Kommentare 6

10 wunderschöne Tumblr-Themes für Fotografie-Blogs

Die Möglichkeiten bei Tumblr schnell und unkompliziert Artikel zu veröffentlichen, eignet sich auch hervorragend für Foto-Blogs oder Fotografie-Tagebücher. Kein Wunder, dass das Microblogging-Tool auch unter Fotografen immer mehr Fans bekommt. Ich habe 10 Tumblr-Themes zusammen gestellt, mit denen du deinen eigenen Foto-Blog bereits in ein paar Minuten starten kannst.

1. Bosten Polaris (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie

Bosten Polaris ist ein kostenloses Theme, dass sich besonders gut für die Ansicht von großen Fotos eignet. Das Theme kannst du dir auf der Tumblr-Seite installieren.

2. Photoboard (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie
Die Startseite des Photoboard-Themes.

Tumblr Themes Fotografie
So sieht die Detailansicht eines Fotos in Photoboard aus.

Schaue dir hier eine Live-Ansicht des Photoboard-Themes an. Installieren kannst du das Theme auf dieser Tumblr-Seite.

3. Snippet (19$)

Tumblr Themes Fotografie
Mit Snippet hast du die Möglichkeit weitere Infos (z.B. deine neusten Flickr-Fotos) in einer Sidebar anzuzeigen.

Tumblr Themes Fotografie

Schaue dir hier eine Live-Demo des Snippet-Themes an. Kaufen und installieren kannst du das Theme auf dieser Tumblr-Seite.

4. Munich (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie
Die schlichte Typografie des Themes und der dunkle Hintergrund eignen sich sehr für Fotos.

Hier kannst du dir das Munich-Theme anschauen, oder direkt für deinen eigenen Blog installieren.

5. Solaris Theme (9$)

Tumblr Themes Fotografie
Die Gesamtansicht des Solaris-Themes.

Tumblr Themes Fotografie
Ansicht einen Foto-Beitrags mit Schlagwörtern.

Gefällt dir eher ein heller Hintergrund mit schönen Icons, kannst du das Solaris Theme für deinen Foto-Blog nutzen. Hier kannst du dir das Theme kaufen und installieren.

6. Shutterbug (49$)

Tumblr Themes Fotografie
Startseite des Themes

Tumblr Themes Fotografie
Einzelansicht eines Fotos / Artikels

Shutterbug ist speziell für die Ansicht von Fotos gestaltet und bietet etliche Features. Schaue dir das Theme hier in einer Live-Ansicht an. Kaufen und installieren kannst du Shutterbug auf dieser Tumblr-Seite.

7. Kalalalani (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie

Zwar nicht spezielle für einen Foto-Blog gedacht, eignet sich Kalalalani durch seine schlichte Gestaltung sehr gut für einen Foto-Blog. Hier kannst du dir das Theme in einer Live-Ansicht anschauen oder es direkt installieren.

8. Photofolio (49$)

Tumblr Themes Fotografie
Ansicht der Photofolio-Startseite.

Tumblr Themes Fotografie
Die Einzelansicht eines Fotos bietet jede Menge Platz für zusätzliche Infos zum Bild.

Photofolio ist ein weiteres Tumblr Profi-Theme für Fotografen. Auch die Unterseite der Einträge bietet jede Menge Platz für Meta-Daten wie Aufnahme-Datum, Kamera, Equipment, eine Beschreibung etc. Schaue dir das Theme hier in der Live-Ansicht an oder kaufe es dir für deinen eigenen Blog direkt bei Tumblr.

9. Dark Lights (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie

Dark Lights ist auf der Basis des beliebten Minimalist Tumblr-Themes aufgebaut. Der dunkle Hintergrund und die dezente Typografie eignen sich meiner Meinung nach auch sehr gut für Fotografien. Hier kannst du dir Dark Lights installieren.

10. Fjords of Norway (kostenlos)

Tumblr Themes Fotografie
Eine schöne Gestaltungs-Idee ist das große Foto im Webseiten-Hintergrund.

Eine etwas ungewöhnliche Anordnung, und Platz für einen Foto-Hintergrund bietet das Theme Fjords of Norway. Hier kannst du das Theme in einer Live-Vorschau anschauen, oder es direkt auf deinem Blog installieren.

Wie gefallen dir die Tumblr-Themes? Kennst du weitere schöne Tumblr-Themes, die sich besonders gut für die Präsentation von Fotos eignen? Findest du Tumblr eine geeignete Blog-Plattform für Fotografen und Foto-Fans? Über deine Tipps und dein Feedback freue ich mich sehr!

6 Kommentare

    • Hallo Daniel,

      vielen Dank für dein Feedback :-) Schöne Theme für Posterous zusammen zustellen, finde ich ebenfalls eine tolle Idee. Da werde ich mich mal an die Arbeit machen…

      Vielen Dank für diesen Tipp und viele Grüße,
      Ellen

  1. Ich hab ja auch irgendwo in den Tiefen einen Tumblr-Account aber mich noch nie ernsthaft damit befasst.

    Es ist halt gut für Micro-blogging.
    Aber ehrlich gesagt, hab ich nicht viel für Microblogging wo es sich lohnen würde meinen Tumblr-Account mal zu aktivieren und zu gestalten.

    Aber du hast gute Themes rausgesucht. Ich würde zwar nie für ein Theme zahlen, sondern eher es nachbauen, aber okay.

    • Hallo Chrissy,

      vielen Dank für dein Feedback zum Thema Tumblr-Themes :-) Au ja, tumbel doch auch :-) Ich bin auch gerade dabei uns einen kleinen Blog einzurichten und möchte mich auch mehr mit dem individuellen Theme-Design für Tumblr auseinandersetzen. Solche Micro-Blogs funktionieren meiner Ansicht nach super, für zusätzliche Ideen-Sammlungen, Foto-Tagebücher oder kleine Extra-Ideen, die man sonst eventuell nicht umsetzen würde :-)

      Warum würdest du denn für ein Theme kein Geld zahlen? Ich finde die Preise sind wirklich nicht sehr teuer, wenn man bedenkt wie viel Arbeit die Gestaltung eines Themes ist. Natürlich kann man auch super schöne kostenlose Themes finden, aber wenn einem ein kostenpflichtiges Theme sehr gut gefällt, dann kann man doch ruhig ein bisschen Geld investieren, denke ich. So unterstützt man ja auch die Arbeit der Designer und die Weiterentwicklung der Blog-Plattform :-)

      Viele Grüße,
      Ellen

      • Wie schon gesagt, ich würde es dann versuche nachzubauen. Und da ich noch nie ein Theme gefunden habe, was mir auf 100% gefällt, würde ich halt dann das abändern was ich anders haben möchte.

        So 9 Dollar geht ja noch, aber mehr als 10 Dollar für ein Theme? Ich weiß nicht. Bin da schon weng geizig, außerdem lern ich so beim Nachbauen immer was dazu, wie was geht, wies richtig geht, ect. :D

  2. Christian

    sehr schöne Zusammenstellung und auch sehr hilfreich. Bin gerade auf der Suche, nach einer informellen Möglichkeit unseren Blog zu ergänzen und tumblr ist in der engeren Auswahl, bin aber noch nicht sicher, ob es am Ende tumblr oder einfach ein 2. WP blog wird…

Schreibe eine Antwort