mailchimp-facebbook-integration-thumb

Ein Mailchimp Newsletter Formular auf deiner Facebook-Seite integrieren

Da ich heute herausgefunden habe, wie leicht es ist ein Mailchimp Newsletter Formular direkt auf der eigenen Facebook-Seite zu integrieren, möchte ich diese Info hier kurz mit dir teilen. Es ist wirklich sehr einfach und dauert nur ein paar Minuten. Als Ergebnis bekommst du auf deiner Facebook-Seite unter „Apps“ ein Link-Feld mit deiner eigenen Überschrift angezeigt. Über dieses Feld und einen zusätzlichen Text-Link in deiner Facebook-Seiten Navigationsleiste können deiner Besucher dann direkt ein Formular zur Newsletter-Anmeldung ausfüllen.

So wird das Ergebnis später auf deiner Facebook-Seite aussehen:

mailchimp-facebook-integration-01

Ich ware wirklich begeistert, wie schnell die Integration umgesetzt ist. Und den eigenen Newsletter auch auf direkt auf deiner Facebook-Seite zu promoten, ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee, um mehr Abonnenten für deinen Newsletter zu bekommen.

1. Verknüpfung von Mailchimp und Facebook

Als ersten Schritt musst du Mailchimp mir deiner Facebook-Seite verknüpfen. Dazu loggst du dich in deinem Mailchimp-Konto ein und gehst auf den Punkt Account → Integrations. Hier siehst du alle Dienste, die eine Integration mit deinem Mailchimp-Konto anbieten. Einer der Dienste ist Facebook.

mailchimp-facebook-integration-02

Jetzt wirst du aufgefordert, dich mit deinem Facebook-Login anzumelden. Du kannst bestimmen, wer die Beiträge von Mailchimp auf deiner Facebook-Seite sehen kann (nur Freunde oder alle). Du musst deine Einstellungen mit „ok“ bestätigen. Nach der erfolgreichen Integration mit Facebook erhältst du auf der Mailchimp-Integrationsseite eine Nachricht als Bestätigung. Über den „Disconnect“ Link kannst du die erstellte Verknüpfung übrigens jederzeit wieder löschen.

2. Einstellungen im Mailchimp-Account

In den Facebook-Einstellungen innerhalb deines Mailchimp-Acounts musst du jetzt noch angeben, welche deiner Mailchimp-Listen du für dein Formular nutzen möchtest. Du kannst außerdem noch festlegen, ob du ein Signup Tab auf deiner Facebook-Seite anzeigen möchtest und in welchem Design (Theme) das Formular auf deiner Facebook-Seite angezeigt werden soll (ich empfehle hier das Standard-Design von Mailchimp, der Facebook-Designstil wurde bei mir nicht ganz korrekt angezeigt).

mailchimp-facebook-integration-03

Wenn du die Tab-Option nutzt, kannst du außerdem noch die Überschrift wählen, die im Tab genutzt werden soll.

mailchimp-facebook-integration-04

3. Die Integration auf Facebook testen

Nachdem du deine Einstellungen gespeichert hast kannst du über den „Test Connection“ Button testen, ob die Verknüpfung erfolgreich war. Wenn alles geklappt hat, solltest du ab diesem Zeitpunkt deine Mailchimp Newsletter Integration auf deiner Facebook-Seite sehen können.

mailchimp-facebook-integration-05

Ich hoffe diese kleine Anleitung war hilfreich für dich. Kennst du noch weitere Möglichkeiten, einen Mailchimp Newsletter zu promoten? Was sind deine Tipps, um möglichst viele deiner Leser auf deinen Newsletter aufmerksam zu machen? Schreib mir deine Erfahrungen doch einfach in einem Kommentar!

15 Kommentare

  1. Hallo Ellen,

    Vielen Dank für diesen großartigen Tipp, war mir bisher nicht bekannt. Habe das eben ausprobiert und es dauert echt nur 2 Minuten.

    Etwas schade ist, dass das anscheinend nur mit einer Facebook Seite funktioniert. Habe auf die Schnelle keine Möglichkeit gefunden, die Mailchimp App auch auf meiner zweiten Seite einzubauen.

    Aufmerksam auf den Newsletter mache ich auch mit einer Slide-In Box im rechten, unteren Eck. Es ist etwas weniger aufdringlich als nervige Popups, und funktioniert ganz gut. Verwende dafür das Boxzilla Plugin: https://de.wordpress.org/plugins/boxzilla/

    LG,
    Thomas

    • Hallo Thomas,

      oh, das wusste ich nicht, dass es nur auf einer Seite klappt. Das wäre natürlich schade. Ich schaue auch mal, ob ich darüber auch noch etwas herausfinden kann.

      Vielen herzlichen Dank auch für deinen Hinweis zum Boxzilla Plugin, das ist auf jeden Fall auch eine übliche Technik. Du hast Recht, mir persönlich sind die kompletten Popups auch immer etwas zu aufdringlich. Z.B. bei Shops sind diese aber ja auch sehr üblich :)

      Grüße, Ellen

  2. Danke für diese Anleitung, wird gleich mal umgesetzt.

    Eine Frage: Wie handhabt ihr Mehrsprachigkeit beim Newsletter? 2 Listen (de, en), Checkbox beim Anmelden, …?

