci und viele Grüße

    • Hallo Alexander,

      vielen Dank für dein tolles Feedback. Es freut mich ,dass du die Plugin-Sammlung nützlich findest :-)

      Ja, das Maintenance Mode-Plugin ist wirklich klasse, es hat uns bei unserem Relaunch auch sehr geholfen.

      Um ein anderes Layout für unterschiedliche WP-Seiten zu verwenden ist es meist üblicher ein Custom-Template für diese Seite anzulegen (genaue Infos zu Custom-Templates findest du im WP-Codex). Von der Möglichkeit ein eigenes Theme aufzurufen, habe ich ehrliche gesagt auch noch nicht gehört, ich werde aber auch mal danach recherchieren.

      Viele Grüße
      Ellen

      • Hallo Ellen,
        danke für deine schnelle Rückmeldung. Ich hab mittlerweile ein Plugin gefunden “Page Theme” alternativ ginge auch ThemPerPost. Letzteres hatte aber bei mir einen Bug und kam nicht zum Laufen. Werde in Kürze einen ausführlichen Artikel zu beiden Varianten auf einem meiner Blogs posten. Ich halte dich dann auf dem Laufenden.

        Nochmals vielen Dank. Liebe Grüße
        Alexander

Schreibe eine Antwort