Kommentare 3

Der Gebrauch von non-web-safe Fonts – eine kleine Recherche

Ich bin ganz beeindruckt von den vielen neuen Möglichkeiten, non-web-safe Fonts im Webdesign einzusetzen. Das Thema wird derzeit auf vielen Blogs heiß diskutiert, und ich habe in den letzten Tagen etliches, spannendes Material entdeckt. Hier eine kleine Zusammenfassung meiner bisherigen Recherche. Viel Spaß und Willkommen im Font-Fieber ;-)

Beautiful Web Typography (#5) – eine Slideshow von Pascal Klein

Diese Slideshow bietet einen genialen Überblick über Web-Typografie und Typografie allgemein. Vielen Dank an Pascal Klein :-)

Schaue dir weitere Dokumente von Pascal Klein an.

Verschiedene Methoden, um non-web-safe Fonts einzusetzen

  • SIFR, eine Methode die den Schriftzug mit Hilfe von Flash und Javascript ersetzt.
  • Cufon, ist einfacher zu nutzen als SFIR, und kommt ohne Flash aus.
  • @font-face, eine reine CSS-Methode, die von immer mehr Browsern unterstützt wird. Bei Font Squirrel gibt es jede Menge kostenlose @font- face Fonts zum downloaden.
  • Image Replacement, die »klassische« Methode, um non-web-safe Fonts in dein Webdesign zu integrieren. Chris Coyier von CSS-Tricks erklärt und testet in seinem Artikel »Nine Techniques for CSS Image Replacement « verschiedene Methoden.

Nick La von WebdesignerWall hat erst vor ein paar Tagen den tollen Artikel »The Next Serif Trend« über den Trend von Serifen-Schriften geschrieben, indem er u.a. auch über den Einsatz von non-web-safe Fonts schreibt, und interessante Beispiel-Webseiten zeigt.

Im Smashing Magazine Artikel »50 Useful Design Tools for beautiful Web Typography« findest du jede Menge Infos und Tools rund ums Thema Web-Typografie. Und natürlich werden hier auch die Methoden, non-web-safe Fonts in dein Design zu integrieren, besprochen.

Das sind meine Tipps, um sich über die neusten Trends in der Web-Typografie zu informieren. Kennst du weitere Webseiten und Infos zu diesem Thema? Dann schreib doch einfach einen Kommentar, ich bin schon sehr gespannt auf deine Tipps :-)

3 Kommentare

  1. Wow, wieder mal ein sehr interessanter Artikel. So langsam aber sicher komme ich auch ins Font-Fieber :) Wirklich schön, wie sich die Technologien im Web entwickeln und immer mehr Möglichkeiten schaffen, Webseiten mit weniger Mühe noch kreativer zu gestalten. Einige Tools aus dem Artikel von Smashing Magazine sehen sehr vielversprechend aus und muss ich unbedingt mal ausprobieren :)
    Vielen Dank für deine Arbeit, Ellen! Liebe Grüsse :)

  2. Ich habe gerade vor einigen Tagen mal mit @font-face herumgespielt! für mich ist das wirklich eine geniale Sache. Ist vielleicht nicht die effektivste Lösung, aber ich setze es doch schon mal ein! Wirklich schön und verleiht einer Website, noch einmal eine persönliche Note… :)

Schreibe eine Antwort