    • Hallo Martin,

      wir benutzen das Plugin „Easy Forms for MailChimp“, da man dort auch 2 Formulare anlegen kann. Das ganze kombinieren wir dann mit dem Plugin „Widget Logic“.

      Über das Plugin kannst du angeben, dass das eine Widget nur in der deutschen und das andere nur in der englischen Sprache angezeigt werden soll. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob das nicht nur bei WMPL so funktioniert.

      Ich hoffe meine Antwort ist hilfreich.
      Grüße, Ellen

      • Hallo Ellen,

        danke für deine Antwort!
        Das Plugin Easy Forms for MailChimp kannte ich noch nicht, kann es aber sehr gut gebrauchen :)

        Schöne Grüße!

    • Hallo Daniel, man kann doch einfach in dem Formular den Nachtrag einbringen: “ Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).
      Ich habe es jedenfalls mit meiner Fanseite so gemacht.

      • Sebastian Berger 22. November 2016

        Hallo Tina,

        dieser eh notwendige Hinweis (der per Optin erfolgen und auch so gespeichert / archiviert werden sollte), ändert aber nix daran, dass die persönlichen Daten Deiner Nutzer auf Servern in den USA gespeichert werden.
        Ich empfehle diesbezüglich den Blog von Rechtsanwalt Schwenke, der sich lange und nachhaltig mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

        Beste Grüße :)

  3. Hallo Ellen, das war ein wirklich erstklassiger Tipp, vielen Dank.
    Innerhalb von 2 Minuten war das Formular auf der Fanseite integriert. Habe ich mir echt schwieriger vorgestellt.
    Deinen Beitrag nehme ich für Freitag mit in meiner Wochenschau #SocialWebNews auf ;-)
    LG Tina

  4. Hall Ellen,

    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich werde es gleich mal probieren und bin auf das Ergebnis gespannt!

    Bisher habe ich die Anmeldung zu meinem Blog-Newsletter nur über ein Formular und in der Kommentarfunktion aktiviert. Vielleicht für dich auch eine gute Möglichkeit, um neue Newsletter-Leser zu gewinnen. Denn meine Daten als Leser habe ich dann schon eingetragen und muss nur noch das Häckchen für deinen Newsletter anklicken.

    Also nochmal vielen Dank für deine tolle Anleitung!

    Liebe Grüße aus Freiburg

  5. Sebastian Berger 22. November 2016

    Hallo Ellen,

    vielen Dank für den tollen Beitrag. :)

    Wie weiter oben schon erwähnt… für deutsche Nutzer ist das keine empfehlenswerte Kombi.

    Datenschutztechnisch funktioniert Mailchimp zwar „gerade“, da Privacy Shield ja verabschiedet wurde. Jedoch ist das für gewerbetreibende, gerade in Verbindung mit Facebook immer noch nen Krisenthema, vor allem wenn in naher Zukunft dieses Datenschutzabkommen auch wieder kassiert wird.

    Habt ihr mal Anbieter wie Newsletter2go oder Cleverreach getestet?

    Mailchimp ist toll, aber solange die keine europäischen oder gar deutschen Server anbieten, für mich persönlich keinerlei Einsatzgebiet.

    Liebe Grüße
    Sebastian

  6. Hi Sebastian,

    das sehe ich auch so, die Situation kann sich schnell wieder ändern, falls z.B. ein neuer Datenschutzskandal hochkocht. Ich hatte vor einiger Zeit bei Mailchimp im Rahmen meines Blogs nachgefragt, in welchem Land denn eigentlich deren Server stehen. Leider wollte man mir noch nicht mal dazu Auskunft geben.
    CleverReach und Newsletter2Go kenne ich gut und finde, dass das sehr gute Alternativen sind. Vor allem CleverReach braucht sich funktionsmäßig nicht vor Mailchimp verstecken.
    Was wirklich gut ist an Mailchimp ist der kostenlose Tarif. Überschreitet man allerdings die Grenzen, dann wird das richtig teuer, gerade bei dem aktuell sehr hohen Dollarkurs.

    Viele Grüße,
    Robert

  7. Hey : ) Echt coole Sache ist wirklich super schnell gegangen, kann mir nur noch jemand von Euch sagen, wie ich das Bild dieser App ändern kann? der Brief mit diesem Regenbogen haut mich nicht so vom Hocker!
    Danke im Voraus LG Christoph

  8. Das Bild kannst du über Einstellungen – Apps – MailChimp ändern. Achte nur auf Formatgröße und entferne die Transparenzen sonst ist das Äffchen sauer ;-)

  9. Liebe Ellen,

    wie lustig, dass du dich gerade in diesen Tagen mit dem Thema auseinandersetzt, das mich auch interessiert – bei Mailchimp gibt es die Möglichkeit, auf der Website ein Pop-Up-Formular fürs Newsletter-Sign-In anzulegen, ich weiß allerdings nicht, wo ich den Code in mein Onigiri-Theme einfügen sollte. Hättest du da einen Tipp…?

    Liebe Grüße,
    Charlotte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *