Webworker Lunch-Tipps: Leckere Salate zum Mitnehmen

Webworker Lunch Tipps: Salate zum Mitnehmen

Als Webworker und Computer-Geek sitzt man so ziemlich den ganzen Tag vorm Rechner und in der Mittagspause bleibt auch oft nur Zeit für einen kleines Mittagessen oder einen Snack unterwegs. Wenn man sich da kein Lunchpaket vorbereitet hat, tendiert man leider viel zu schnell dazu, auf ungesundes Fast-Food oder eher langweilige belegte Brötchen zurückzugreifen. Doch mit ein bisschen Kreativität kann man sich in ein paar Minuten auch einen leckeren Salat für die Mittsgspause vorbereiten.

Tomaten Mandel Salat mit Pesto

Zutaten:
-Tomaten (besonders lecker sind kleine Cocktail-Tomaten)
– Mandeln (Menge nach Belieben)
– 1 Glas Pesto
– 1 Zitrone
– Olivenöl, Salz und Pfeffer

Webworker Lunch Salate to Go

Ein Tomaten-Salat ist immer lecker und du kannst die Tomaten ganz einfach schon gewaschen und geschnitten in einer Tupperbox vorbereiten. Dann würzt du deinen Salat direkt in der Box mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer oder wie du dein Dressing am liebsten magst. Die Mandeln kannst du entweder direkt in der Packung oder in einem Zip-Beutel mitnehmen (andere Nüsse, z.B. Walnüsse sind natürlich genauso lecker). Das Pesto kannst du auch leicht im Glas mitnehmen.

In deiner Mittagspause kannst du dann entweder direkt in der Tupperbox oder auf einem Teller die vorbereitetn Tomaten und die Mandeln mischen und mit etwas Pesto (alternativ passt auch Hüttenkäse oder Hummus) essen.

Webworker Lunch: Tomaten Mandel Salat
Leckerer Tomaten Mandel Salat mit Pesto

Grüner Salat mit Kichererbsen und Parmesan

Zutaten:
– grünen, gemischten Salat (für Eilige direkt fertig aus der Tüte)
– 1 Dose Kichererbsen (Thunfisch passt ebenfalls)
– 1 Tüte geriebenen Parmesan
– 1 Zitrone
– Olivenöl, Salz und Pfeffer (falls am Arbeitsplatz vorhanden)

Webworker Lunch Tipp: Zutaten für Grünen Salat Deinen Salat kannst du gewaschen am besten in einer Frischhalte-Tüte oder in einem Gefrierbeutel zum Mitnehmen einpacken. Wenn du es besonders eilig hast, kannst du auch schon fertigen Salat in der Tüte kaufen. Die Kichererbsen (achte darauf, dass du eine Dose mit Lasche zum Öffnen kaufst), den Parmesan und die Zitrone kannst du ebenfalls leicht transportieren.

In der Mittagspause kannst du dann deinen Salat auf einem Teller vorbereiten, indem du die Kischerbsen über dem grünen Salat verteilst und alles mit Zitrone und wenn möglich Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachst. Den Parmesan kannst du ganz am Ende über den Salat streuen. Falls du im Büro oder unterwegs gerade kein Geschirr zur Verfügung haben solltet, kannst du deinen Salat sogar auch dikt in der Salattüte mischen und aus der Tüte essen.

Webworker Lunch Tipps: Grüner Salat mit Kichererbsen
Grüner, gemischter Salat mit Kichererbsen und Parmesan, yummy :)

Salat-Rezepte als Druckversion

Dein Feedback und weitere Vorschläge

Ich hoffe meine Webworker-Lunch Vorschläge gefallen dir und du hast Lust die Salate selbst auszuprobieren. Alle Rezept-Inspirationen habe ich auf dem Stonesoup-Blog gefunden. Toll ist, dass du in ein paar Minuten alles vorbereiten kannst und nicht auf ungesundes Fast-Food angewiesen bist. Lecker ist das ganze natürlich auch noch. Probiere es doch einfach einmal aus und schreibe mir dein Feedback. Auch über weitere gesunde Webworker-Lunch Ideen freue ich mich sehr!

9 Kommentare

  1. Reinhard 27. April 2012

    Nom Nom:) Danke für die tollen Rezepte! Kann meinen Thunfischsalat schon nicht mehr sehen ;)

  2. Gutes Thema. Bin gerade dabei abzunehmen. Wenn man den ganze Tag im Büro sitzt kommen auch solche Themen gut. Abwechslung tut gut. Nice

  3. Langsam sieht man dieses ganze Tag vor dem Rechner sitzen bei mir. Zeit was zu ändern. Der Salat sieht seht lecker aus.

  4. Christoph 15. Mai 2012

    Ein sehr kreativer und super Artikel.. Rezepte werde ich auf jeden fall versuchen.. Danke dafür..

  5. evarella 22. Mai 2012

    ich hab was neues entdeckt auch very easy:
    1 kleiner Kuchenteller,
    darauf kippe ich etwas Olivenöl und Zitrone
    Salz dazu, etwas Chillie…. wenn ich Kräuter habe dann die auch druff und Knoblauch

    darin ditsche/tunke/stippe ich mein Brot ( am besten Weissbrot)

    und knabbere Tomaten und Gurkenscheiben dazu

    super easy und superleckaaaaa!

  6. Das ist ein super Rezept. Ich persönlich koche ziemlich ungern, wie wahrscheinlich viele andere auch. Mir gefallen schnelle und effektive Gerichte, so wie das hier. Vor allem ist es eine “solide Basis”.
    Man kann ja je nach Lust und Laune noch weitere Dinge hinzufügen oder andere weglassen. Kichererbsen habe ich z.B. nicht immer im Haus, Tomaten aber schon :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *